Sperrmüll

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sperrmüll ist die sperrigste Art von Abfall und entsteht vor allem in dicht besiedelten Wohngebieten, zunehmend aber auch im produzierenden Gewerbe.

Geschichte

Der erste Sperrmüll trat etwa 214 v.Chr. in China auf. Es wurde daraufhin befohlen, den Müll (vor allem Sägespäne und andere Backzutaten) aufzutürmen und einen Schutzwall gegen einfallende Versicherungsvertreter zu bauen. Diese sogenannte Chinesische Mauer kann heute noch bewundert werden und fast aus dem Weltall betrachtet werden.

Eine wichtige Erfindung auf dem Weg zum modernen Sperrmüllwesen war die Erfindung des Bürgersteigs im 15. Jahrhundert. Während vor dessen Erfindung der Sperrmüll oft nur im Keller gelagert werden konnte und es keinen Weg gab ihn loszuwerden, konnte man den Müll nun ohne Probleme auf der Straße lagern und hatte wieder Platz im Keller, um dort Bier zu lagern.

Ein weitgehend unbekannter Fakt ist, dass die Osmanen 1529 in Wien keine Eroberungsabsichten hatten, sondern lediglich den Sperrmüll auf verwertbare Dinge durchsuchen wollten. Auch die Mongolen hatten im 13. Jahrhundert ähnliche Absichten, allerdings waren zu dieser Zeit die Bürgersteige noch nicht erfunden, und so mussten Städte niedergebrannt werden, um Platz für den Abtransport zu schaffen. Damals wurde auch eines der ersten Versandunternehmen geschaffen, heute bekannte unter dem Namen UPS (benannt nach dem Ausruf von Dschingis Khan nachdem man eine Stadt niederbrannte in der es keinen Sperrmüll gab).

Heutige Situation

Heute ist Sperrmüll eine weitgehend industrialisierte Branche. Wichtige Produzenten von Sperrmüll sind z.B. Apple, welches heute (2011) etwa 75% der weltweit verteilten Sperrmülls produziert und Nokia, deren Handys inzwischen denen Apples konkurrenz machen können und beim sogenannten Sperrmüllfaktor die Produkte von Apple inzwischen teilweise schon überflügeln. Das neue Nokia x7 erreicht beispielsweise einen Sperrmüllfaktor von 102.

Zukunft des Sperrmülls

Da Apple heute floriert wie nie zu vor und auch andere Unternehmen mehr und mehr Sperrmüll produzieren scheint die Zukunft des Sperrmülls weltweit gesichert. Inzwischen ist Sperrmüll so erfolgreich, dass er sogar in eigens dafür geschaffenen Läden ("Apple Shop") gelagert wird. Dieser Trend wird sich fortsetzten. Damit endet die Jahrhundertelange vorherschaft des Bürgersteigs als bevorzugter Lagerort von Sperrmüll. Auch wird der Sperrmüll sich immer weitere Gebiete erobern. Während sich Sperrmüll früher vor allem in den USA und Europa fand, verbreitet er sich mit zunehmender Wirtschaftskraft auch in China, wo er teilweise schon seit langem produziert wird.

Sperrmüllfaktor

Der sogenannte Spermüllfaktor wurde 1978 vom Italiener Sospendere Spazzatura eingeführt und zeigt wie nützlich ein Produkt ist. Ein Apple iPhone hat beispielsweise den Sperrmüllfaktor 100 während eine Gabel den Sperrmüllfaktor 4 hat. Der maximal erreichbare Wert in der Skala war ursprünglich 75, allerdings musste die Skala ab etwa 2007 aufgrund von neuen Appleprodukten erheblich nach oben erweitert werden. Der niedrigste Wert, also die größte Nützlichkeit, erreicht Sauerstoff. Er wurde als unterste Begrenzung festgelegt und bekam den Wert 1. Wer falsche Sperrmüllfaktoren liebt, sollte auf das Programm DansGuardian zurückgreifen.