Soundkarte

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Soundkarte ist eine Gerätschaft, die es 12- bis 18 Jährigen Jungen ermöglicht während des Konsums von Erotikseiten (oder ähnlichem) im Internet auch in den Genuss der zahlreichen Darstellerdialoge zu kommen. Außerdem könnten CS:S-Spieler ohne Soundkarten nicht miteinander kommunizieren. Extremchatter hassen Soundkarten übrigens. Sie sind der Meinung, dass diese Monster eine Bedrohung für das geschriebene Wort sind. In der Vergangenheit gab es bereits zahlreiche Anschläge gegen Soundkartenlieferungen von Knuddels-Usern.

Technisches

Wenn man eine Soundkarte falsch einstellt oder sie kaputt macht weil man zu doof für die Anleitung ist, bringt sie als einzige Klänge Feuchte Furzgeräusche oder im schlimmsten Fall garnichts hervor.

Der komplizierte Einbau ist Noobs, Nerds, Heteros und Schwulen nicht zu empfehlen, denn hierbei kann es zu zahlreichen Verletzungen kommen. Des Weiteren gilt beim Einbau: Niemals ohne Ohrenschutz an die Arbeit gehen! Die meisten Soundkarten springen sofort in jedes offene und ungeschützte Ohr das ihnen vor den Anschluss läuft.

Professionelle Soundkartenwerbung

Vergangenheit

Die Soundkarte hat eine sehr wechselhafte Geschichte hinter sich. 1983 waren die modernsten Töne, die die guten Stücke draufhatten "Ping" und "Pong", wenn man Glück hatte, hörte man auch ab und zu ein "Plopp". Inzwischen hat sich das Akustikrepetoire der Geräte enorm erweitert. Moderne Soundkarten müssen Geräusche wie "Krabumm", "Peng" oder auch "Uargh" wiedergeben können.

Bill Gates versuchte in der Vergangenheit geschätzte 85 mal, ein Patent auf Lebenszeit für die Herstellung von Soundkarten für sein Imperium Microsoftum zu erhalten, doch er hatte sich vor dem Termin im Patentamt nicht die Zähne geputzt. Infolgedessen fiel der Patentangestellte in Ohnmacht und eine Vergabe kam nicht zu Stande.