SimCity

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

SimCity ist eine erfolgreiche Spielreihe, die sich größtenteils mit Städtebau und Wirtschaft befasst. Seit dem Jahre 1997 ist an dieser Reihe auch Electronic Arts beteiligt. Und selbst bei der 4 Version lässt die Grafik immer noch zu wünschen übrig.

Geschichte

Im Jahre 1989 entwickelte Will Wright ein Spiel, in dem es darum gehen sollte eine Stadt zu bauen und zu verwalten. Über Nacht entwickelte er eine Stadt und merkte schon nach dem ersten Tag, dass es viel mehr Spaß macht die Stadt zu zerstören. Seine Geldgeber fanden jedoch keinen Gefallen an den Zerstörungen, da es in der realen Welt bereits genug davon gibt. Sie zwangen Will dazu ihnen zu gehorchen, doch Will baute dennoch heimlich ein paar Katastrophen ein. Will Wright erschuf somit über mehrere Tage und Wochen das erste Spiel: SimCity.

Prinzip

Am Anfang kann man sich aussuchen welchen Spielmodus man nimmt. Es gibt folgende Varianten:

Loserstadt

In diesem Modus kann man sich eine schon geplante Stadt aussuchen, die dann meistens völlig bescheuert angelegt wurde(z.B. 1 Atomkraftwerk für eine Millionenstadt, Müllkippen neben die Wohnzonen). Man braucht nur noch auf den Play-Knopf zu drücken und gucken, wie die Leute an übermäßiger Umweltverschmutzung und einem Gesundheitsquotienten von 1 verrecken. Dieser Modus ist für absolute Greenhorns vielleicht noch ganz lustig, nervt aber nach einiger Zeit.

Stadt laden

Hier findet man entweder die schon gebauten und zerstörten Städte oder äußerst detailgetreue Nachbauten berühmter Metropolen wie Berlin (das Rathaus steht am Kurfürstendamm) oder Frankfurt (seit wann gibt es in Frankfurt keine Feuerwehr mehr?). Besonderen Spaß macht es, Frankfurt in Schutt und Asche zu legen und zuzuschauen wie die feuerwehrlosen Sims versuchen, mit kleinen Eimerchen die Katastrophe zu bekämpfen.

Szenario

Das Szenario ist der mit Abstand schwierigste Spielmodus. Führende Nerds haben bereits entdeckt, das es völlig unmöglich ist, auch nur ein Szenario zu schaffen. Hier muss man z.B. mit ansehen, dass in Berlin eine Revolte die Regierung stürzt und das Konto auf -3.000.000 fallen lässt. Man kann natürlich auch versuchen, London vor dem flammenden Inferno mit zwei Feuerwehrautos zu retten, aber das ist ungefähr so sinnvoll wie einen Tyrannosaurus Rex mit einem Staubsauger zu bekämpfen. Man munkelt, es habe sogar einmal ein Kellerkind geschafft, das Szenario Mafia in Moskau zu lösen. Daraufhin seien die Ufos im Spiel wutentbrannt aus dem PC ausgebrochen und haben den Jungen auf den Planeten KP-893 gebeamt.

Freies Herumbauen und Zerstören

Dies ist die beliebteste Variante. Man bekommt ein Gelände vorgeworfen und zieht aus dem Nichts eine Großstadt heran, die man anschließend genüsslich zertrümmert. Falls man allen Ernstes das Ziel hat, eine funktionierende Weltstadt zu bauen, empfiehlt es sich, solange Parks und Spielplätze zu bauen, bis die Landpreise auf "Astronomisch" steigen und man sich an den Steuern dumm und dämlich verdient. Oder man gibt einfach call cousin vinnie ein und einem werden 100.000 Euro geschenkt. Echt wahr!

Spiele

Die ersten beiden Spiele(SimCity und SimCity 2000), gab es auf einem Gerät der Firma Nintendo.

SimCity

Das erste Spiel von Will Wright war noch relativ einfach und hatte einen einfachen Draufblick. Schon damals bereiteten die Katastrophen und die Macht die Bürger mit überhöhten Steuern zu nerven den meisten Spielern höllischen Spaß. Die Bedürfnisse der Bewohner wurden selbstverständlich ignoriert, da sie vollkommen sinnlos waren. Strom, Schulen, Polizeistationen, Krankenhäuser, die Feuerwehr und der örtliche Puff waren insgesamt ein paar der wichtigsten Gebäude die das Spiel zu bieten hatte. Am besten jedoch war es einen Hafen an Land, und einen Flughafen im Wasser zu bauen. Auf den stark befahrenen Straßen der Stadt sah man die Autos stets zur F-Zero-Rennbahn fahren.

SimCity 2000

Dieses Spiel wurde 1995 produziert, was der Name ein wenig falsch zur Geltung bringt. SimCity 2000 ist der erfolgreiche Nachfolger von SimCity und wurde in Massen verkauft. Die besten Neuerungen waren natürlich die Katastrophen. Sie waren noch brutaler und gemeiner. Änderungen gab es auch anders wo. Ab jetzt musste man Wasserrohre verlegen und die Bewohner wurden deutlich anspruchsvoller - diese miesen dreckigen.... Eine weitere neue Option war das freischalten. Erst ab bestimmten Einwohnerzahlen wurden Hochschulen, Solarkraftwerke, Pornosender und bestimmte Dienstleistungen freigeschaltet. SimCity 2000 verfügte über eine sehr gute Grafik und wird bis heute noch wegen den Katastrophen gern gespielt.

SimCity 3000

SimCity 3000 wurde im Jahre 1999 entwickelt und produziert. Die Gebäude und die Katastrophen bekamen weitaus realistischere Züge. So bekam man auch die Möglichkeit vereinzelte Personen auf der Straße verbrennen zu sehen. Fahrzeuge bekamen Fenster und die Bäume bekamen ein saftiges Grün. Viel hat sich am Spielprinzip nicht geändert, doch es wurde schwerer. Zudem gab es noch immer die nervigen Bewohner und ihre dämlichen Bedürfnisse, wie das Verlangen nach einer Treppenbeleuchtung oder einem Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden. Zudem ist es möglich, mit anderen Städten zu handeln oder ihren Müll aufzukaufen um sie kurz darauf übers Ohr zu hauen und die Ufos zu ihnen herüber zu scheuchen, natürlich ist es auch möglich Atommüll aufzukaufen und diesen dann auf der Straße zu verteilen, nur um zu sehen wie die Leute reihenweise an Krebs sterben. Überhaupt konnte man die Bürger endlich dazu zwingen im Müll zu wohnen, wenn absichtlich keine Müllkippe gebaut wurde.

SimCity 3000 Deutschland

SimCity 3000-Deutschland ist eine Erweiterung von SimCity 3000 und spielt im Deutschland des Jahres 1943. Neue Katastrophen wie Schlachten und Kriege kamen hinzu. Neue Bonusgebäude wie der Führerbunker und Konzentrationslager waren ein beliebtes Feature. Das Spiel wurde dann schließlich verboten, weil es gewaltverherrlichend war.

SimCity 4

SimCity 4 besitzt, statt wie seine anderen Vorfahren eine Sicht in 3-D. Die Dreckssäcke...Ähhhm, Bewohner waren sehr anspruchsvoll und der Verkehr bekam ab hier eine noch wichtigere Rolle. Arbeitslosigkeit war im Stadtzentrum nicht selten und auch die Freischaltungsoptionen wurden deutlich schwieriger. Der Bürgermeister hatte die Macht Gebäude anzuzünden und einen Tornado zu kontrollieren. Dies machte das Spiel zum Besten von allen. SimCity 4 hatte bestimmte Regeln und das Geld fiel nicht so vom Himmel, sondern musste hart verdient werden. Problematische Geldverschlucker waren und bleiben die Müllabfuhr und Ruth Moschners Makeup-Verbrauch.

SimCity Societies

Anders als bei den anderen SimStadt spielen kann man bei dieser Version die Kamera frei schwenken. Man ist nicht an das 90 Grad-Ansischts-System gebunden, was jedoch der einzige Vorteil dieses Ka... ist. Das Spiel wurde oft kritisiert da alles Mögliche explodiert. Der Zoom wurde schlecht gestaltet, sodass Autos zu grauen, verpixelten Kästen mutieren. Auch die Bürger, die attraktiv sind, mutieren zu häslischen Monstern, sodass die pornografischen Gebäude nur noch verlusst bringen. Und das schlimmste, wenn alles gut läuft, explodiert die städtische Bank und man ist pleite. Und wenn man pleite ist, kommt eine verpixelte Version von Bill Gates. Dann öffnet sich ein Windows-Terminal und der Befehl format c:, der Windows und alles Daten und Programme vom Datenträger C löscht, ausführt.

SimCity

EA ist bei der jetzigen Ausgabe kein neuer Name eingefallen, wodurch sie einfach den Namen der Erstausgabe kopierten. Nach etlichen Pannen der Server, fiel EA nichts besseres noch schlechtere Spiele zu verschenken. Zum Beispiel wurde Pflanzen gegen Zombies verschenkt, was für 80ct in jedem Store zu kaufen gibt.

Das Spiel zu spielen ist relativ leicht. Man hat wie in den Vorgängerteilen die Macht über die Bürger, die jetzt noch dümmer als vorher sind. Das hängt aber auch mit dem Schulsystem des Spiels zusammen, wo Kinder im Alter von sechs Jahren schon auf die Universität gehen können. Klar das die Kinder dort nichts verstehen. Wenn die Sims dann erwachsen geworden sind, gehen sie arbeiten. Sie suchen sich dann jeden Tag ein anderen Arbeitsplatz zum arbeiten, sodass sie an einem Tag Polizist sind und an einem anderen Tag am Fließband in der Fabrik stehen. Den Job führen sie dann nur halbwegs gut aus. (s. Bild links)

Des Weiteren zünden die Sims ihre Häuser oft selber an. Der Brand kann nur mithlife von fünf Feuerwehrwachen gelöscht werden, da die dummen Sims den Weg zum Feuer nicht finden. Dazu hält sich die Feuerwehr an die Verkehrsregeln, was ein schnelles Löschen unmöglich macht.

Zudem stürzt gleich das ganze Haus ein, wenn ein Sim sich den Arm gebrochen hat, nicht rechtzeitig (innerhalb einer Minute!) behandelt wird und deswegen gleich die ganze Familie wegstirbt. Wenn man dann auch noch einen hübschen Park gleich neben dem Ghetto baut, werden die Hartz IV-Empfänger in den Platten innerhalb einer halben Stunde zu reichen Säcken.

Man sieht also, dass SimCity extrem realistisch mit Unrealismus umgeht.

Katastrophen

Nun der wichtigste Teil: die Katastrophen.

Feuer

Feuer ist die einfachste Katastrophe, es brennt einfach alles und jeden bis auf die Knochen nieder und lässt die Kraftwerke explodieren. Man kann auch Atomkraftwerke damit anzünden was das gesamte Gebiet verseucht.

Tornado

Tornados verwüsten das Gebiet bis zum geht nicht mehr. Sie pusten alles weg - sogar den Bürgermeister. Zudem machen sie das Feuer noch stärker, da sie es mit Luft versorgen.

Schon wieder ein Tornado der die Stadt verwüstet.

Bowser

Der King der Koopas höchstpersönlich, sucht die Stadt auf um dort nach Super Mario zu suchen. Während seiner Suche zermalmt und zerstückelt er alles was ihm in die Quere kommt.

UFO

Jeder weiß, es gibt keine Aliens.

Erdbeben

Wenn die Erde bebt hat es sich ausgespielt. Das Beben zerstört alles, sogar die Träume der Kinder. Was den Bewohnern jetzt noch übrig bleibt ist zu Gott zu beten, was ihnen aber auch nichts nützt, da der Spieler selbst Gott ist.

Supergau

Schon mal gefragt woher die Teletubbies stammen? Sie sind die Opfer eines Supergaus.

Überschwemmung

Schwimmen hilft zwar zu beginn, aber nicht wenn das ganze Festland vom Wasser verschlungen wurde.

Systemfehler

Simcity.exe hat einen Fehler festgestellt und muss beendet werden.

Dies ist eine der gefährlichsten Katastrophen, denn dabei wird die gesamte Stadt zerstört. Es bleibt in solch einem Fall nur zu hoffen, dass der Speicher nicht zerstört wird.

Spielfehler

  • Bei Mehrspielern kann es öfters passieren dass der Stromverbrauch mit dem Geldbetrag vertauscht wird.
  • Durch bestimmte Tricks kann man die Einwohnerzahl berechnen. In einem 10-stöckigem Hochhaus passen 4000 Personen! Somit würde auf die Fläche eines Spielplatzes etwa 150 Personen passen!
  • Gewerbegebäude klagen immer noch über zu hohe Steuern, auch wenn die Steuern auf 0% gesunken sind!
  • Privatverkehr wird nicht angezeigt.(Der Bürgermeister will ja auch nicht beim Privatverkehr gefilmt werden)!
  • Wirkungsradien von Krankenhäuser oder Schulen enden am Stadtrand!
  • Bei erschöpfter Rechnerlast kann es passieren das der Ticker einige Minuten stehen bleibt bevor er wieder weiterrückt.
  • Bei Mehrspielern bekam man statt einer Katastrophe oft lästige Bewohner.
  • Wenn der Cheat Stupidedia eingeben wurde, stürzte der Computer ab.
  • Bei dem kamelopedianischem Cheat Möpp Möpp Höp kann es vorkommen, dass beim Nachbarspieler Geld kommt und beim Eingeber des Cheats ein Virus namens Bill Gates auftaucht, was so viel bedeutet wie dummer Blödmann!
  • Bei 300.000 Einwohnern kann es vorkommen, dass Bewohner wünschen, dass ihr Haus zerstört wird. Was aber schon zu spät ist, weil es sowieso schon vom Bürgermeister aus Zerstörungswut zerstört wurde!
  • Bei einer Anzahl von über 5 UFO's kann es vorkommen, dass sich die UFO's gegenseitig zerstören oder dass eine Nuklearbombe die ganze Stadt zerstört. Mit dem Cheat "afektus genger" funktioniert es auch bei dem Gegenspieler.
  • Bei einem Versuch einen Teletubbie in einem Atomkraftwerk zu bilden, kann es dazu kommen, dass statt dem Teletubbie das ganze Atomkraftwerk in einem Supergau explodiert.
vorher
nachher

Bewertung

Insgesamt ist Simcity ein Spiel, das weder Sinn noch Spaß macht und jeden um den Verstand bringt. Oft wird es dann vom Konsumenten wütend an die Wand geworfen.

Siehe auch