1 x 1 Silberauszeichnung von Sky

Sheos

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Schuhe.jpg
- SHEOS -
Deutscher Titel: Sheos
Genre: Mocumentary
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: Ungewiß
Länge: Fast drei Minuten
Altersfreigabe: Leider
Stab

Regie: Kelly Bundy
Drehbuch: Einseitig
Produktion: Kelly Bundy
Musik: Geklaut
Kamera: Kaputt
Schnitt: Ja, bitte!
Besetzung

Gott: Al Bundy
Hund:: Nicht Buck Bundy
Blonde Frau: Kelly Bundy
Onanist im Vorspann: Bud Bundy
Das Monster: Peggy Bundy

Das etwa dreiminütige Monumentalepos Sheos zeigt die Erschaffung der Welt aus der Sicht der blonden Tochter (nicht des einsamen Sohnes) eines recht unerfolgreichen Fußbekleidungsverkäufers.

Hintergründe

Die völlig zurecht unterbewertete Kelly "Dampfbucke" Bundy zeichnet mit diesem Kurzfilm ein völlig neues Bild der Evolution. Nicht nur negiert sie Darwin und die christliche Erschaffungslehre, sie konstruiert eine - ihrer Meinung nach - neue Welt. Leider war die Verfilmung dieses Themas wohl so pädagogisch wertvoll, daß sie gar ein Preisgeld in Höhe von 10.000 $ erhielt.

Die Erschaffung der Welt

Tag 1

Ein barfüßiger entsteigt einem Babypool und setzt seine ersten Schritte auf trockenes Land.

Tag 2

Die Höhlenmenschen probieren Stöcke und Steine als erste Schuhe aus, scheitern kläglich.

Tag 3

Auch Bratpfannen und Gummipuppen scheiden aus.

Tag 4

Der große Schuhmann im Himmel, der einst vier Touchdowns in einem einzigen Highschool-Footballspiel schaffte, greift ein. Er überreicht dem Menschen einen Schuh.

Tag 5

Gerüchte werden breit, es gäbe gar keinen großen Schuhmann im Himmel. Andere sagen, der Beweis für den Schuhmann wäre erst dann gegeben, wenn der andere Schuh fällt.

Tag 6

Der große Schuhmann sieht sich sein Werk mit Genugtuung an und schläft ein.

Kein Schuh!

Tag 7

Der andere Schuh fällt.

Fazit

In der Schuhverkäuferlobby als Verfilmung einer Innungsbibel gleichgesetzt ist dieses Videodokument der klare Beweis dafür, daß man auch mit der größtmöglichen Menge Fußschweiß tatsächlich Geld machen kann. Naja, oder zumindest einen Film über die Entstehung der Welt. Wurde die Erde tatsächlich wie im Drehbuch geplant erschaffen bleibt der Menschheit nunmehr nichts anderes übrig, als genau dies zu glauben. Oder auch nicht. Wer kann sich da schon sicher sein?