1 x 1 Silberauszeichnung von Sky

Service

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guter Service muss reibungslos funktionieren. Auch technischen Problemen zum Trotz!

Begrifferklärung

Das Wort "Service" leitet sich (wie so vieles) aus dem lateinischen ab und bedeutet soviel wie "Kommt drauf an, wie viel Du bezahlst." Das Wort beschreibt im allgemeinen Dienstleistungen (das heißt Tätigkeiten), die für eine Person oder eine Firma erbracht wurden. Somit ist Prostitution auch eine Art Service. Da bekommt das Wort einen neuen, schmutzigen Charme. Dienstleistungen unterscheiden sich in der Geschäftswelt von Sachleistungen, weil es hier um den Ankauf von physisch vorhandenen Dingen geht. Bei Dienstleistungen handelt es sich um virtuelle Dinge, die im Moment des Erbringens schon wieder vergangen sind, eine Ausnahme bilden im theoretischen Idealfall Lehrdienstleistungen in der Schule. Zur Veranschaulichung ist das Thema Prostitution sicher leichter erklärt. Sex kann man nicht lagern, Nutten dagegen schon.

Service-Arten

Es gibt viele Möglichkeiten, Service oder Dienstleistungen zu erbringen. Sie unterscheiden sich darin, was für wen wie getan wird. Hier eine kurze Zusammenfassung der einzelnen Punkte und dazugehörige Erklärungen.

Personenbezogene Dienstleistungen

Sie beschreiben einen Service, der direkt an einer Person vorgenommen wird. Das unterscheidet sich wiederum darin, ob die Person passiv oder aktiv in den Vorgang eingebunden ist.

Kunstfehler

Kunstfehler nehmen ein breites Feld bei den medizinischen Dienstleistungen ein. Eröffnet werden sie meist mit einer Fehldiagnose, der im Fall des Überlebens jahrelange Prozesse folgen, während derer man juristische Dienstleistungen als Klient des Rechtsanwaltes und als zivilrechtlicher Kläger vor dem Gericht in Anspruch nimmt. Abschließend erfolgt ein in der Regel abschlägiges Urteil, das einem aber alle Möglichkeiten offen läßt, versicherungsrechtliche Leistungen in Anspruch zu nehmen. Wenn auch Kunstfehler und ihre Folgen normalerweise als höhere Gewalt ausgeschlossen sind, bilden sie die Grundlage, Verträge mit einem umfassenderen Schutz abzuschließen, für den Fall, der doch nie eintritt. Die abschließende Dienstleistung liegt in dem guten Gewissen des passiven Versicherungsnehmers.

Beispiel: Man hat starke Bauchschmerzen und blutigen Durchfall, man geht zum Arzt. Der tastet hier ein bisschen ab, drückt da einmal kräftig zu, und schon steht die Diagnose fest: Blinddarmentzündung. Sofort schafft man seinen Hintern ins Krankenhaus und lässt sich operieren. Kaum wurde die Bauchdecke geöffnet, stellt der Chirug verwundert fest: "Donnerwetter! Da ist ja gar keine Entzündung. Da ist ja noch nicht mal ein Blinddarm! Der wurde schon vor Jahren entfernt!" Also wird man wieder zugenäht und entlassen. Zwei Tage später stirbt man an Darmkrebs.

Personentransport

Eine Paraderolle nimmt die Deutsche Bahn AG ein, die hauptsächlich mit vier Problemen zu tun hat: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Letzteres ganz besonders. Nach bereits zwei frisch gefallenen Schneeflocken fährt kein Zug mehr. An durch solche Naturkatastrophen verursachten Fahrpausen schließen sich gern Streiks vom Fahrpersonal, der Lokführer, an. Zusätzlich greifen dann noch Ausfälle wie technische Probleme oder Verzögerungen durch Gleisbaustellen ins Nichtgeschehen ein, wenn man überhaupt das Glück hatte, einen gültigen Fahrschein an den überaus komplizierten Fahrscheinautomaten der Dt. Bahn zu ziehen. Im Zweifel hat man aber dann noch zumindest Gelegenheit, den Schaffner und seinen Service kennenzulernen, der eine Strafe wegen Schwarzfahrens verhängt. Dieses Konglomerat der Bahndienstleistungen ist ein wichtiges gesellschaftliches Phänomen und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Kennzeichnend ist die schiere Zufälligkeit des Auftretens verbunden mit dem regelmäßig negativen Charakter des Konsums, der seinen Ausgleich in dem Ausweichen auf andere Beförderungsmittel, dem Abbau von Überstunden und der Verbesserung der allgemeinen Bildung durch die Lektüre von Bahnhofszeitschriften findet.

Schule

Schule ist in den meisten Fällen ein Service von unserem Staat, der die Schule aus den Steuergeldern seiner Bürger finanziert. Zum Beispiel aus Mehrwert-, Tabak- oder Alkoholsteuer. Aus dem Preis einer Flasche Krombacher wird so vielleicht die eine Seite im Biobuch, die vor Aids warnt und daher Kondome empfiehlt. Gute Sache, aber Bildung ist dem nach gar nicht kostenlos. Und trotzdem hat man den Eindruck, das viele Jugendliche nach neun bis zwölf Jahren Schule noch immer nicht über das Stadium eines Kindergartenkindes hinausgekommen sind. Zwar können die Rabauken mehr oder weniger rechnen, aber einigen hilft das nur bei der Frage, wieviele Pfandflaschen noch bis Feierabend gesammelt werden müssen, oder was wohl die Plasmaglotze aus der Villa in der Vorstadt einbringen wird, nachdem man sie geklaut hat.

Sachbezogene Dienstleistungen

Sie beschreiben einen Service, der nur mit dinglichen Werten realisiert wird. Unterschieden wird hier in sichtbaren und unsichtbaren Werten. Geld und Aktien sind in digitaler Form zum Beispiel unsichtbar, Waren wie Autos dagegen meistens nicht.

Finanzkrisen

Auf dem Börsenparkett findet man neben Massenmördern und Kriegsverbrechern wohl die skrupellosesten Menschen; hier gehört das Spekulieren mit Lebensmitteln zum guten Ton, hier werden Aktien von Konzernen ge- und verkauft, die Gentechnik herstellen und mit ihren Giftstoffen das gesamte Ökosystem gefährden. Die eigentliche Dienstleistung der Börsiander besteht in der Verschaffung der Teilhabe an Fehlentscheidungen einiger Weniger für alle Menschen, so dass im Ergebnis also die Umwelt zerstört, die Städte wieder gewachsen sind und weitere drei Milliarden Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, aber dies durch günstigere Immobilienpreise erst die Grundlage für Dienstleistungen in materieller und immaterieller Form, wie Image-Brunnenbauprojekte, Hotelburgen oder outgesourcte Produkthotlines darstellt.

Abgas-Messtechniksoftware

Aktuelle Abgassmesstechniksoftware ist wie ein Kunstfehler (s.o) zu sehen. Es handelt sich wie bei den Göttern in weiß um höhere Gewalt, da sie in der Regel von den höchsten Hierarchien eines Autokonzerns beschlossen, Eingang in das Auto eines jeden Endkunden findet und einen Prozess weiterer Dienstleistungen in Gang setzt. Nachdem die juristischen Dienstleistungen abgeschlossen sind, die hier sogar eine internationale Dimension annehmen und Juristen auf der ganzen Welt beschäftigen können, füllen sie die Kassen reklamierender Staaten, um schließlich die Arbeitsplätze zehntausender Kfz-Mechaniker zu sichern, während sich für den Endkunden nichts ändert. Es hat ihn kein Geld gekostet, das Auto ist nicht besser geworden, Staaten, die sich normalerweise einen Dreck um die Umwelt scheren, haben ihre maroden Finanzen aufgebessert und der betroffene Konzern ein Steuersparprojekt mehr auf der Handelsbilanz. Ein Idealbeispiel für eine Dienstleistung globaler Tragweite, die keinen negativen Effekt mehr hat.