Segelflugzeug

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Durchbrechen der Schallmauer, ein militärisches Segelflugzeug zeigt beeindruckende Möglichkeiten auf!

Segelflugzeug, das (deu: Segel + Flugzeug). Eine Untergattung der Luftfahrt-Zeugen.

Segelflugzeuge bewegen sich lautlos durch die Atmosphäre, immer darauf bedacht, heimliche Photos von Amateur-Schauspielen zu machen und diese dann im Intra-Net der Segelflugzeuge zu verbreiten. 1964 ist es dem ersten Menschen gelungen, ein Segelflugzeug zu erlegen und ein detailgetreues Abbild aus Holz zu erschaffen und selbst darin Platz zu nehmen. Bis heute hat jedoch niemand die Physik der Segelflugzeuge durchschaut, nur eines ist klar: Ohne Wind stürzen sie ab genau so wie Segelboote ohne Wind versinken. So wird es auch seit 2003 in den neuesten Auflagen der Kinderbücher gelehrt.

Das Segelflugzeug wurde irrtümlicherweise als Mineralölverbrennungsanlage (oder auch Flugzeug) von Chuck Norris gebaut, aber er hat den Motor vergessen einzubauen, weil der Motor zu dieser Zeit nicht in die Holzbauweise gepasst hat. Als Chuck Norris vor lauter Wut, über dieses Malör, das Segelflugzeug durch die Luft schmeißen wollte, verfehlte er dabei den Boden und das Segelflugzeug flog ganz von alleine. Siehe auch: Fliegen.

Das Segelflugzeug fliegt am besten, wenn man nach oben trudelt. Das Trudeln bewirkt ersatzweise das hilflose wedeln mit den Armen (beim Segelflugzeug die Tragflächen), was den Effekt des Fliegens verstärkt. So ist es dem ersten Menschen](Horst) erst 2008 gelungen, mit dem Segelflugzeug nach oben zu trudeln. Vorher gelang es niemandem, dieses waghalsige Manöver unbewusst auszuführen, um dadurch Höhe zu gewinnen. Der Hochtrudeleffekt funktioniert nur, wenn man möglichst sinnlos mit den Steuerelementen herumwedelt und nicht darüber nachdenkt.

Mit der Zeit fand der Segelflieger heraus, dass das Segelflugzeug durch warme aufsteigende Luft, wie zum Beispiel über Pommesbuden oder auch Kuhweiden, durch den Methanausstoß von Kühen, schneller nach oben trudelt.

Derzeit bemühen sich die Hersteller, Segelflugzeuge mit extremen Gleitwinkeln zu bauen. Ziel ist es, den Gleitwinkel flacher zu gestalten, als die Krümmung der Erde unter dem Flugzeug im Geradeausflug verläuft. Dies ermöglicht es, der Erde davon zu fliegen und wird die bemannte Raumfahrt revolutionieren. Unter den Menschen, die sich für klug halten, heißt ein solcher Bock auch Flegelsuchzeug. Dieser Ausdruck wird beim unteren Fußvolk meist missverstanden, so dass diese glaubt, es sein Ding zum suchen von Flegeln.

Berühmte Segelflugzeuge sind zum einen die unglaublich leistungsfähigen und wendigen Einsitzer Rolladen Schneider LS-4, LS-8, Schempp-Hirth Ventus 2 und Discus 2, sowie Schleicher ASW 27. Für tapfere Piloten, die nach dem Motto Talent statt Gleitzahl fliegen, wurde aus Papier und Besteckt die K8 zusammengebaut.

Es gibt aber auch die trägen Pötte (Doppelsitzer), die bevorzugt von laberfreudigen, dummbabelnden, nervtötenden und übergroßen Wichtigtuern und Fluglehrern geflogen werden, da sie es alleine nicht fertigbringen, ein Segelflugzeug sicher an den Himmel zu bekommen und dort zu halten. Dazu zählen vor allem Schleichers ASK 21 und der unzerstörbare Grobs Twin A(r)s(ch)tir. Aber keines ist so beliebt wie Schempp-Hirths Aerodramatisches Meisterwerk Duo Discus, das von den größten unter ihnen geflogen wird.

Neuerdings werden die meisten Segelflugweltrkorde auf dem Hochleistungsflugzeug Astir aus dem Hause Grobe Schlachtung (Mindelheim) geflogen. Als warscheinlich aktuellstes Beispiel dient die Solo-Atlantiküberquerung im Rückenflug von Ulf Skywalker (2009). Seit diesem Jahr gibt es eine neue Kunstflugfigur in der Kategorie Segelkunstflug. Sie stammt natürluch auch aus dem Hause Ulf Skywalker. Diese Figur wird so aufgeführt: Man beschleunigt auf 193,63 km/h. Nun zieht man die Steuerkrüppel ruckartig an den Bauch. Zum Ausleiten einfach wiededer etwas Fahrt aufholen. Diese Figur beherscht jedoch nur Ulf der Skywalker-Gründer.

Die Entwicklung von Segelflugzeugen schreitet immer weiter voran: Seit Horsts erstem Trudelflug, der in der Tat nur einige Minuten gedauert hat, bringen Pioniere wie Ulf Skywalker die Segelflugzeugentwicklung stetig voran. Natürlich müssen FLugzeuge aber auch sicher sein, deshalb werden sie vom großen Shaolin-Meister Ulfgetestet. Die von ihm durchgeführten Tests entsprechen den neuen BLA-BLA 32 DIN Vorschriften und funktionieren nach dem zellulären Diskontinuitötsprinzip. Bei diesen Tests werden Flugzeuge bis 193.5 Km/h in der Standardatmosphäre (1013.25 hPa, 11°C) beschleunigt, wobei Kräfte bis zu 4,325 ges (südschlarafische Einheit) einwirken können. Verreist es das Flugzeug, hat es nicht bestanden, daher der Name (kommt von die Zelle, von griech.Test).