Schwiegersohn

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der sogenannte Schwiegersohn (meistens mit dem Attribut "zukünftig" anzutreffen) ist ein Schwerenöter, der wahrscheinlich gerade um die Hand Ihrer Tochter (gegebenenfalls auch Ihres Sohnes) anhält. Sein Hauptberuf ist es, die Mutter seiner Verlobten/Ehefrau in den Wahnsinn zu treiben, worin er auch ein anerkannter Meister ist.

Typische Verhaltensweisen

Er gehört zu der Kategorie der alles versprechenden aber nichts einhaltenden Männer.

Auf den ersten Blick wirkt ein Schwiegersohn meistens sympathisch und sehr charmant. Blickt man aber hinter die Fassade dieses ach so netten Mannes, ist man meistens so angewidert und/oder schockiert, dass man sofort versucht, das Opfer dieses Herzensbrechers von ihm zu befreien. Dieses schwere Unterfangen geht aber sowieso meistens in die Hose und wird vom Opfer mit einem "Mutter, ich liebe ihn!" abgetan. Insofern kann man es gleich lassen und einen über den Durst trinken.

Er wird häufig in Bars und Strip-Clubs angetroffen, wo er sich oft mit seinen Kumpels, einer anderen weit verbreiteten Spezies, ein Wettsaufen liefert, bis er dann abends nach Hause zum Eheweib torkelt und mit vorwurfsvoller Miene empfangen wird.

Meistens redet der typische Schwiegersohn von seinen Ideen betreffend seiner Karriere, für die er im Grunde genommen niemanden außer sich selbst begeistern kann. Davon schwafelt er häufig dann, wenn er mal wieder auf einem seiner Raubzüge war. Direkt danach schläft er stundenlang seinen Rausch aus.

Vielen Frauen macht er Avancen und tut so, als wären sie etwas Besonderes. Er verspricht ihnen viele Dinge, obwohl er insgeheim doch ganz genau selber weiß, das er nicht eines seiner Versprechen einhalten wird. Solange die Beziehung mit einer Frau nach seinen Regeln und Vorstellungen läuft, also er die Hosen anhat, ist er zufrieden. Ergreift eine Frau jedoch kurzzeitig das Ruder und/oder beginnt, von Kindern und einem Einfamilienhaus plus Golden Retriever zu sprechen, sucht er schleunigst das Weite.

Ursprung

Er stammt aus Kleinasien und seine Art breitete sich in Windeseile auf dem ganzen Globus aus. In den Achtzigern hat die Anzahl der Schwiegersöhne aber stetig abgenommen aufgrund der lockeren Lebenssichtweise.

Seit der Jahrtausendwende findet man aber wieder immer öfter Schwiegersöhne vor. In der U-Bahn, im Büro, beim Türken um die Ecke. Auffallend ist auch, dass die älteren Schwiegersöhne meistens jüngere Frauen haben und die jungen Schwiegersöhne so gut wie immer Opfer einer Zwangsheirat, hervorgerufen durch eine ungewollte Schwangerschaft, sind. Letzteres kommt häufig bei Türken, Indern und streng gläubigen Amerikanern vor.

Merkmale

Die typischen Merkmale eines Schwiegersohnes sind:

All diese Faktoren machen den Schwiegersohn zu einer der gefürchtetsten Arten der ganzen Welt. Man ist gut beraten, wenn man sich vor ihm in Acht nimmt. Jede/r könnte auch ein Opfer seiner scheinbar harmlosen Art werden, denn Schwiegersöhne lauern an jeder Ecke.