1 x 1 Bronzeauszeichnung von Ali-kr

Schweigeminute

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einige Steine bei einer Schweigeminute

Die Schweigeminute ist eine Einrichtung zur symbolischen Kompensation des Todes unwichtiger Leute, die bis vor ihrem Tod niemand gekannt hat. Trotzdem beteiligen sich regelmäßig ganze Länder daran.

Syntax


Geschichte

Auch Palmen können schweigen

Die Geschichte der Schweigeminute reicht sehr weit zurück. Schon in der Steinzeit schwiegen die Urmenschen, wenn ein Artgenosse von einem Mammut filetiert worden war. Allerdings schwiegen sie damals auch zu anderen Anlässen. Genaugenommen schwiegen sie ständig - wenn sie nicht gerade einem brünstigen Weib die Schönheit der Schiss-Moll-Tonleiter vorgrunzten.
Danach verschwand die Schweigeminute lange, weil der Mensch auf einmal die Freuden des Sprechens entdeckt hatte. Bis sie sich im alten Rom wieder etablierte, vergingen tausende Jahre. Irgendwann kamen schließlich die Spartaner auf die Idee, nervtötende Ehefrauen kurzerhand aufzuschlitzen und danach eine Zeitlang die neugewonnene Stille zu genießen.
Mit der Zeit wurde aus dem Genuss eine ehrenvolle Tradition, weshalb man sie heute auch oft Gedenkminute nennt.

Entgegen aller Annahmen halten auch Objekte Schweigeminuten, bisweilen auch Schweigestunden. Man halte einmal sein Ohr an ein Buch und staune, wie lange es still sein kann.

Ablauf einer Schweigeminute

Schweigeminuten verlaufen grundsätzlich auf viele verschiedene Arten - nur nicht schweigend. Es scheint in der Natur einer geräuscharmen Kulisse zu liegen, dass besonders jungen Leuten in solchen Momenten die versauten Witze ihres Freundes oder der letzte Ausrutscher in der Chemiestunde wieder in Erinnerung kommt - ganz besonders, wenn man sich zum Zeitpunkt der Schweigeminute mit tausend anderen Leuten auf einem Marktplatz befindet. Die Folge ist klar: Spätestens zehn Sekunden vor der allgemeinen Erlösung bricht auf jeder Veranstaltung irgendjemand in Gelächter aus, dem dann meist prompt aus Peinlichkeit eine weitere schweigende Minute folgt.
Aber auch der, der nicht dem Drang nachgeht, sich lächerlich zu machen, praktiziert in den 60 Sekunden Stille meist alles andere als ein inniges Gedenken an die bis gestern noch unbekannten Personen. Selbst wer es versucht, denkt mindestens zweimal daran, was es heute Abend wohl zu Essen gäbe. Sobald wieder gesprochen werden darf, eilt man nach Hause - natürlich nicht, ohne den Verwandten des Opfers im Vorbeihasten noch ein "mein Beileid..." zuzumurmeln, anstatt sich öffentlich zu bekennen, dass man gerade bloß wegen des Gruppenzwangs 60 Sekunden lang die Klappe gehalten hat.
Selbst diese Zeitspanne ist allerdings nicht unbedingt heilig. Wer schon einmal in einem Fußballstadion zusammen mit zahllosen anderen Fans einer Schweigeminute beigewohnt hat, weiß, wie großzügig man bisweilen Zeitmaße auslegen kann. Die einzige Ausnahme war bei der WM 2010, da dort alle froh waren, wenigstens eine Minute lang keine Vuvuzelas zu hören.

Anlässe

Dieses Kamel weigert sich strikt, mitzuschweigen

Die Zeiten, an denen Schweigeminuten für hunderte gefallene Recken an der Front abgehalten wurden, sind vorbei. Im Laufe des Jahrhunderts hat irgendjemand Schweigeminuten als ultimatives Mittel zur kollektiven seelischen Läuterung entdeckt und kommerziell gemacht. Daher werden heutzutage selbst für verwelkte Blumen Schweigeminuten gehalten.

Auch nach wirklich jedem Schulmassaker in den USA raffen sich Leute im ganzen Land zum gemeinschaftlichen Gedenken auf, was die Frage aufwirft, wie die Amerikaner überhaupt noch zum Sprechen kommen. Das Ritual des Schweigens ist dort auch unter dem Namen Thoughts and Prayers bekannt und erfüllt neben der gedenkenden auch eine läuternde Funktion für die zahlreichen Republikaner, die nicht wissen konnten, dass frei verkäufliche Raketenwerfer für zerstörerische Zwecke missbraucht werden könnten.

Zitate

  • "Und das Land schweigt eine Minute lang. Schweigen auch sie mit, liebe Zuschauer... ab jetzt". (10 Sekunden Pause) "Es ist wirklich traurig, sehen sie sich das mal an... überall vor mir auf dem Platz blicken Menschen nach unten und gedenken den Opfern dieses Anschlags. ...Noch 45 Sekunden lang werden sie schweigen, und wir schweigen mit." (wieder 10 Sekunden Pause) "Es ist übrigens ganz interessant, die Frau des einen Mannes ist mit einem bekannten Sportler verwandt..." - Johannes B. Kerner
  • "Ganz Deutschland macht jetzt die Schweigeminute - nur wir nicht, bei uns gibt es weiterhin das volle Programm mit allem, was sie sich schon immer gewünscht haben und je wünschen werden, wie zum Beispiel diesen tollen Klingelton,..." - Gülcan

Siehe auch