Schraubendrücker

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Früher Schraubendrücker

Der Schraubendrücker ist ein hervorragendes Werkzeug, um mittelfeste Verbindung zwischen verschiedensten Materialien herzustellen. Der Vorteil des Schraubendrückers liegt in der enormen Geschwindigkeit, mit der man Schrauben sämtlicher Größen in ein beliebiges Objekt hineindrücken kann.

Anwendungsgebiete

Typische Anwendungsgebiete des Schraubendrückers sind:

Anwendungsbeispiele

Bei Hobby und Handwerk.

Es ist auch in der Medizin unumgänglich, Schrauben fest in Knochen zu verankern. Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage auf der Welt wird hier Wert auf ein sehr schnelles Verlegen der Verschraubungen gelegt. Hierzu dient der medizinische Schraubendrücker.
Bei Hobby und Handwerk hilft der klassische Schraubendrücker ebenfalls, Feinmechanikschrauben in Klein- und Kleinstkomponenten zu verbauen.

Vorkommen und Ernährung

Der gewöhnliche Schraubendrücker (Schraubiensis drückolis) lebt auf der ganzen Welt, vor allem in alten, zerfallenen Häusern. Dort leben sie meist in Herden von 8 bis 10 Tieren. Allerdings breitet er seinen Lebensraum wegen des Klimawandels immer weiter aus. Seine Hauptnahrungsmittel sind Schrauben, Muttern und manchmal auch Nägel. In seltenen Fällen wurden auch schon Menschen angegriffen, dies jedoch nur, weil die Schraubendrücker ihre Jungen schützen wollten.

Einmal ist es jedoch passiert, dass ein Baby von einer Herde jüngerer Schraubendrücker aufgefressen wurde. Das war jedoch nicht so schlimm, weil seine Eltern es sowieso nicht mehr wollten und sie auch noch ein anderes Baby hatten.

Eigenschaften und Geschichte

Der Schraubendrücker ist bei der Geburt etwa 2 bis 4 cm groß und wiegt zwischen 15 bis 25 Gramm. Je nach Heimat des Schraubendrückers unterscheidet sich die Statur der ausgewachsenen Tiere. In Europa wird ein ausgewachsenes Tier (mit einigen Ausnahmen) maximal bis zu 40 cm groß und 1 bis 2 kg schwer. In Afrika, Südamerika und Asien werden sie häufig über 3 m groß und wiegen bis zu einer halben Tonne.

Einer der größten Schraubendrücker die je gelebt haben, war fast 20 m groß und mehrere Tonnen schwer. Er ist in Tokio aufgetaucht und hat damals einen Teil der Stadt zerstört. Die Medien gaben ihm den Namen Schraubdrückozilla. Da er jedoch zur gleichen Zeit wie Godzilla auftauchte, wurde ihm keine allzu große Beachtung geschenkt. Er verschwand auch schnell wieder und geriet bald in Vergessenheit. Wissenschaftler vermuten, dass es den Schraubendrücker bereits zur Zeit der Dinosaurier gegeben haben soll.

Verwandte Arten

Eine mit dem Schraubendrücker verwandte Tierart ist der Schraubenzieher. Diese Spezies wurde jedoch vom Menschen und von seinen natürlichen Feinden, der Berg-Zickzack-Schere und dem Presslufthammerhai nahezu ausgerottet.

Der Schraubenzieher lebte meist zusammen mit dem Schraubendrücker. Er pflanzte überall kleine Schräubchen an, die zu großen Schrauben heran wuchsen. Der Schraubendrücker konnte diese dann hinein drücken oder verspeisen. Der Schraubenzieher sammelt danach die übriggebliebenen Wurzeln und Krümel der verspeisten Schrauben auf und raucht diese in einer Bong oder Shisha.

Wissenswertes

Es werden Jährlich mehrere tausend Schraubendrücker getötet, um sie danach als willenloses Werkzeug zu benutzen. Der WWF und Greenpeace forderten bereits 2003 ein Jagdverbot für Schraubendrücker.