Satan Claus

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firetag.jpg

Satan Claus (Geboren Paul Santa), auch als Grantelbart bekannt, ist der böse Zwillingsbruder vom Weihnachtsmann. Jedes Jahr kotzt er an Heiligabend in die weihnachtlich geschmückten Tannenbäume. Es wird weiterhin spekuliert ob er sein Erbrechen kontrollieren kann oder willkürlich durch die Gegend reihert. Außerdem klaut er die von seinem Bruder gebrachten Geschenke und öffnet sie selbst, um sie letztendlich voll zu kotzen.

Lebenslauf

Paul Weißbart wurde 12 Minuten nach seinem Bruder, dem berühmten Musiker Carlos Satana, geboren. Das machte ihn gleich nach der Geburt sauer, da er als erster raus wollte. Schon im Kindesalter trat er seine Freunde im Kindergarten, die ihm daraufhin prompt und ohne große Diskussionen die Freundschaft kündigten. Zu Hause trug ein bizarres Familienbild zu seinem Frust bei. Sein Bruder bekam das MES (Muss-Einpacken-Syndrom) und verpackte von dort an den Privatbesitz von Paul in Papier, um ihn nach Äthiopien zu schicken. Dabei wurde der Peter von seinen Eltern tatkräftig unterstützt. Paul entwickelte einen paranoiden Hass gegen Geschenkpapier, worauf er fortan keine Geschenke mehr bekam. Immerwieder unternahm Paul Versuche, auf sich aufmerksam zu machen, doch vergebens. Nachdem er am 24.Dezember.12 versucht hatte, einem Elefanten Für Elise beizubringen und nebenher einen Fussball eckig zu kauen, bekam er von seinen Eltern ADS-Mittel verabreicht. Ab seinem 15. Lebensjahr galt er als ADS-frei und die Medikation wurde heruntergesetzt. Von nun an besuchte er eine staatliche Schule in Niederbayern.

Mit 19 Jahren fand er nach bestandenem Abitur einen Ausbildungsplatz zum Rochenzüchter. Hier lernte er mit den Tieren umzugehen und brachte ihnen Kunststückchen bei. Drei Jahre später war seine Ausbildung abgeschlossen und er wurde von der Firma Rochen AG übernommen. Am 24.Dezember.30 trat eine abrupte Wendung in Pauls Leben ein. Ein falsch zugestelltes Paket landete vor seiner Haustür. Der Anblick von Geschenkpapier rüttelte die alten Erinnerungen wieder wach und schürten Pauls Hass gegen die Menschheit. Nachts trainierte er mit seinen Rochen, um einen Feldzug gegen die Menschheit und vor allem seinen Bruder zu führen.

Methoden

Satan Claus versucht Jahr für Jahr immer wieder aufs neue, die Geschenke seines Bruders abzufangen, um sie durch kleine, selbstgebastelte Bomben zu ersetzen. Jedoch funktioniert das nie, da ja alle Rentiere dem Weihnachtsmann unterstehen und Satan Claus nicht in der Lage ist diese einzuholen, da sie ja fliegen können und er nicht. Seine Versuche, die Geschenke unter den Weihnachtsbäumen herauszugrabschen, scheitern meistens an seiner eigenen Dummheit und an seiner "muss auf Weihnachtsbäume kotzen"-Fixierung. Meistens versucht er, im Gegensatz zu seinem Bruder, der die abenteurlichsten Möglichkeiten nutzt um in Häuser zu gelangen, einfach die Haustür einzutreten. Sollte ihm dies gelingen und er nicht von einer gerade eintreffenden Familie überrascht und zusammengeschlagen werden, dringt er hemmungslos ins Haus ein, versucht die Haustiere (wenn vorhanden) zu knallen und macht sich schließlich daran die Geschenke zu klauen. Sobald er jedoch den Weihnachtsbaum erblickt, erbricht er sich sofort auf denselben, vergisst dann meistens weshalb er hier war und geht in die nächste Kneipe, ein paar Bier trinken. Spätestens am nächsten Tag, wenn er das ganze Geschenkpapier sieht, das sich in den Mülleimern stapelt, erinnert er sich, was er am Vorabend eigentlich wollte und verfällt kurzerhand in Raserei, was meistens mit einem Amoklauf endet.

Outfit

Satan Claus mit seinem Wichtelbübchen, dem er was ganz besonderes schenkt...

Modeexperten sind sich einig: Rot auf Weiß sieht Scheiße aus! Dabei hat er die Tracht nur von seinem Bruder geklaut, um Verwirrung zu stiften. Angeblich trägt er nichts unter seinem roten Mantel und erschreckt nachts wehrlose polnische Kugelstoßerinnen in Deutschlands Parkanlagen. Es gibt jedoch Menschen, die behaupten, dass er rot-weiße Latexanzüge trägt, da er eine Vorliebe für Sado-Maso habe. Diese Unzucht soll er an Rentieren des Weinachtsmannes treiben. Die Tauchermaske rundet sein Outfit ab. Sie erfüllt aber auch vier Zwecke: Erstens sieht sie lustig aus. Zweitens sind darin lebenswichtige Geräte installiert, die beim Atmen jedoch ein unangenehm lautes Sauggeräusch machen. Drittens bekennt er sich damit zu seinem Faible für die Unterwasserwelt und sein Rochen-Kampfgeschwader. Und viertens versucht er damit sein Gesicht vor der Öffentlichkeit versteckt zu halten. Bringt leider nichts, da der charakteristische Mantel schon alles über ihn aussagt.

Hobbys

  • Biertrinken mit seinem Kumpels Darth Maul, Darth Vader und Darth Ratze
  • Geschenkpapier verbrennen
  • Bomben basteln, die ordentlich Bumm machen
  • seine Rochenarmee trainieren, um mithilfe ebendieser eines Tages, nachdem er seinen Bruder unschädlich gemacht hat, die Welt zu erobern
  • Fabrikanten von Geschenkpapier und Schleifen foltern
  • seinen Sado-Maso-Fantasien frönen, indem er sich in extraenge rot/weiße Lederoutfits zwängt und dann perverse Spiele mit Rentieren, die er fangen konnte, spielt
  • Geschenkpapier- sowie Schleifenbandfabriken aufkaufen und zerstören.
  • kleine Kinder vollkotzen
  • Weihnachtsdüfte auf Basis von Erbrochenen kreieren
Beard.jpg
Dieser Artikel ist Teil des Themenkreises „Bärte des Grauens“

Bonifazius | Fidel Castro | Friedrich Engels | Franzosé | Graf Falko von Falkenstein | Grantelbart | Eggman | Schläfer Heinrich | Adolf Hitler | Saddam Hussein | Ayatollah Khomeini | Osama bin Laden | Karl Marx | Reinhold Messner | Nikolaus | Barack Osama | Satan Claus | Uncle Sam | Prof. Dr. Claus Schilling | Bart Simpson  | Josef Stalin | Teufelsbart | Typ aus dem Ruhrgebiet, der sich nach der Schulausbildung einen Rauschebart wachsen lässt, nach Syrien fährt und sich Abu dhabi al germani nennt | Wolfgang Thierse | Pierre Vogel | Weihnachtsmann | Conchita Wurst | Seltsame Bärte
Bearbeiten!

Beard.jpg
Jesus' Geburtstag!
Da strahlt der Baum!