Sackratte

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sackratte, (lat. Juckus Sackrattus), nicht zu verwechseln mit Beutelratte, ist ein kleines Weichtier, das sich als Parasit an alles dranhängt, was einen Sack hat. Waschen hilft dann auch nicht mehr. Sie ist vor allem in Lateinamerika und Afrika anzutreffen, wobei sie seit dem Bekanntwerden von Dieter Bohlen auch auf deutschem Hoheitsgebiet gesehen wurde. Die Sackratte zeichnet sich durch eine regelrechte Hierarchie in der Organisation ihrer Familien aus. Dabei verwenden rivalisierende Clans oftmals sogar Mafia-Methoden um einander zu übertrumpfen. Häufig endet dies in den brutalsten Auseinandersetzungen, die meist mit mehreren Todesopfern enden.

Sackratte geht mit ihrem riesigen Sack in Kampfposition

Vorkommen

Sie sind ausgesprochen lustige Tiere, die in der Schambehaarung unrasierter Menschen leben, die es nötig haben, mit dem Dorfhund zu kopulieren. Sackratten sind echte Arschlöcher und zwicken den Wirt immer, wenn er es am wenigsten erwartet (Prüfungen, Töpferkurs, Rudelbumsen, im Aldi an der Schlange stehend). Leider ist die Infektion mit diesen Parasiten oft tödlich, mindestens jedoch unangenehm. Dies gilt jedoch nicht für alle. Einige wenige "Menschen" (sofern diese als solche bezeichnen kann) haben es nach langer Tortur geschafft, mit den Sackratten in Einklang zu leben.

Außerdem nennt man Ratten mit übergroßem [[Hoden]Scrotum]] auch Sackratten, die gemeine Sackratte ist sehr scheu und nur auf dem Klo oder in der Sackbehaarung zu finden. Sackratten haben immer rote Eier, denn wenn sie sich fortbewegen schleift der Sack immer am Boden entlang, was sehr schmerzhaft sein kann, wenn es eine Treppe hochgeht. Sackratten sind auch vom Aussterben bedroht, da sie sich auf Grund der hohen Sackschmerzen öfters an ihrem Sack erhängen wollen, was aber meist dazu führt das der Sack abreisst und die Sackratte ihr Leben als Sackrättin weiterführen muss, das ist eine große Umstellung, bei der viele Sackrättinen depressiv werden.

Wie kommt man von ihnen los?

Oft überhaupt nicht. Komplette Intimrasuren können selten durchgeführt werden, da sie sich mit lautem und stinkendem Furzen wehren. Wenn sie sich bedroht fühlen, erzeugen sie auf dem Wirt leuchtenden Ausschlag, der im Dunkeln stinkt und eitert. Einzige Lösung ist exzessives Pilgern zur Kelly Family und Klingeltonrunterladen, am besten von Sweetie oder dem blöden Frosch. Eine neu entwickelte Technik ist jetzt allerdings erst bekannt geworden: bei dieser Technik muss die Hälfte der Intimbehaarung abrasiert werden. Daraufhin wird nun die andere Hälfte nach einer gründlichen Massage mit Spiritus in Brand gesteckt und man kann bequem alle aus den Flammen flüchtenende Sackratten mit dem Küchenmesser abstechen oder auch mit einer erhitzten Bratpfanne erschlagen.

Gesellschaftliches Gefüge

Nacktratte.JPG

Verwandtschaftsverhältnisse

Die Beutelratte

Wie die meisten andern Tiere auch hat die Sackratte viele Artverwandte. Die bekanntesten Vertreter sind die Bisackratte; die Eichensackratte und die Couchkartoffelsackratte.Zu den Artverwandten dieses Tieres gehört außerdem die Dammratte. Dies sind alles eigene Clans, die einander bekämpfen, um die Vormachtstellung auf dem Sackhängermarkt zu erhalten. Dabei haben die Clans ihre Turfs abgesteckt. Während die Eichensackratten das gesamte Gebiet von Nordamerika kontrollieren, kämpfen andere Clans um die Vorherrschaft in Pforzheim und Buxtehude. Ein Sonderfall ist der Erbfeind. In letzter Zeit versucht auch der Hodenkrebs, sich bei den Sackrattenfamilien einzuschmeicheln, bisher jedoch erfolglos.

Paarungsverhalten der Sackratte

Die Sackratte paart sich bis zu 38 mal im Jahr, daraus resultiert ein jährlicher Nachwuchs von ca. 134 Jungen pro Ratte. Diese sind bereits im Alter von 2 Wochen geschlechtsreif. Die Sackratte hat in etwa eine Lebenserwartung von 1,5 Jahren. Clan-Attentate zielen vor allem auf den Nachwuchs der Sackratten.

Fressfeinde

Auch Sackratten haben eine große Anzahl von natürlichen Feinden. Dazu gehören viele Vögel, z.B. der Rattenknacker. Andere Sackratten-Clans, mit denen sich um ein Opfer duelliert wird (Durch diese Art von Streit sind schon ganze Rattenfamilien ausgerottet worden!). Und natürlich der Sackrattenfänger von Rammeln.

Prominente Opfer der Sackratten

  • Der Nikolaus, bzw. sein Knecht
  • Gina Wild (Es ist nicht alles so, wie es scheint...)
  • Familie Hinz und Kunz

Siehe auch

Hodenkrebs, Kellerkinder, Sacklaus