Romeo und Julia

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist die wohl bekannteste klassische Liebesgeschichte. Doch der Folgende Artikel soll beweisen, dass er

  1. nicht zur Nachahmung zu empfehlen ist,
  2. voll kommen unlogisch und weltfremd ist,
  3. absolut nicht zur Völkerverständigung beitragen kann.

Handlung in Kurzform

Romeos und Julias Eltern sind Nachbarn und verfeindet. (Romeo Montaque, Julia Capulet). Komische Namen.

Akt 1: Romeo will Rosaline bei einem Maskenball eine Heiratsantrag machen, aber vertut sich und macht ihn statt dessen der kleinen Schwester Julia.

Akt 2: Romeo will Julia sofort heiraten, weil er es versprochen hat und schleift sie vor den Traualtar. Der Pfarrer traut sie, weil er hofft den Nachbarschaftsstreit damit aus der Welt zu bekommen.

Akt 3: Romeos bester Freund legt sich mit dem Vetter von Julia an und lässt sich von dem in Notwehr erschießen.

Akt 4: Romeo erschießt seinerseits den Vetter, aus Rache.

Akt 5: Romeo muss fliehen, weil er nun von der Polizei gesucht wird. Julia soll statt dessen von ihren Eltern auf ein Mädcheninternat nach Paris geschickt werden, sie haben ja Geld genug.

Akt 6: Julia, die Romeo trotz des etwas holprigen Anfangs trotzdem liebt, versucht einen Selbstmordversuch mit Schlaftabletten, sie nimmt jedoch viel zu wenig.

Akt 7: Romeo, der zu ihr eilt, glaubt, dass sie es geschafft hat. Weil er nicht ohne sie Leben kann, legt er sich mit der Polizei an und stirbt im Kugelhagel.

Akt 8: Julia, die durch den Lärm vor ihrer Tür aus ihrer Trance erwacht, stürmt auf die Straße und sieht dort in einem Meer aus Blut ihren Romeo liegen. Sie rennt zu ihm hin und nimmt seine Pistole auf und wird ebenfalls von der Polizei erschossen.

Akt 9: Auf Grund des tragischen Todes der beiden Kinder versöhnen sich die Familien.

Kritische Betrachtung der einzelnen Akte

Heiratsantrag an die jüngere Schwester

Ein Mann wäre kein Mann, wenn er nicht auf junge schöne Frauen stehen würde. Die Geschichte hat dazu viel klassische Beispiele:

Man kann also davon ausgehen, dass es absolut kein Versehen war, als Romeo sich die jüngere erwählte. Alles andere wäre total unnormal gewesen. Wer will schon so eine alte Schabracke haben, wenn es auch Frischfleisch zur Auswahl gibt.

Blitzheirat vor dem Kirchenaltar

Wer sich mit den Amtskirchen in Deutschland auskennt, der weiß, dass eine Schnellhochzeit wie die beschrieben nicht gibt. Deutsche Kirchevorstände wollen erst mal alles mögliche wissen über das zu trauende Paar und der katholische Pfarrer erklärrt auch noch lang und breit, worauf es in einer Ehe ankommt und wie die ehelichen Pflichten auszusehen haben woher er das bloß weiß?.

Nachbarschaftsstreit

Wer es kennt weiß, dass es nichts gibt, wo mit ein guter nachbarschaftlicher Streit wieder ausgeräumt wird. Da hilft nicht die Vermählung der Kinder, das Saufen in der gleichen Kneipe oder das gute Zureden eines Geistlichen. Da helfen nur harte Bandagen und wenn dabei einer stirbt, dann ist das so. Die Rache ist süss und folgt auf dem Fuß. Ganz normal.

Selbstmordversuch

Hunderte von jungen Menschen versuchen sich Jahr für Jahr aus dem Leben zu entfernen. Dank dem Internet haben sie mittlerweile auch die besten Rezepte und erfahrene Wegbegleiter, die ihnen dabei helfen. Das es heute jemand nicht schaffen sollte, sich wirkungsvoll umzubringen, hat nur einen Grund: er/sie will eigentlich nur im Mittelpunkt stehen und glaubt das auf die Art zu schaffen. Im Fall von Julia ist der Schuss aber nach hinten losgegangen.

Polizei und Kugelhagel

Es muss schon viel passieren, damit man in Deutschland oder im angrenzenden Europa in einem Kugelhagel ums Leben kommt. Meist wird man von der Polizei solange voll gequasselt, bis man entnervt die Waffen streckt, damit sie nur endlich das Maul halten. Also hätten Romeo und Julia schon aufeinander schießen müssen um ihr Ziel zu erreichen.

Nach dem Tod der Kinder versöhnen sich die Eltern

Bitte? Wie realitätsfremd ist das denn? Nach dem Tod der Kinder geht der Streit doch erst richtig los. Da werden die ganzen alten Kamellen wieder hervorgezerrt und man wirft sich gegenseitig vor, nicht auf das jeweilige Kind aufgepasst zu haben. Worte von mangelhafter Erziehung und asozialen Verhalten werden benutzt.
Versöhnung? Sowas kann sich nur eine Literat in seinem Elfenbeinturm einfallen lassen.

Verwandtes

  • Warum werden keine Schwippschwager oder Ururgroßmütter in dieser Erzählung erwähnt?
  • siehe auch den Artikel Tinnitus und Teenietussi um völlig verwirrt zu werden
  • Shakespeare erwähnt zuerst den Herren (Romeo) und dann die Dame (Julia)!!! Was für ein Chauvinist!!
  • Hätte das nicht auch anders laufen können? - Schluss machen auf Raten