1 x 1 Silberauszeichnung von Derkleinetiger

Rexgildos

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rexgildos ist eine zu Griechenland gehörende Insel an einer besonders bösen Stelle des bösen Meeres. Herrscher der Insel ist der dunkle König (rexgildanisch: Roy Black) Gerhard Höllerich Das Hauptexportgut von Rexgildos ist das Böse selbst und "Rex Dildos" natürlich. Der Haltbarkeit wegen wird es in Schlagerplatten gepresst und so verschifft. Um Böse aber auch besonders frisch verteilen zu können werden Teile davon auch per audiovisueller Übertragung versandt. Beide Methoden benötigen höchste Sicherheitsmassnahmen, weil der ungeschützte Kontakt mit unverdünntem Böse schwere nervliche Schäden und physische Entstellungen zur Folge hat.

Die Größe von Rexgildos ist nur schwer feststellbar, einerseits weil dort Längenmessgeräte strengstens verboten sind, andererseits weil die Insel selbst ständigen sogenannten tektonischen Brüchen unterliegt. (In der Fachsprache "Liftings") Vor allem im Krähenfußgebirge äussern sich diese sog. Liftings besonders stark; ein Anfertigen von dauerhaften Karten ist eine schlichte Unmöglichkeit.

Geographisch

Rexgildos1gk.jpg

Die Karte von Rexgildos von ca. 2051, gegen 14 Uhr 25 morgens Legende

  1. Maulos: Hauptstadt der Insel, Machtzentrale von Roy Black und Hauptproduktionsstätte von Böse
  2. Krähenfußgebirge: Unwegsames Gelände um die zentralen Seen Augos und Tränos. Am Fuß des Gebirges liegt Whatthefuckos, eine Stadt, die aufgrund der Oberflächenstrukturdefalturierungsbrüche jeden Morgen total neu angeordnet ist - oder auch ganz verschwunden. (Der Name stammt von den Aussprüchen englischer Einwanderer, welche nicht mit den Liftings vertraut waren.)
  3. Die Partnerstädte Nasos und Rotzos auf dem höchsten Punkt der Gesichtserkeros-Berge. In Nasos und Rotzos wird der Schleim produziert, der Hauptbestandteil für den Schlageranteil in "Böse" ist. Auf Gesichtserkeros befindet sich auch die große Antenne für den audiovisuellen Versand von Böse
  4. Die Scheitlos-Canyons. Dort werden in Bergwerken tief unter Tag schmalzige Texte abgebaut, ebenfalls ein Hauptbestandteil von Böse
  5. Der Süden der versunkenen Halbinsel Schmalzlockos. Dort passiert nichts, aber sie sah ein bisschen wie Florida aus.
  6. Die Toupetos-Küste. Dort befindet sich die Hafenstadt Vynilos, von wo das konservierte Böse in alle Welt versandt wird.