Red Hot Chili Peppers

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leckeres/gefährliches MaggIch Nix, erhätlich mit jeder Supermacke

Red Hot Chili Peppers (dt. rote heiße Chilipfeffers; span. Roja Adusta Chili los Pfefferos) ist ein mexikanisches Chili Con Carne-Gericht.

Zubereitung

Red Hot Chili Peppers werden meistens mit einem guten französischen Baguette gegessen. Das Gericht besteht zu 51% aus heißen Chilischoten, zu 47% aus anderen Zutaten (später näher erklärt) und zu 2% aus der Farbe Rot.

Zubereitung Roja Adusta Chili los Pfefferos für 3 1/3 Personen

Zutaten:

- Milz
- ca. 400g heiße, weiße Chilischoten
- 300g gelbe Bohnen
- 1 El MaggIch Nix ®©™ für Roja Adusta Chili los Pfefferos
- 45,785g grünen Honig
- 99,99g ZuSchinis
- Eierlikör bzw. Sacklikör
- 3 benutzte Tempos

Zubereitung:

Man nehme ca. 400g in Milz aufgekochte spanische Chilischoten (weiße Chilischoten nehmen, rote würden später abfärben.) Die weißen Schoten werden nun zusammen mit 300g gelben Bohnen ins köchelnde Wasser getan.
Nun einen Esslöffel MaggIch Nix ®©™ dazu geben und abwarten, bis man ein blubb hört, oder bis Verona Buschfeld auftaucht und ersteres sagt.
Als letztes geben wir nur noch 45,785g grünen Honig, 99,99g in Eierlikör getränkten Zuchinis. Aufpassen, bitte nicht versehentlich 0,01g zu viel dazugeben, es würde sonst das Gericht implodieren lassen!
und 3 benutzte Tempos in die Suppe.
Das ganze jetzt gut mit ein klein wenig Liebe umrühren, et ¡de nada!

Fertig sind die Red Hot Chili Peppers.

Empfohlen

Getränk: Bordürenwein

Dessert: Langenase Sch...Eis

Vorspeise: MaggIch Nix für Atomsuppe (erhältlich in jedem Atomkraftwerk)

Lagerung

Das Gericht sollte nach Zubereitung nicht länger als 2 Minuten im Kühlschrank gelagert werden, da es sonst implodiert. (s.o.)

Frage: Warum implodieren Red Hot Chili Peppers überhaupt?

- Antwort: Durch das starke Zusammenspiel mit weißen/heißen Chilischoten und dem besonders aggressiven MaggIch Nix ®©™ entwickeln sich im Gericht selber einige kleinere Organismen. Werden diese zu lange Sauerstoff ausgesetzt, entsteht ein starker Unterdruck, der das Gericht in einem Wurmloch verschwinden lässt. Dies fand erstmals Dr. Albern Einfels (Erfinder des Feuerstein)s im Jahre 667, nach der Erfindung der Formel zur Berechnung des Stammbaumes, heraus.

Anderweitige Benutzung des Red Hot Chili Peppers

Unter anderem wird heute das Red Hot Chili Peppers frisch zubereitet zur Schädlingsbekämpfung in Häusern auf der ganzen Welt eingesetzt. Wer hat's erfunden? Der John Frusciante!