Räuber und Gendarm

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Räuber und Gendarm ist ein Gesellschaftsspiel, das in den USA erfunden wurde und dort am häufigsten gespielt wird, allerdings findet es auch immer mehr in Europa Verbreitung, zum Leidwesen der Polizei. Es ähnelt dem Spiel Need for Speed Most Wanted, allerdings ist es viel lustiger, da man es in der Realität spielt.


Altersgruppen

Na, auch Lust auf eine Runde Räuber und Gendarm?

Es kann eigentlich von allen Altersgruppen gespielt werden, sie unterscheiden sich nur in der Bewaffnung und Taktik:

  • Babys: Rassel, Bücher und eklige, angesabberte Halstücher
  • Grundschüler: Vor allem Schimpfwörter und fiese Schleudern
  • Jugendliche: Schlagstöcke, Pfefferspray und in den USA auch Handfeuerwaffen
  • Mütter: Staubsauger und Nudelrollen
  • Väter: Bier und Fernseher
  • Omas und Opas: Frisierte Rollator und Stricknadeln

Die Babys und kleinen Kinder versuchen oft, die Polizei mit ihrer Niedlichkeit und süßen Blick abzulenken und schlagen dann aus dem Hinterhalt zu. Anders die Jugendlichen: Angetrieben von Wachstumshormonen und dem wilden Verlangen, ihre Freundin zu beeindrucken, versuchen sie möglichst viel zu zerstören. Mütter und Väter arbeiten meistens zusammen: Die Männer locken die männlichen Polizisten mit Sky und Freibier an, während die Frauen dann knallhart mit ihren Staubsaugern und Nudelhölzern aus dem Hinterhalt zuschlagen. Die ahnungslosen Opfer sind oft ohne Chance. Die Omas und Opas verfolgen wiederum eine andere Taktik: Mit den frisierten Rollatoren nehmen sie die Verfolgung von arglosen Polzisten auf und den Teil mit den Stricknadeln müsste man zensieren, deshalb wird er lieber gleich ausgelassen.

Gegner (Die Gendarmen)

Es wird gegen die dortige Polizei, also gegen Gendarmen, Gesetzeshüter, Wachtmeister, Bullen und so weiter gespielt. Ob diese Lust haben ist nicht von Bedeutung, also wenn jemand Lust zu dem Spiel hat, kann der es auch spielen. Man sollte gut vorbereitet sein, wenn man gegen die Polizei antritt, denn sie sind zu 99,99% schlecht gelaunt und haben überhaupt keine Lust Räuber und Gendarm zu spielen, aber gerade dann macht es am Meisten Spaß. Sie sind meist gut vorbereitet, da ihre Pistolen geladen und entsichert sind, außerdem haben sie schnelle Autos und zusätzlich ein paar nervige Hubschrauber.


Spielregeln

Toll, schon wieder 75 Punkte!

Ziel des Spieles ist es, die meisten Punkte zu bekommen, diese bekommt man, indem man zum Beispiel eine Bank überfällt, die Polizei in eine Verfolgungsjagd verwickelt und dabei viele ihrer Einsatzwagen zerstört oder einer alten Dame die Handtasche klaut. Dabei werden folgende Punkte vergeben:

  • Handtasche rauben (50)
  • Polizist verletzten (75)
  • Polizeiauto zerstören (150)
  • Bank ausrauben (250)
  • Person entführen (300)
  • Postzug überfallen (350)
  • Flugzeug entführen (400)
  • Ballon klauen(450)
  • Lehrer entführen (siehe unten)

Bei der Lehrer-Entführung gibt es zwei Varianten, entweder gibt es 1748 Minuspunkte, da die ganze Aktion eigentlich eine gute Tat ist, oder man gibt 2500 Pluspunkte, damit das möglichst viele machen, wobei diese Variante meistens von Schülern gespielt wird.

Taktiken

Eine gute Taktik, möglichst viele Punkte zu sammeln, ist es, eine Bank auszurauben, daraufhin während der Verfolgungsjagd ein paar Polizeiautos zu verschrotten, anschließend in der Fußgängerzone mit quietschenden Reifen zu halten, aussteigen, in die Menschenmenge rennen, dabei jede Menge Handtaschen von den alten Damen zu rauben, dann in ein Kaufhaus zu laufen, sich möglichst viele Ballons zu greifen und dabei die belustigten Blicke der Besucher ignorieren, die nicht wissen, dass man sie gerade geklaut hat und nun irgendwie versuchen, als Anhalter eines ahnungslosen Autofahrers zum Flughafen zu kommen, ein Flugzeug, dass Mallorca überfliegt, besteigen. Wenn man dann im Flugzeug ist, zieht man seine Plastikwaffe und hofft, dass der Pilot darauf reinfällt. Nun zwingt man den Pilot, auf Mallorca zu landen, kassiert ein paar Millionen Euro Lösegeld und anschließend feiert man 3 Tage durch, bis irgendwann die Polizei einen anhält, weil man total betrunken an dem Steuer eines auch noch gestohlenen Fahrzeugs sitzt. Danach genießt man 20 Jahre Urlaub auf Staatskosten.


Ende des Spiels

Jetzt kann der junge Mann seine Freundin im Gefängnis beeindrucken!

Mit folgenden Möglichkeiten geht das Spiel zu Ende:

  • Man besiegt die Polizei, allerdings kriegt diese andauernd Verstärkung, sodass niemand 1.000.000 Polizisten besiegen kann. Wenn man das schaffen würde, ist man schon entweder verdammt gut oder man schummelt, was echt fies wäre.
  • Oder man wird nach einer mehr oder weniger spektakulären Verfolgungsjagd geschnappt, was ziemlich oft passiert. Dieses Ende ist gar nicht so schlimm, denn man wird nicht erschossen und kriegt die nächsten Jahre Kost und Logis frei.
  • Aber es gibt auch wiederum die Möglichkeit, Undercover zu flüchten. Diese Möglichkeit ist im Prinzip total unlogisch, da man weder freie Kost und Logis bekommt, noch die Ehre und Ruhm einheimst, als wie wenn man gewinnt.


Literatur

Roy Bär und Polly Zist hatten die Idee, ein Buch über dieses Thema zu schreiben. In diesem geht es um die Spielregeln, Tipps und Tricks, Highscores und welche freiwilligen Hilfsorganisationen einen wieder auf die Beine helfen, wenn man verletzt wurde. Die ganze Auflage wurde innerhalb eines Monats verkauft, allerdings bestand diese nur aus zwei Büchern.

Nun wird eine zweite Ausgabe geplant. Diesmal soll auch Gen Darm mitwirken, und es soll auch darum gehen, wie teuer die einzelnen Waffensysteme sind und an welche Grenze man fahren muss, um diese am Billigsten zu bekommen.