Pussy Riot (politisch korrekt)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ukraineflag.png
Die spinnen, die Russen
Russische Präsident sich fürchtet vor Mädchen mit die Häkelmasken! In Ukraine Machthaber sich fürchten mindestens vor ernsthafte Opposition!
Die zwei Hinweise unten nicht können sein ernst gemeint!
Klitschko.jpg
Russlandflagge.svg
Nieder mit der Lügner,Verbrecher und Tod des Häkelmaske!
Putin das beste Staatsoberhaupt sein, das Sowiet Union russische Föderation je hatten!
Untere Hinweis lügen!
Cathedral of Christ the Saviour in Moscow 04.JPG
Betende-hände.jpg
Tod der KGB
Mutter Gottes, du uns von die Bösen und des KGB-Chef erlösen!
Hinweis mittleres lügen!
Betende-hände.jpg

Pussy Riot (deutsch ausgesprochen: Pussy reihert) ist eine russische Emanzen-Punkrock-Band, die von Russen, Serben, Weißrussen und anderen Satellitenstaaten Verbündeten der russischen Föderation gehasst werden aber vorallem werden sie von Putin gehasst. Etwa zehn Frauen im Alter von Mitte 20 bilden diese Musikgruppe. Die Gebete der Band in der Christus-Erlöser-Kathedrale sind Kult. Sie spucken Putin gern in die Suppe, erklären der Öffentlichkeit, dass die russisch-orthodoxe Kirche die religiöse Unterstützung des Vorsitzenden der sozialistischen Einheitspartei der UdSSR russischen Ministerpräsidenten ist, beten zur Gottesmutter Maria und ein Teil der Band schuftet in Sibirien einem Straflager.

Pussy Riot setzt sich auch für homosexuelle in Berlin ein...

Frühe Auftritte

Schon in der Anfangsphase der Band unterstützte Putin Pussy Riot indem er Menschenrechte mit Füßen trat. Die Frauengruppe veranstaltete an öffentlichen Plätzen in Moskau kostenlose Konzerte, bei denen sie auch Putin gedisst haben. Damit man nicht in das kalte Russland reisen muss haben sie die Videos auf Youtube veröffentlicht. Hätten die jungen Damen auf Englisch gesungen hätte sie sogar jemand verstanden. But I think that their English is worse than Lothar Matthäus.

"Punk-Gebet"

Die Frauen werden dank der Vermittlung Putins bald neue Freunde finden...

Verlauf

Wladimir hätte die ganzen Aktionen für lustig gehalten, wenn Pussy Riot nicht das heiligste nach seiner Macht attakiert hätten: Die russisch-orthodoxe Kirche. Für ihn war es einfach unvorstellbar, das jemand seine sorgfältig von ihm höchspersönlich ausgewählten Priester als Scheiße bezeichnet werden. Und wie können die Gören es den wagen in aller Öffentlichkeit die Wahrheit über ihn gegenüber der Jungfrau Maria zu äußern. Da hat sich der Onkel Putin aber richtig weiß-blau-rot geärgert. Als er schon das Erschießungskommando und die Schlägertruppen rufen wollte erschien ihm der alte Stalin. Dieser erzählte dem kleinen Wladimir, dass es doch etwas viel netteres für anders-denkende gebe: "Wladimir, du musst doch mal denken an Arbeitslager. Ich mich hab, wie viele anderes Dinge auch, besorgt der Baupläne in Deutschland. Arbeitslager leichter zu errichten sind wie IKEA-Regal, ich haben mehrere bauen lassen in Sibirien. Du musst die Frauentruppe nur in Lager schicken. Dann niemand sagt was mit der Menschenrechte!" Putin fande die Idee toll. Das mit der Demokratie ist auch kein Problem. Wozu gibt es den die "freien" Gerichte? Denen muss man doch als Präsident nur sagen welches Urteil sie aussprechen sollen. Und schon dürfen die jungen Damen zwei Jahre im Osten Russalnds arbeiten. Naja alles hätte gut geklappt wenn der Westen nicht wieder mal seine Klappe aufreisen würde. Und dieses Internet ist auch schuld, dass die ganze Welt nun Putin hasst.

Reaktionen

Auf der ganzen Welt treten junge Frauen Pussy Riot bei Merkel, Obama und die ganzen anderen Gutmenschen verurteilen das Urteil. Wladimir Kaminer meint, dass Putin sich vor Mädchen mit Häkelmasken mehr fürchte als vor der Oppositon, die ihm deutlich gefährlicher wäre als die Band. Putin hält das Urteil jedoch für sehr milde, weil die Mädels eigtentlich fünf Jahre mehr bekommen hätten müssen. Auf Youtube werden Pussy Riot Videos noch populärer als davor und Putin überlegt sich schon, ob er Youtube-User auch politisch strafrachtlich verfolgen soll.

Zukunft

Als nächstet werden die anderen Bandmitglieder, die sich in Russland befinden, verhaftet und in den Knast geschickt. Dann wird ein Lynchmob den Kreml stürmen und Putin suchen, der aber bei seinem Syrien-Besuch von Rebellen entführt, gefoltert und dann entweder als Sklave gehalten oder getötet wird. Daher werden die russischen Demonstranten einfach bei Dmitri Medwedew vorbeischauen...

Siehe

auch:

nicht:

Wem das hier nicht passt, kann hier wählen.