Prison Break

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Prison break)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die neuen Staffeln werden in einem thailändischen Gefängniskomplex abgedreht werden

Prison Break ist eine US-amerikanische Gefängnisserie. Sie wird von Deutschlands Frauensender Nr.1 ausgestrahlt; um 23:15 Uhr, wo die meisten potentiellen Zuschauer lieber Erotikfilme schauen.

In Amerika befindet sich die Serie derzeit in der 4. Staffel, muss jedoch aufgrund des Bahnstreiks, und der damit verbundenen Verspätung der Drehbuchautoren, zwangspausieren.

Handlung

1. Staffel

Lincoln Burrows ist angeklagt, den Mord an Terrence Steadman, dem Bruder der Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten, begangen zu haben, was natürlich totaler Schwachsinn ist. Trotzdem soll er so lange mit Wattebäuschen beworfen werden, bis er tot ist. Er wird zum Tode auf dem elektrischen Stuhl verurteilt und kommt bis zu seiner Hinrichtung erst einmal in das Gefängnis Fox River, damit noch für eine gewisse Dauer Steuergelder für seinen dortigen Aufenthalt verschwendet werden können.

Michael Scofield, Lincoln's Bruder, ist von dessen Unschuld überzeugt und beschließt, ihn aus dem Gefängnis zu befreien. Die Idee ist so krank, dass sie schon wieder genial ist: Da er als Statiker das Gefängnis mit entworfen hat, lässt er sich die Baupläne und ein paar Tipps in verschnörkelter Form als Ganzkörpertattoo stechen, damit er mit dessen Hilfe ausbrechen kann. Dies stellt sich jedoch als schwieriger heraus als ursprünglich geplant. Schnell bekommt Scofield Probleme mit dem inhaftierten Ex-Mafiaboss John Abruzzi. Der ist so böse, dass er schon wieder niedlich ist. Der will auch raus aus dem Gefängnis. Immer mehr Häftlinge bekommen Wind von den Ausbruchsplänen und schließen sich der Gruppe an. Außerdem hat Scofield noch eine Affäre mit der Gefängnisärztin... immer dasselbe Gedöns, bis sie dann endlich nach 22 Folgen ausbrechen. Happy End.

2. Staffel

Acht Stunden nach dem Ausbruch aus Fox River fliehen Scofield und sein Bruder vor ihren Verfolgern. Mit ihnen sind auch sein Zellengenosse, der Mafia-Killer, der Dealer, die Gefängnisschwuchtel, der Taschendieb und noch so ein Freak auf der Flucht. Kurz nach dem Ausbruch wird FBI-Fritze Alexander Mahone auf den Fall angesetzt, um die acht Flüchtigen zu fassen.

Dieser hat starke psychische Probleme und will alle umlegen. Nach einer gewissen Zeit legt er auch zwei von ihnen um und will nun Scofield. Doch das gelingt ihm nicht. Er fällt auf einen üblen Trick von Scofield rein: Er rennt in das Gefängnis Sona (Panama) und da Mahone ihm dicht auf den Fersen war, ist dieser nun auch im Gefängsnis Sona, von wo Scofield wieder ausbrechen will.

(Die Handlung ist immer dieselbe, inhaftiert werden - ausbrechen, inhaftiert werden - ausbrechen usw.)

3. Staffel

Michael, der kleine Glatzkopf mit dem Tattoo, das er sich eigentlich umsonst besorgt hat, findet sich in Sona, dem Gefängnis für mexikanische Asylbewerber in Panama, wieder. Mit ihm ist wieder der gelähmte Taschendieb am Start. Nun erpresst die sog. "Company" Michael und seinen glatzköpfigen, untätowierten Bruder Lincoln: Wenn sie einen australischen Fischer nicht aus dem Gefängnis holen, werden Sie ein SchülerVZ Album mit ihren peinlichen Babyfotos veröffentlichen, wo sie ihrer Babybornpuppe eine neue Frisur verpassen. Nebenbei spannt Lincoln dem Fischer noch die geile Latina-Freundin aus. Als er dann aber nach Amerika zurückkehrt, wird sie an seinen Sohn weitergereicht; bleibt also in der Familie.

Da Michael nicht so recht kooperieren will, hat Gretchen (Agentin der Company) ein Foto hochgeladen. Sara, die Gefängnisärztin aus Fox River und Michaels Liebste, hat sich daraufhin umgebracht, da sie sich für die schändliche Darstellung schämte. Michael meldete Gretchen bei SchülerVZ, doch nichts passierte.

Am Ende müssen sie ganz schnell ausbrechen, da die dritte Staffel aufgrund des Bahnstreiks nur aus 13 Folgen besteht. Zum Schluss sei noch gesagt, dass die Gefängnisschwuchtel ganz schön schnell zum anderen Ufer geschwommen ist, da er am Ende mit einer Youporn-Darstellerin Kinder zeugt.

4. Staffel

Die vierte Staffel ähnelt insofern den anderen drei, als dass es die ganze Zeit um dasselbe geht (keine speziellen Ideen oder große Überraschungen). Das Thema der vierten Staffel ist irgendein Computerchip namens "Scylla", von dem niemand richtig weiß, wieso Michael die ganze Zeit hinter ihm her ist. Aber das ist auch nicht so wichtig, Hauptsache, es gibt etwas, das gut gesichert und schwierig zu bekommen ist, so hat man wenigstens ein bisschen Geschichte zum Verfilmen.

Zusätzlich kommen in der vierten Staffel einige neue Charaktere hinzu, wie zum Beispiel Michaels Mutter, die eigentlich schon lange tot sein soll (ideenlose Autoren, genau die gleiche Geschichte, die sie schon beim Vater verwendet haben).

Die Schwuchtel will nun von ihrem ungeordneten Leben wegkommen und gibt sich als Chef in irgendeiner Agentur aus, Verkäufer des Jahres oder so. Logisch gesehen müsste diese „Verkleidung“ trotz Schnauzer sofort auffallen, da die landesweit gesuchte Schwuchtel keine Ahnung von dem Job hat, in dem er angeblich ein Profi ist, und einen Plastikarm besitzt, weil er in einer der vorherigen Staffeln irgendwie seinen Arm verloren hat.

Als die Gruppe den Computerchip am Schluss in Händen hält, wird er ihnen gleich wieder gestohlen, und ab diesem Moment ist es immer ein Hin und Her: Irgendjemand wird entführt und will als Lösegeld wieder den Computerchip. Doch nach einer Weile gelingt es Michaels Team schließlich, den Computerchip an einen ebenfalls schon lange toten Charakter (Agent Kellerman) zu verkaufen und dafür darf er dann die Gefängnisärtzin ins Gefängnis schicken (die in der vorherigen Staffel noch tot war und jetzt wieder quietschlebendig ist).

Letztendlich merkt er jedoch, dass das doch keine so gute Idee war und will sie wieder herausholen. Schon wieder gibt es eine Wiederholung (ins Gefängnis kommen, ausbrechen), aber man erwartet mittlerweile auch nichts anderes mehr. Als dann alle außer der Schwuchtel wieder aus dem Gefängnis kommen, stirbt der Hauptcharakter Michael urplötzlich an Nasenbluten, und so bekommt am Ende jeder das, was er verdient.

Die Charaktere

Michael Scofield

Er ist die Hauptperson und plant die vollkommen abgefahrene und durchgedrehte Flucht. Genie und Wahnsinn liegen bei ihm eng beieinander. Er wird von allen Mädchen geliebt, obwohl keine von ihnen die Serie guckt! Jetzt fragen sich eingefleischte PB-Fans: "Was will man von dem?" Ganz einfach - Er ist die menschliche Monopoly-Karte: "Sie kommen aus dem Gefängnis frei!"

Lincoln Burrows

Er ist Scofields Bruder und ziemlich einfältig. Außerdem ist er dem Alkohol verfallen und zum Tode verurteilt, kurz gesagt: Er ist eine echt arme Sau. Allerdings ist er verdammt attraktiv und sieht aus wie ein wehleidiger Duke Nukem.

Captain Brad Bellick

Bellick ist der Chef-Gefängiswärter und rechte Hand des Gefängnisdirektors. Obwohl sich die beiden nicht grün sind, hält der Direktor seit Jahren an ihm fest und will ihn eines Tages sogar zum Nachfolger vorschlagen. Dabei ist Bellick eigentlich eine richtig hinterfotzige Sau, die sich auch mal gerne bestechen lässt. Allerdings zeichnet sich der verfressene Fastfood-Liebhaber durch eine nicht zu verachtende Raffinesse aus und ist zunächst auch der einzige Wächter, der Verdacht schöpft. Dennoch erinnert er unfreiwillig ein bisschen an den tollpatschigen Chief Wiggum von den Simpsons.

In Panama wird er allerdings selbst zum Häftling und bekommt nun den Sadismus zu spüren, den er vorher bei seinen Häftlingen selbst ausgelebt hat. Doch schon nach dem Ausbruch wird er Michaels Verbündeter. So was Verzwicktes kann nur aus der Feder eines Hollywoodautoren kommen...

Fernando Sucre

Sucre ist - wie sein Name schon sagt - ein zuckersüßer puerto-ricanischer Salsatänzer, der in der Serie vor allem durch seine Tanzkünste auffällt. Er sitzt wegen eines Raubüberfalls im Knast und hat für seine Verhältnisse eine viel zu geile Freundin, weshalb sein Cousin sie ihm kurzerhand ausspannt und ihn bei den Bullen anschwärzt. Dass er jedoch der Zellenkamerad von Mastermind Scofield war, war für ihn Glück im Unglück.

John Abruzzi

John Abruzzi ist eine mehrfach wegen Mordes lebenslänglich verurteilte Mafiagröße mit Kontakten zur Außenwelt. Abruzzi hat eine Schar von willenlosen Schlägern um sich versammelt und zeichnet sich vor allem durch seine enorme Ähnlichkeit mit Schlagerstar Guildo Horn aus, weshalb von ihm im Gefängis auch des Öfteren spontane Gesangseinlagen gefordert werden.

Theodore "T-Bag" Bagwell

Theodore "T-Bag" Bagwell (der wegen seiner fehlenden Hand auch gerne "der Krüppel" genannt wird) ist ein kranker Killer, der Kinder zuerst vergewaltigte und anschließend tötete. Irgendwann kommt ans Tageslicht, warum er zum Schwerverbrecher wurde: Seine Eltern waren Geschwister.
Er mag gerne sanfte Knabenpopos, weshalb er sich auch extra inhaftieren ließ. Er erinnert stark an die Puppe "Achmed the dead Terrorist"; zu sehen auf Youtube.

Da er im Knast unter ständiger Beaufsichtigung steht, und somit seinen kleinen Neffen im Besucherraum nicht mal ordentlich "knallen" kann, vergewaltigt er lieber täglich seinen Zellengenossen. Dieser sucht Rat bei Michael, der ihn jedoch keines Blickes würdigt. Daraufhin bringt der kleine durchgenagelte Schwächling sich um, und T-Bag muss sich leider ein neues Opfer suchen.

FBI Special Agent Alexander Mahone

Mahone ist erst ab der 2. Staffel dabei und wird beauftragt, die Flüchtigen wieder einzusammeln. Um den Ausbrechern den Gefängnisalltag zu ersparen, bringt er sie allesamt um. Er hat wortwörtlich eine Leiche im Keller. Um das alles zu verkraften, nimmt Mahone täglich Drogen. Zwischenzeitlich kommt er auch mal als Insasse ins Gefängnis von Sona, wo T-Bag ihn netterweise mit Heroin versorgt. Das ist die Fürsorge eines wahren Freundes.

Sara Tencredi

Sara Tencredi, die Gefängnisärztin, hat eine Affäre mit Scofield. Hier erinnert Prison Break an gute Gina Wild Manieren (siehe Spermaklinik).

In der 4. Staffel ist Sara plötzlich schwanger von Michael (wie, weiß keiner, obwohl sich jeder denken kann, wie so etwas funktioniert). Eine glückliche Familie können sie jedoch nicht werden, da Michael sich lieber damit beschäftigt, sich einsperren zu lassen, um anschließend wieder auszubrechen.

Verronica Donivin

Sie ist die Ische von Lincoln und will seine Unschuld beweisen. Doch auch sie wird, wie fast jeder unwichtiger Nebencharakter, umgelegt.

David "Tweener" Apolskis

Der Typ ist einfach der totale Versager. Kommt ins Knast weil er sich beim Klau einer Baseball-Karte (richtig hartes Verbrechen) erwischen lässt. Also wirklich das kann doch heute jeder zweite Erstklässler und lässt sich nicht dabei erwischen. Als er ins Knast kommt will Bellick, auch bekannt als die Drecksau, dass er Scofield und seine Gang beobachtet, im Gegenzug kriegt er nen Cheeseburger (total harter Stoff). Außerdem scheint der Typ mit Michael Jackson verwandt zu sein, denn er bewegt sich nicht nur wie dieser, sondern scheint auch ein Problem mit seiner Pigmentierung zu haben, da er nur mit den Schwarzen im Knast rumhängen will. Da die Flasche aber keine Infos abliefern kann, kommt er in eine nicht ganz jugendfreie Zelle mit Avocado (ja, der Typ heißt wirklich so)(Lusche Tweener: Das ist Sklaverei, jo. Scofield: Das ist Gefängnis, jo) . Als er von Avocado im T-Bag-Style vergewaltigt wird, schneidet er ihm beim zweiten Versuch den Schwanz ab. Achtung Spoiler: Nachdem alle ausgebrochen sind wird er einfach abgeknallt. Dumm gelaufen, was!

Zitate

  • "Ich bin doch ein feiner Kerl. Ich trinke nicht, rauche nicht, bin meiner Frau absolut treu, gehe jeden Abend um acht ins Bett und stehe jeden Morgen um sieben auf. Aber das sage ich dir: Sobald ich aus der Haft raus bin, wird sich das ändern." (Lincoln Burrows)
  • "Hochwürden, Taschendiebstahl will gelernt sein!" (ein unwichtiger Nebencharakter, nachdem der Pfarrer ihm Hilfe für das Leben in Freiheit angeboten hatte)
  • "...wenn Lincoln draußen ist, geht's alphabetisch weiter!" - "Das hättest du wohl gern, Abruzzi..."
  • Michael: "Der Schlüssel wird nicht ewig drin bleiben. Irgendwann wirst du ihn ausscheißen müssen." - T-Bag: "Du kennst ja richtig schlimme Ausdrücke, Hübscher!"
  • Zellenkollege: "Was zum Teufel machst du da John?" - Abruzzi: "Ich tue Gottes Werk." - Zellenkollege: "Gott will, dass du dein Bett mit Pferdemist vollschmierst?" - Abruzzi: "Es steht uns nicht zu, seinen Willen anzuzweifeln!"
  • Sucre im Bunker: "Ich muss telefonieren!" - Wärter: "Klar, willst du vielleicht noch eine Pizza??!!"
  • "Ich will eigentlich bloß eins: Nicht dauernd der ältere Bruder meines älteren Bruders sein müssen." (Michael)
  • "Willkommen, mein Sohn!" (Michael Scofield auf die Frage, was sein Vater zu ihm nach seiner Inhaftierung gesagt hat)
  • "Deine Eltern müssen ja wahnsinnig stolz auf dich gewesen sein, Mann. Ich meine du warst sicher der Champion in eurem Wohnwagenpark, so rassistisch, pädophil und dumm wie du bist." (irgendeiner zu T-Bag)
  • Bellick zur PI:" Das dauert ja länger als ein Buchstabierwettbewerb von Stotternden!"
  • Häftling:"Du bist auf dem falschen Grundstück Frischling das gehört T-Bag!"

Michael:"Wem?" Häftling:"Ich würde Nicht so respektlos von Ihm reden.Der Mann hat ein halbes dutzend Jungs und Mädchen gekidnappt hat sie vergewaltigt und umgebracht wenn auch nicht in dieser Reihenfolge..." Michael:"Hat T-Bag auch ein richtigen Namen?" T-Bag:"Das ist mein richtiger Name!"

  • Michael: "Es gibt Optimismus, Hoffnung, Vertrauen."

Sara: "Und das sagt mir ein Mann mit acht Zehen, der im Gefängnis sitzt." Michael: "Hm, Zehen werden überschätzt."

  • Michael: "Ich habe dafür geblutet!"
  • Sucre: "Drei Dinge im Leben sind uns gewiss: der Tod, die Steuer und die Zählung."
  • T-Bag über einen Schwarzen als die Klimaanlage defekt war: "So heiß ist es hier gar nicht? Als der Typ da heute morgen aufgewacht ist, war er noch weiß!"
  • T-Bag wenn er sich ungerecht behandelt fühlt:"Hört mal alle her auch du Bellick! Wie nennt man einen weissen Drecksack der die Bullenprüfung nicht bestanden hat und jetzt weniger verdient als ein Postbote?KNASTWÄRTER!
  • Irgend ein Schwarzer zu Bellick: "Leck mich doch am Arsch"
  • Bellick und die ganze Wahrheit:"Wusst ichs doch obwohl ich nicht so viel von dir erwartet habe weil du dass Inzuchtprodukt deiner Mutter bist! Du weist genau dass Ich recht habe!Steht doch alles in deiner Häftlingsakte:Dein doofer Daddy vergewaltigt seine mongolide Schwester und 9 Monate iet der kleine Teddy auf der Welt erschienen!"

T-Bag;"DAS IST NICHT RICHTIG!ICH WERDE DICH TÖTEN! ICH REISS DICH IN STÜCKE! DU WIRST TOD SEIN!"

  • T-Bag gut gelaunt zu einer unschuldigen Frau: "Noch ein Wort du alte Hure und Ich rupf dir den Kehlkopf raus!"