Prise

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boah..das Ding dreht sich und hört gar nimmer auf!!
Achtung! Der folgende Artikel ist sehr verwirrend!
Im Interesse Deiner Gesundheit bitten wir Dich, den Artikel möglichst ohne jedes Nachdenken zu lesen.
Die Missachtung dieses Hinweises kann permanente Schäden in deinem neuralkomplexen Nervensystem (????) hervorrufen und zu einer Einweisung in die Klapsmühle führen.
Denk an Deine Zukunft!
Na sowas...das da ja auch!!
Eine Prise ist die achte der sieben SI-Basiseinheiten.
Die französische Ur-Prise (4. v. links)

Einen Nutzen hat sie nur beim Kochen. Sie fügt sich zum einen aus den durchschnittlichen Gedankenmüll aller Kochbuchautoren der Welt und zum anderen aus denen der Köche zusammen, die diese kaufen. Hinzu kommt eine Prise Konstante des zu verwendenden Mediums. Ach, scheiße. Die Prise bestimmt sich somit selbst. Ohne Prise keine Prise und kein Universum.

Die Prise findet nur beim Kochen Gebrauch. In allen anderen Naturwissenschaften ist sie hingegen verpönt, obwohl sich aus ihr das Kilogramm, das Mol sowie die Lichtgeschwindigkeit ableiten lassen.

Definition

Man nehme eine Prise gequarktes Gedankengut eines Autors und vermische es mit π Prisen Vorfreude des Koches. Dadurch ergibt sich, dass ein Kilogramm ein Googol mal ein Prise ist und umgekehrt. Das Salz bleibt als Standardnormalgewürz ohne Beachtung, obwohl es das laut Meinung einiger nicht anerkannter selbsternannter Doktoranden auch nicht unbedingt sein müsste.