1 x 1 Silberauszeichnung von Metallica-Fan1 x 1 Bronzeauszeichnung von Animal*

Prayback

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prayback - Sie fluchen, wir buchen.

Prayback, (dt. Gebetzurück) ist ein, an ein bekanntes ähnlich klingendes System angelehntes, Bonusprogramm zur Kundenbindung der katholischen Kirche. Hierbei wird bei jeder christlichen Handlung eine bestimmte Anzahl an Punkten mittels einer Chipkarte auf dem Prayback-Konto des Gläubigen gutgeschrieben. Wenn der gläubige ausreichend Punkte gesammelt hat, kann er diese in jedem Pfarrbüro einlösen. Außer beim Fasten ist es den Betreibern bisher noch nicht gelungen, häusliche Aktivitäten wie beispielsweise das Abend- oder Stoßgebet, beim Punktesammeln zu berücksichtigen. Sowohl die evangelische Kirche, als auch muslimische „Geistliche“ denken bereits über diese Art der Treueaktion nach.

Handhabung

Am Tag der Taufe wird einem der Paten oder den Eltern die persönliche Praybackkarte des Täuflings ausgehändigt. Sie ist ein wichtiges Instrument für die Aufnahme in die christliche Gemeinschaft und dient später als Nachweis für die gesammelten Punkte. Jede christliche Handlung, die in einem offiziellen Rahmen begangen wird, wird auf der kleinen Chipkarte registriert und die daraus resultierenden Punkte dem Prayback-Konto gutgeschrieben. Es ist geplant, statt der Weihwasserbecken demnächst Praybackstationen mit Kartenlesegerät an jedem Kirchenportal aufzubauen, um einen reibungslosen Ablauf der Punktevergabe zu garantieren. Sowohl beim Betreten als auch beim Verlassen der Kirche wird die Chipkarte eingelesen. Somit wird gewährleistet, dass niemand zu Unrecht Punkte erhält. Die Punkte werden nur gutgeschrieben, wenn der Gläubige die gesamte Veranstaltung besucht hat. Vergessene Punkte können jedoch nicht nachträglich gutgeschrieben werden. Zum Abhören des Kontostandes wendet man sich während der allgemeinen Beichtzeiten an den Priester seines Vertrauens im Beichtstuhl.

Besonderheiten

Der Papst benutzt ein eigenes Hand-Kartenlesegerät, mit dem er die bei ihm besuchte Audienz auf der Karte vermerkt. Bei Pilgerreisen oder Großveranstaltungen, gilt der Pilger- oder Veranstaltungsausweis als Nachweis. Auch hier wird sowohl am Anfang als auch am Ende der Veranstaltung der Chip im Pilgerausweis entwertet.

Nach dem jährlich vergebenen "Urbi et Orbi", findet die Ziehung des "OsterExo" statt. Dabei kommt ein Inhaber einer Prayback Karte in den Genuss eines kostenlosen Exorzismus. Er wird unter dem Motto "Hier vertreibt der Niederlassungsleiter noch selbst" direkt im Anschluss vom Papst persönlich ausgeführt. Der Preis kann nicht gutgeschrieben oder übertragen werden und ist zwingend anzunehmen.

Punktesystem

  • Sünde: -10 Punkte
  • Normale Messe: 1 Punkt
  • Mal nebenbei einen Rosenkranz gebetet: 1 Punkt
  • Taufe, Erstkommunion, Firmung, Hochzeit, Beerdigung anderer: 2 Punkte
  • 100 Stunden enthaltsam sein: 2 Punkte
  • Hochamt: 3 Punkte
  • Osternacht- und Christmette: 4 Punkte
  • Bischofsmesse: 5 Punkte
  • Pontifikalamt: 6 Punkte
  • Beichte: 10 Punkte
  • Besuch einer Priesterweihe: 20 Punkte
  • Empfang eines Sakraments: 25 Punkte
  • Wallfahrt: 30 Punkte
  • Teilnahme an Katholikentag oder ökumenischem Kirchentag: 30 Punkte
  • Teilnahme an Weltjugendtag: 40 Punkte
  • Papstmesse: 50 Punkte
  • Strenges Fasten: 75 Punkte
  • Papstaudienz: 100 Punkte


Es wurde darüber nachgedacht, die Beerdigung jedes Karteninhabers ebenfalls mit 100 Punkten auf dessen Konto zu belohnen. Aufgrund der fehlenden Praktikabilität wurde diese Überlegung jedoch recht schnell wieder verworfen.

Möglichkeiten, um Punkte einzulösen

  • 300 Punkte Messe, in der für Sie gebetet wird
  • 500 Punkte Platz in der ersten Reihe während einer Weihnachts- oder Ostermesse Ihrer Wahl
  • 750 Punkte Erlassen aller Sünden ohne vorherige Beichte
  • 1.000 Punkte Ein Jahr keine Kirchensteuer
  • 2.000 Punkte Spende einer kompletten Kollekte aus einer Messe an Sie
  • 5.000 Punkte Wohnzimmermesse bei Ihnen zu Hause
  • 20.000 Punkte Mittagsessen mit dem Papst
  • 25.000 Punkte Bereits an den Teufel verkaufte Seelen können zurück verlangt werden
  • 100.000 Punkte Nach Ihrem Ableben bekommen Sie einen schönen Fensterplatz im Himmel
  • 200.000 Punkte Selig- und/oder Heiligsprechung

Verwandte Seiten