Platzangst

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt die Angst vor dem Platzen. Für die Angst vor Kläusen siehe Klaustrophobie.

Der Begriff Platzangst beschreibt die hysterische Angst vor dem Platzen und dem unmittelbar darauffolgenden Knall.

Begriff und Fehlinterpretationen

Hat heute einfach keinen Bock.

Im Volksmund sagt man auch über einen Fussballspieler, der nicht eingesetzt werden will - er hätte Platzangst. Dies ist natürlich vollkommender Quatsch. Er hat heute einfach keinen Bock zu spielen oder noch einen dicken Schädel von der gestrigen Party.

Die Platzangst hat weder was mit grossen Plätzen (z.B. Fussballplätzen) oder kleinen Plätzchen (z.B. Zimtsternen) zu tun. Weiterhin hat die Platzangst nichts mit der Angst zu tun, die man bei der Suche des vorbestimmten Sitzplatzes im Kino oder Konzertes verspürt oder der Angst einen geeigneten Parkplatz in der eigenen Wohnstraße zu finden.

Typen der Platzangst

Aus einer repräsentativen Umfrage in der Gaststätte "Zum drollingen Troll", in Kamen/Bergkamen (NRW), ergaben sich folgende Typen der Platzangst.

Platzangst Typ-A

Der schlimmste Albtraum eines Platzangst-Typ-A-Patienten.

Betroffene mit diagnostizierter Platzangst Typ-A haben Angst vor dem Platzen anderer Lebewesen oder Dinge. Dies zeigt sich insbesondere in der Angst vor -

  • Schwebenen Luftballons in Nähe von Kakteen, Nadeln und Kerzen. Auch schon das Aufblasen eines Luftballons erzeugt bei diesen Menschen einen stieren Blick auf das aufzublasende Objekt, gepaart mit ansteigender Aufregung bis hin zum Herzrasen.
  • Dicken Menschen, inbesonders der Angst vor Reiner Calmund, Tine Wittler, Cindy aus Marzahn und Sigmar Gabriel.
  • Seifenblasen. Hierbei spielt es keine Rolle ob die Seifenblasen maschinell oder menschlich (oral) erzeugt werden.
Akute Platzgefahr!
  • gestrandeten Walkadavern, deren innerer Druck, aufgrund der fortgeschrittenen Verwesung, kritische Werte erreicht haben.
  • Platzenden Kondomen. Diese Verhütungsmethode wird von Platzangst Patienten Typ-A strikt abgelehnt.
  • Bockwürstchen im kochenden Wasser. (betrifft auch Würstchen auf dem Grill).
  • Pickel. Insbesondere die gelben, prallgefüllt mit Eitermasse, sorgen für Platzangst.
  • Schwangeren. Meist ab achtem Monat.

Hierzu ein Zeitungsartikel aus der Neuen Saarbrückener allgemeinen Zeitung (NSAZ).

Saarbrücken: Mann flüchtet vor schwangerer Verlobten.

Martina M. (im 8.ten Monat schwanger) war zunächst entsetzt darüber, dass ihr Verlobter sie einfach hat sitzen lassen. Jetzt sieht vieles klarer.

Hat nun Verständniss für ihren Verlobten

Martina's Meinung heute: "Seit dem ich einen Artikel über Platzangst auf der Informations-Plattform Stupedia gelesen hatte, weiss ich nun, dass mein Verlobter mich aus Platzangst verlassen hat. Er wollte auch nie ein Kondom benutzen, dass hätte mir schon damals zu denken geben sollen. Die Vorzeichen habe ich leider nicht erkannt. Jetzt sehe ich alles mit anderen Augen und mache ihm keine Vorwürfe mehr. Vielleicht bin ich sogar selbst betroffen von dieser Platzangst, denn ich habe schon ein wenig Angst, dass der nächste Unterhaltsscheck platzen könnte."


Platzangst Typ B

Im Gegensatz zu dem Platzangst Typ-A zeigen hier die Betroffenen die Angst vor dem selber platzen. Dies kann bei dem Patienten folgende Ursachen haben -

Mann mit akuter Platzangst Typ-B.
  • starkes Übergewicht, Völlegefühl. "Ich platze aus allen Nähten".
  • erhöhte Darmaktivität mit daraus resultierenden Blähungen. Hier auch die übertriebene Angst vor dem bevorstehenden Knall.
  • Wasser in den Beinen.
  • überhöhte Informationsflut - "Mir platzt gleich der Schädel".
  • Erektion (Mann).
  • Schwangerschaft (Frau).
  • Dummheit des Gegenübers. "Mir platzt gleich der Kragen". (Mann/Frau/Gender)

Plötzlich auftretende Platzangst vom Typ-B wurde auch bei Selbstmördern endeckt nachdem sie von einem hohen Bauwerk abgesprungen waren. Die Stärke dieser plötzlich auftretenden Platzangst nahm mit Abnahme der noch zu fallenden Wegstrecke umgekehrt proportional mit jedem gefallenem Meter zu. Diese Platzangst löst sich aber schlagartig bei Bodenkontakt auf.

Nullkurve nach Bodenkontakt.

Platzangst Typ-C

Einer Person mit Platzangst Typ-C ist es völlig egal, ob da wer oder was platzt oder nicht.

Ursachen

Die Platzangst gehört zu den Ur-Ängsten der Menschheit. Wie Studien von Kurdischen Wissenschaftlern zeigten, ist die Angst des Menschen, vor dem Platzen, wie alle anderen Ängste auch, schon dem Urmenschen in die Wiege gelegt worden. Die Ur-Platzangst begründet sich laut der Evolutionstheoretiker auf einen Vorfall im damaligen, gemeisamen Kontinent Pandora. Ein versteinerter Fussabdruck eines Thyranopoden (Rex Interruptor, Saurier Gamma Klasse, Schuhgröße 263) zeigt deutliche Spuren, dass er auf einen Urzeitmenschen getreten war. Die zerplatzten Überreste wurden jahrelang für eine erbrochene Mahlzeit des anderen Sauriers gehalten.

Erst durch die Weiterentwicklung der exothermen Kohlenstoff-Urin-Datierung konnte festgestellt werden, dass der Urzeitmensch sich, kurz bevor der Dinosaurier auf ihn getreten war, in seinen eigenen Lendenschurz erleichtert hatte. Damit konnte der zeitliche Ablauf, des für den Urzeitmenschen wirklich tief beeindrückenden Vorfalles, rekonstruiert werden und die Angst vor dem Platzen wurde erstmals wissenschaftlich nachgewiesen.

Behandlung

Durch seine jahrelange Berufserfahrung in der prepathologischen Behandlung von Patienten mit Platzangst hat Dr. Klenk einige zuverlässige Mittel und Behandlungsmethoden gegen Platzangst gefunden.

Hier zwei erfogreiche Beispiele:

Übliche Darreichungsform von THC zur Platzangstbehandlung.
  1. Regelmäßiger Verzehr von Alpecin Koffein Shampoo beugt vor. Die abführende Wirkung verhindert Übergewicht und Blähungen, es verhindert Erektionen und somit auch Schwangerschaften. Die Zugabe von 3 täglichen Dosen je 150ml Alpecin Koffein zu den Mahlzeiten, aufgelöst in 1000ml Alkohol, erwies sich als äußerst hilfreich. Nachteil : Durch überdurchschnittlich häufige Toilettenbesuche kommen die Gespäche in den Gruppentherapien immer wieder ins stocken.
  2. Das Einatmen der Verbrennungsrückstände von Tetrahydrocannabinol (THC) erweist sich mittlerweile als besonders erfolgsversprechende Therapie. Mit dieser Behandlungsmethode konnte das Leiden einiger Patienten mit Platzangst der Typen A und B auf das ertägliches Level eines Typ-C Patienten gebracht werden.

Buchempfehlungen

  • "Der mit dem Wolf platzt" Roman. Eine spannende Geschichte über die Beziehung eines Mannes zu einem Wolf. Die Frage "Wer platzt" bleibt bis zum Schluss sehr spannend. Erschienen im Hausmaus Verlag, ISPM 7629753-0
  • "Luftballontiere - Ohne Aufblasen" Anleitungsbuch. In diesem bebilderten Buch wird Schritt für Schritt gezeigt wie man ohne Aufblasen Luftballontiere herstellen kann. Der grüne Wurm und die gelbe Schlange sind nur eine kleine Auswahl vieler spannenden Tiere, an denen kleine und große Menschen, viel Spass haben werden. Erschienen im Lütty Verlag, ISPM 3639642-4
  • "Ich platz dann mal weg" Biographie. Harpe K. beschreibt hier sehr humorvoll seine letzte Lebensminute bevor er mit einem lauten Knall das zeitliche segnet. Erschienen im R.I.P. Verlag, ISPM 666999666-X