Pickert

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
IMG 0096 (640x480).jpg

Ein Sammelsurium unterschiedlicher Teile, das von den sogenannten Falen im Zuge der Säkularisierung eingebürgert wurde.

Inhalt

  1. Hefe: auch bekannt durch das südländische Bier
  2. Kartoffel: bekanntlich geht bei den Falen alles rein in die selbigen und wieder heraus
  3. Rosine: also diejenige die man sich aus der Nase zieht
  4. Salz: nicht zu wenig, es muß ja nach irgendetwas schmecken;

und last but noch least (man kann Pickert auch leasen) 5.Ei: Eier möglichst roh nicht bunt (Falls, was in seltenen Fällen vorkommt, die Eier bereits bunt oder sogar gekocht sind, sollten sie möglichst wieder verflüssigt werden. Entweder durch den Hackepeter drehen oder aufwändiger durch den Entsafter, den man günstig in den sogenannten Saftläden (z.B. Ebay...)ersteigern oder auch leasen kann. Möglicherweise hat auch der freundliche Nachbar einen Entsafter, oder seine Frau kennt sich mit so etwas aus.

Verbreitung

Hauptsächlich in Bielefeld und deren Kolonien, also nirgendwo, allerdings behaupten böse Zungen ihn schon auf den Osterinseln gesehen zu haben.

Wirkung

gut - trotz mehrmaligem Eigenversuchs ist bisher kein Blut im Stuhl aufgetreten

Nebenwirkung

Nachzulesen auf dem Beipackzettel, welcher auf jeden anständigen Pickert von der Hausfrau angetackert wird.

Quellen

Oma, Uroma, Ururoma, Ururururoma, Ticktackoma, Tante, Leasinggesellschaften.