Pflege am Boden

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 22.01.2015

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Die [Pflege am Boden]http://www.pflege-am-boden.de/ (nicht zu verwechseln mit Bodenpflege, Putzfrau oder Sturz) ist in erster Linie eine Wortgruppe. Sie beschreibt die von der Gattung Krankenschwester und ihren Verwandten instinktiv entwickelte Kriegsstrategie, die mit einer Übersprungshandlung am besten beschrieben ist. Während die frühere Krankenschwester unter dem Motto "ora et labora" arbeitete (immerhin war noch Zeit fürs Gebet), ist die heutige Gattung inzwischen durch Ausbeutung so überfordert, dass sie sich buchstäblich zu Boden schmeißt.


Anamnese (siehe auch Amnesie und Poesie)

Seit der Einführung der DRGs, zu neu-englisch Diagnosis Related Groups, findet der größte Berufsmord in der deutsch-europäischen Geschichte (DEG) statt. Das von 1924 bis 1937 unter dem Namen Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft bekannte Unternehmen wurde höchstwahrscheinlich von Marquis de Sade (sein kindliches Gesicht in Ehren) ins Leben gerufen. Wegen der großen Nachkriegsamnesie weiß das eh niemand mehr so genau. Die neuen DRG-Geräte seit 2003 nach Christus beinhalten besondere "Sparmaßnahmen", die es Kliniken und anderen vor allem privatwirtschaftlich geführten Mächten ermöglichen, die gesamte Gattung Krankenschwester schnell und erfolgreich auszurotten. Die Funktionsweise der DRGs ähnelt einer Mischung aus Hamster-Rad, Zitronenpresse und Verbrennungsanlage.

Wie auch zu Hitlers Zeiten gibt es zum Glück auch heute ungehorsame Widerstandsgruppen von Krankenschwester, die zwar auf Weiße Rosen (eigentlich sind hier Hosen gemeint) verzichten, dafür lieber kollektiv und regelmäßig orange T-Shirts der Marke DIY (di-aj-uai, nicht zu verwechseln mit Ai Waiwai oder Au wai) anziehen (vorher bestand die Verpflichtung, weiße Kittel zu tragen, um immer sofort erkannt zu werden). Dank dem Suggar Daddy Mark Zuckerberg und seinem Kind Facebook erfreute sich sowohl die Bewegung Pflege am Boden, sowie das neue Markenzeichen "oranges Shirt" schnell einer großen virulenten Beliebtheit. Des Weiteren nutzt Pflege am Boden noch völlig unerfoschte Marketingstrategien (unter anderem "Mit Herz und Verstand", "Nachhaltigkeit", "Umverteilung" und "Humanität"), die garantiert Risiken und Nebenwirkungen versprechen, aber auch wie ein Hit einschlagen können. Seitdem musste Hollister seine Klamottenproduktion fast vollständig einstellen und fertigt aktuell lieber qualitativ hochwertige und fair gehandelte Urin-Beutel und andere Inkontinenz-Produkte für Pflegebedürftige an (durch die Bevölkerungsentwicklung in den reichen Ländern ist das ohnehin der zukunftsweisende Markt).

Ihren großen Einfluss nutzt Pflege am Boden einzig, um Alten, Kranken und Schwachen ihre Rechte zurückzugeben und natürlich sich selbst vorm Aussterben zu retten.

Eigen- und Fremdanamnese

Wenn man der aktuellen Ausgabe der BILD glauben kann, finden sich alle Anhänger von Pflege am Boden einfach phantastisch und vorbildlich, was nicht zuletzt an der guten Zusammenarbeit und der lockeren Firmenphilosophie liegt. Teil dieser Philosophie besagt, dass jemand nur reich werden kann, indem jemand anderes dafür arm wird. Man muss also nichts weiter tun, als die Ungerechtigkeit umzukehren. Ist doch ganz einfach. Teilnehmer von Pflege am Boden sind extrem stolz auf ihr positives Denken, ihren Mut zur Aufklärung und ihre orangen T-Shirts. Diese spielen sowieso eine besondere Rolle.

Die Meinung der anderen ist ihnen eigentlich egal, wird hier der Vollständigkeit halber aber mit einem halben Wort erwähnt. Obwohl alle ganz genau wissen, das die Ziele und Forderungen (siehe auch im nächsten Abschnitt) von Pflege am Boden richtig und wichtig sind, kommt es häufig zu folgenden Problemen:

seitens der Regierung: Ignoranz und Furzsessel-Philosophie (Regierungsperiode mit gefalteten Händen aussitzen und dann abhauen)

seitens der Konzerne: Ausrottung um jeden Preis. Firmenphilosophie: heute Gewinne, morgen scheißegal.

seitens der Medien: haben besseres zu tun, zum Beispiel Geld eintreiben und Kriege in anderen Ländern schüren, um von eigenen Problemen abzulenken. Obwohl ARD eigentlich vorgibt, dass Massenveranstaltungen mit über 2000 Teilnehmern interessant genug seien, um gesendet zu werden, tun sie dies im Fall von Pflege am Boden NICHT. Grund dafür ist vermutlich die viel zu friedliche Einstellung der Teilnehmer (die Hells Angels bewaffnet mit rosa Röckchen stehlen hier eindeutig jede Show)

seitens der übrigen Bevölkerung: steht seit Jahrzehnten unter Voll-Narkose (Hauptwirkung von Fernsehen, Kiffen und Bier).

Deshalb ist Pflege am Boden von all diesen unabhängig.

Ziele und Forderungen

Ganz Deutschland und vielleicht Europa orange färben. Das aber nur symbolisch. Pflege am Boden strebt vor allen Dingen eine vernetzte und gebündelte Zusammenarbeit an. Das geht ganz einfach: Alle, die für das gleiche stehen, gehen gemeinsam vor. Wer will, kann auch tanzen oder Rollstuhl fahren.

In den 10 wichtigsten Forderungen geht es teilweise um einfache Dinge wie "mehr Zeit für einen Windelwechsel bei Oma" und mehr Entlastung und Geld für die Pflegebranche. Sie haben aber auch einen detektivischen Charakter und wollen hinter die größte Sinnlosigkeit des Universums steigen um folgendes zu erfahren: Wer bin ich und wenn ja, wieviele.

Bündnisse, Konkurrenten, Feinde

In gebundener Form ist bei Pflege am Boden eigentlich gar nichts bis auf Schnürsenkel. Sie halten niemanden fest, es kann kommen und gehen, wer will. So auch geschehen. Die Teilnehmer kommen und gehen je nach Kapazität. Man kann sich das ungefähr so vorstellen, als würde man sich seinen Urlaub rund ums Jahr spontan nehmen, so oft und so lange man ihn braucht. Neuesten Studienergebnissen zufolge verkürzt sich dadurch die durchschnittliche Urlaubszeit, während die Effizienz sich durch die hohe Zufriedenheit verdoppelt.

Feindschaften: Trotz des gesetzlichen Beschlusses zur allgemeinen Beitragspflicht für Feindschaften seit 2013, weigert sich Pflege am Boden vehement, welche einzugehen. Das gleiche gilt für Konkurrenten. Jedem, der die Marke (dazu gehört das Liegen am Boden und das orange T-Shirt) kopiert, wird auf die Schulter geklopft. Was kopiert wird, ist schließlich gut.

Andere Bündnisse mit gleichen Interessen ziehen es vor, Liebesbriefe an Prinzessin Angela Merkel und den Gesundheitsminister zu schreiben und Politiker zu stalken. Viele Teilnehmer machen auch alles zusammen, weil es einen hohen Spaßfaktor bringt. Wieder andere stehen drauf, dass man ihnen den Buckel runterrutscht.

Kritik

Am schlimsten trifft es Menschen, die sich um keinen Preis helfen lassen wollen, die einfach für ihr Leben gern leiden. Pflege am Boden hat schon zu viel Gutes getan, wettern sie. Des Weiteren beschweren sich Anwohner Deutschlands über viel zu saubere Straßen, seit die Pflege am Boden liegt. Und besonders schwerwiegend ist der Verstoß gegen das Pro-Depressiv-Gesetz von 2014, welches Lachen und Freude unter Androhung von Freiheitsstrafe verbietet. Besonders das ehrliche Lachen ist unerwünscht, beim Auslachen hingegen kommt man mit einer Verwarnung und Busgeld davon. Wegen großer Infektionsgefahr des Lachens tragen die meisten Pflege am Boden Teilnehmer in der Öffentlichkeit zusätzlich einen Mundschutz.

Filme, Reportagen, Musik

  • Deutsche Gesundheit - Walk of Shame: Film, Drama , erschienen im DRG-Jahr
  • Pflege am Boden - der Flashmob: erfolgreichste Serie von Stummfilmen mit Ton seit 2013 [1]
  • Life after Care - das neue Pennergame (Fortsetzung von Pennergame 1, derzeit in Deutschland verboten, siehe Schwarzmarkt)
  • Atemlos durch die Nacht - kopiert von Helene Fischer, einer verwandelten Spezies von Krankenschwester
  • Warum liegt hier eigentlich ne Krankenschwester? - Antwort: Weil hier kein Stroh liegt, Dokumentarfilm 2013, FSK 0-100 J.
  • Im Wandel - die Pflege liegt am Boden[2]
  • Pflege am Boden - Song von Dena[3]

2013: Das deutsche Gesundheitsministerium ist nominiert für den deutschen Stupiditäts-Preis.

2014: Pflege am Boden ist nominiert für den deutschen Engagement-Preis.

Heißer Tipp: Für Autogramme und VIP-Termine brechen Sie sich einfach ein Bein und lassen sich ins Krankenhaus einliefern. Ein unvergleichliches Live-Erlebnis der Mißstände und vielleicht spielen Sie ja gleich in der nächsten Doku die Hauptrolle "Patient". Noch heißerer Tipp: Werfen Sie sich dazu einfach mit auf die Straße, sobald die Pflegenden auch da liegen. Falls die Gattung Krankenschwester bis dahin doch ausgerottet ist und Sie alleine sind, spielen Sie einfach I Am Legend oder "Spiel mir das Lied vom Tod" mit Ihren Mitpatienten. Denken Sie immer dran: krank und alt wird jeder mal.