Petition

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Petition ist eines Ding, welches in den Liberalisierungs - und Umweltreformen unter der rot-grünen Regierung 2003 umgesetzt wurde. Petitionen sollten das Papierüberschussproblem der damaligen Zeit lösen und wieder das Recyceln von Altpapier profitabel machen.
Das Prinzip ließ sich ganz einfach zeichnen, jedoch gibt kein Papier mehr in Westdeutschland, was wie folgend zu erklären ist.

Das Prinzip "Petitionen"

Er bringt es auf den Punkt.

In den "Umweltreformen 2003" wurde folgendes festgehalten:

  1. Die Bürger der Bundesrepublik Deutschlands mögen ihr überflüssiges Altpapier mit dem Betreff "Petition" zum Bundestag schicken.
  2. Am besten sollten sie ihre Nachbarn und Nachbarsnachbarn dazu bewegen, ihr Altpapier auch zur Petition dazuzulegen. Logistisch am geschicktesten wäre es, wenn 40.000 Bürger ihr Altpapier mit der Petition zum Bundestag schicken würden.
  3. Wenn dies geschehen ist, soll ein Beamter überprüfen, ob wirklich 40.000 Personen ihr Altpapier in die Petition eingebracht haben. Somit muss sich das Parlament nicht um Altpapier von kleinen Minderheiten rumquälen, sondern kann bei den großen Brocken anfangen.
  4. Nun sollen die Abgeordneten aus dem Altpapier zu Papierflieger transformieren und so über die Spree gen Osten werfen.
  5. Im Osten können die Papierflieger dann durch die Infrastrukturhilfen der Bundesregierung umweltfreundlich recycelt werden.