Persönliche Mondlandung (Fernsehsendung)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Promis stellen ihre persönlichen Mondlandungen vor. Unbedingt ansehen!

Persönliche Mondlandung ist eine Fernsehsendung, bei der Gäste ihre persönlichen Mondlandungen vorstellen. Dazu gehören beispielsweise gewollte oder ungewollte Beschneidungen, sportliche Erfolge, schicksalsträchtige Besenkammer-Erfahrungen oder der Tod der Schwiegermutter.

Der Moderator der Sendung, ein ehemaliger indischer Sportjournalist, interviewt unterschiedliche Gäste durch gezielte Fragen nach Wendepunkten im persönlichen Lebenslauf. Die Befragung endet in der Kundtuung des als persönliche Mondlandung bezeichneten Angelpunktes der Biographie, die mit einem Tusch und einem zweiten Tusch akustisch unterlegt wird. Oft werden sogenannte Überraschungsgäste eingelassen, die sich als Verwandte des Befragten herausstellen, wie z.B. die 3. Oma zweiten Grades, der verlorene Sohn afroamerikanischer Abstammung oder der stalkende Schwiegervater. Das ist die emotionale Phase der Sendung.

Das Publikum wählt den Sieger mit der interessantesten oder grausamsten Lebensgeschichte zum "Besitzer der besten persönlichen Mondlandung des Monats". Dieser Gewinner erhält einen Pokal aus Gusseisen sowie einen Gutschein für eine Kneipp-Entspannungskur.

Bisherige Gäste