1 x 1 Bronzeauszeichnung von John Pirou

Perpetuum Schafile

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicht immer sauber, aber effektiv: Perpetuum Schafile.

Ein Perpertuum Schafile ist eine überaus effektive Maschine, mit der Schafe geschoren werden. Im Jahre 2007 wurde es zur schnelleren Gewinnung von Wolle erstmals verwendet. Das Resultat verblüffte selbst Experten.




Aufbau

Ein Perpertuum Schafile ist ein Rad mit acht offenen Schafsgondeln. Vor dem Rad wartet eine gebogene, große und ergonomische Klinge auf die Schafe. Das Rad muss auf einen ebenen Platz stehen. Die Maschine ist mit fünf großen ABEC-1 Kugellagern versehen, um die Funktionalität des Gerätes zu gewährleisten. Um die Scheiße Exkremente der Tiere kümmert sich ein verborgener Schlitz innerhalb der jeweiligen Gondel. Darum fühlen sich die Schafe während der Fahrt sehr wohl.

Der Durchmesser des Rades beträgt 20m. Dies ist für die einwandfreie Benützung,physikalisch gesehen, am Besten. Die Gondeln passen sich automatisch der Größe der "Fahrgäste" an. Sie werden nicht zu klein, aber auch nicht zu groß, optimal für die schnelle Wollproduktion.

Funktionsweise

Ein Perpertuum Schafile ist ein Rad, das sich endlos drehen würde, wenn der Bauer es nicht wieder zum Stillstand brächte. Dieses Prinzip spart Zeit und Geld. Wäre jedes Schaf gleich groß, gäbe es auch keine "Probleme" damit. Bei größeren Schafen besteht die Gefahr, dass die Klinge in ihre Haut schneidet. Paradoxerweise ist diese Gefahr für die Tiere ein regelrechter Ansporn. Sie lieben es, sich bei jeder neuen Runde bücken zu müssen, um nicht erwischt zu werden. Kleinere Schafe springen wiederum auf die Klinge zu.

Ähnlichkeit zum Perpertuum mobile

Wo das Perpetuum mobile lediglich auf die Erzeugung von Energie ausgelegt ist, produziert ein Perpetuum Schafile etwas viel effizienteres: das Hormon Schafonalin, das nur in Schafen vorkommt. Es lässt sich mit dem Adrenalin vergleichen. Bei der gefährlichen Aktion der Nutztiere, wird dieses Hormon freigesetzt. Durch wundersame Weise hat es Einfluss auf das Rad, das sich dann dadurch weiter dreht. 1ml Schafonalin reicht aus, um das Perpertuum Schafile ganze 500 Jahre lang anzutreiben. Wenn ein einzelnes Schaf eine Runde dreht, setzt es 100ml neues Schafonalin frei.

Bedeutung für die Wissenschafft

Ein Perpertuum Schafile wäre ein otimaler Energielieferant. Keine unnützen Kohlkraftwerke mehr, die die Umwelt verpesten und die Energie in primitivster Weise umwandeln. Mit ganz wenigen Perpertua Schafile würde der weltweite Energiebedarf gedeckt werden. Doch leider mischt sich hier noch Greenpeace ein. Die Organisation meint, so eine Maschine sei Tierquälerei. Ein Mitarbeiter hat sich am 20.5.2008 sogar schon mal selbst in eine Gondel gesetzt, um zu zeigen, welche Qualen ein armes Schaf durchstehen muss. Doch nun möchte er gar nicht mehr runter und sitzt immer noch drin.

Durch die Fahrt ist er momentan wegen des Rausches geistig unzurechnungsfähig. Er kann also nicht sprechen. Zugleich trotzt er jeglichem Rettungsdienst, die alle jeden Tag aufs Neue versuchen, ihn da runterzuholen. Weil die Schafe ordentlich Schafonalin ausgeschüttet haben, wird sich das Rad wohl noch tausende Jahre mit ihm drehen. Solange er aber noch da oben sitzt, ist Greenpeace immer noch gegen die Einsetzung von Schafen als wichtigen Energielieferanten. Kein Staat der Welt traut sich, sich dieser bewaffneten Organisation zu widersetzen. Sie sind froh, dass Greenpeace in die komerzielle Nutzung eines Perpertum Schafiles einwilligt.

Doch bis das Rad aufhört sich zum Drehen ist die Menschheit sowieso schon tot. Es sei denn, man würde den Mitarbeiter da oben einfach erschießen oder das Rad stoppen, aber dazu ist die Polizei nicht in der Lage.