Panama

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panama
Panama (inkl. Panamakanal)

Flag-panama.jpg

Wahlspruch: "Auch schon mal im PanamakANAL stecken geblieben?"

Amtssprache Augengezwinker, Glockenbimmeln
Hauptstadt New Janosch (vormals Alpinistisch regiertes Analphabetien)
Staatsoberhaupt Tigerente
Staatsführer Der-Maulwurf-dem-auf-den-Kopf-gemacht-wurde
Staatspartei Partei mit schwarz-gelben Streifen (PfSmgS)
Nationalfeiertag Der 25 Stunden Tag
Fläche 99Quadratkilometer|km² pro Kubikcentimeter|cm^3, der Rest Wasser ohne H2O
Einwohnerzahl 99 Lufballons| 2.5-1 Fische | 800 Turbinenbetriebene Fötalkonkreten | 12 Tigerenten mit Ziehschnur | 1 Tigerente ohne Ziehschnur
Bevölkerungsdichte Panamesen pro 10 Aren
Währung Pokémonkarten Dollargrün und Ölschwarz, Trockenes Wasser, Schwarzer Schnee oder alte Währungen aus Europa, Plakate
Zeitzone UTC +2,54321 und MEZ +9 bis -2 Stunden (Je nach dem, in welchem Haus die Venus steht)
Nationalhymne Bananistische Internationale
Kfz-Kennzeichen Greenwheel
Hauptexportmittel Bilderbücher, Katholischer Wäscheschrank, Wasser ohne H2O
Internet-TLD .stripe
Vorwahl [email protected]¦#@#§¬¢¢'~}{]
Nationalsport Schiffeversenken ohne Schiffe, Tigerenten-Wettziehen
Homepage der Regierung http://www.janosch.de/ (mit vielen Tigerenten Diktaturenbilder)

Panama ist der einzige real existierende Staat, der in einem Kinderbuch entworfen wurde. Panama befindet sich in der Nähe anderer Länder und ist Sitz vieler steuersparender Briefkastenfirmen. Das ist kein Wunder, denn dem Erfinder Panamas, dem Zeichner Janosch, fielen keine anderen Einnahmequellen für diesen Staat, der nur auf dem Papier existiert, ein.

Geografie

Wer bereits in Mittelarmerika war, um ein paar Tonnen Drogen zu kaufen oder um sein Schwarzgeld sicher zu verstecken, dem wird aufgefallen sein, dass sich zwischen Nord- und Südamerika nur Wasser befindet. Und genau in diesen fast 1000 km langen Zwischenraum hat Janosch den Staat Panama gelegt. Der höchsten Berg Panamas heißt Vulkan Baru. Clever. Denn wenn jemand Janosch ansprechen sollte, dass er vor ein paar Jahren mal an der Grenze von Costa Rica stand und nichts als Wasser gesehen hatte, dem kann Janosch entgegenhalten: "Ja, das war sicher vor dem Vulkanausbruch. Durch die große Erruption von... äh... Sie waren 1999 in Costa Rica?... ok ... 2001 haben riesiege Lavaströme dieses wundervolle Land geschaffen."

Staatsgefüge

Die Tigerente, Diktatorin Panamas, mit den markanten Greenwheels und ohne Ziehschnur.

Nachdem der einfache Anfang zur Staatsgründung durch ein Bilderbuch gemacht war, wurde der Verleger Janosch von der Wirklichkeit eingeholt. Der Staat brauchte einen Führer. Da die fiktive Bevölkerung aber nicht wählen gehen konnte, entschied sich Janosch für einen Diktator. Geeignet erschien ihm die Tigerente, weil diese schnell zusammen gebaut werden konnte. Leider zeigte sich diese Staatslenkerin zunächst nicht sehr durchsetzungsstark.
Da die Tigerente unfähig zum selbständigen Regieren war, da sie immer zum Thron gezogen werden musste, bekam sie den Maulwuf-dem-auf-den-Kopf-gemacht-wurde zur Seite. Dieser schrieb auch eine Biografie, welche sie hier anschauen können. Er war eine gute Regierungshilfe und ein würdig stinkender Staatsführer. Jedoch machte er bei einer Meinungsverschiedenheit mit der Tigerente einen entscheidenden Fehler und schnitt Ihre Ziehschnur ab. Das machte die Diktatorin noch handlungsunfähiger, bis ihr ein Smartmotor eingebaut wurde und sich der Vorfall als Glücksfall entpuppte.

Diktator zum selber Basteln

Jetzt war diese Tigerente nämlich die einzige Tigerente ohne Ziehschnur und trotzdem selbstständig. Sie ist weiterhin das Staatsoberhaupt und die regierungsunfähigste Diktatorin.

Die Parteien

In Panama gibt es zwei politische Parteien. Zum einen die Partei mit schwarz-gelben Streifen - PfSmgS -, welche sich nach ihrem Parteiprogramm ethisch und moralisch korrekt verhält und sich vor allem mit der Gleichberechtigung von Kinder und Erwachsenen einsetzt. Die PfSmgS wurde als Regierungspartei von Janosch erfunden und dient der Machterhaltung der Diktatorin Tigerente.
Daneben existiert die Partei der gelb-schwarzen Streifen, auch Tigerenten-Club genannt. Diese Partei ist die Oppositionspartei, die sich liberal verhält und gegen Steuern ist. Selbstverständlich unterstützt diese Partei ebenfalls die Diktatorin.

Die Erzfeinde

Die Erzfeinde sind in Panama ein ernstzunemendes Problem. Einer der schlimmsten ist das Urheberrecht von welchem Staat und Staatsführung Tagein Tagaus terrorisiert werden. Ein erdrückendes Indiz zum Sieg des Urheberrechtes konnte unlängst die Bild-Zeitung vermelden: "Beide Ohren sind gleich blind, im besonderen das Linke. Das wirft die einfache Frage auf, weshalb das Tram schneller als neben den Schienen ist. Und die noch simplere Antwort lautet, weil es draußen kälter ist als in der Nacht." Soweit die Bild.
Ein weiterer Feind Panamas ist die Gruppierung der Frösche, welche den Tigerenten-Club auf SuperRTL fertig machen wollen. Ein großer Fehler, denn die Tigerenten sind unbesiegbar. Und falls die Frösche gewinnen sollten, kommen die Henkerziehschnüre der Tigerenten zum Einsatz.

Bevölkerung

Eine der vielen Wasser ohne H2O (eine panamesische Spezialität) Verkaufsstellen.
Die Panamänner und Panafrauen sind sehr zurückhaltend, kein Wunder, denn sie existieren nur auf dem Papier. Der Zeichner Janosch bedachte die Bevölkerung mit vielen abstoßenden Eigenschaften oder Krankheiten, wie Streifenfieber oder Schwangerschaftsstreifen. Damit hat er ein bizarres Land erschaffen, das man aber sicherheitshalber nicht selbst besuchen möchte.

Gelegentlich wird dann auch die Hauptstadt gewechselt um Verwechslungen zu provozieren. So kann man den Ausländer immer als den Dummen hinstellen oder aber dieser fühlt sich schon vorher so desorientiert, dass er die Finger lässt von Panama.
Panamanesen lieben das Ziehen von anderen Panamanesen und das Kordeln von Ziehschnüren. Auch sind sie Weltmeister im Duschkopfschrubben und Bilderbuchvorlage stehen. Ist ein neues Bilderbuch fertig gestellt, so verfrachtet man es nach Frankreich. Frankreich gilt allgemein als das Land um Unerwünschtes hinzutransportieren. Die Franzosé ziehen die Bilderbücher nur so in sich hinein, so kann man von einer gelungenen Symbiose sprechen.
Eine normale Volkstigerente unterscheidet sich übrigens von der Diktatorin nur durch die braunen Räder (Brownwheels) und die Ziehschnur. Was das mit der Bevölkerung zu tun hat? Wer weiß. Leben tun die Panamanesen auf einer Fläche von 99 km^2 pro cm^3 der Rest des Landes besteht aus Wasser ohne H2O (z.B. der Panamakanal), welches sie auch abbauen und verkaufen.

Sport und Zeitvertrieb

Schiffeversenken ohne Schiffe. (Das Schwarze sind Autos)

Schiffeversenken ohne Schiffe

Um sich auch in der Freizeit fit für den Krieg zu halten, betreiben die Panamanesen einen knallharten Kampfsport, das sogenannte Schiffeversenken mit Automobilen: Dabei wird mit quadratischen Feldern ein quadratischer Ausschnitt des Panamakanals skizziert. Darauf folgend kann in der One-Player-Verion ein Auto auf ein Feld gelegt werden, welches sofort ersäuft. Bei der Two-Player-Version ist da ganze etwas komplexer, den da darf der Gegner bestimmen, wo das Auto absaufen soll. Auch dieser Volkssport wird protegiert, um autoreisende Urauber von einem Tripp in dieses fiktive Land abzuhalten.

Tigerentenwettziehen

Tigerentenwettziehen ist gleichzeitig eine Art Religion, auf deren Beleidigung gemeinhin die Todesstrafe steht. Hauptsächlich geht es darum eine Tigerente so schnell wie möglich eine vorgegebene Strecke entlangzuziehen. Dies wird in professionellen Fällen von Fötalkonkreten gemacht aber es sind auch Fälle bekannt in denen der Tiger oder der Bär angetreten sind. Hier kommt das ganze Know-How der Panamanesen zur Geltung: Feinstgekordelte ultra-leichte und reißfeste Ziehschnüre, bestgelagerte Rennräder (Brownwheels) usw.

Der Panamakanal

Eindeutiger Stau im Panamakanal

Panama ist trotz des fiktiven Charakters eine Weltmacht, denn das Land besitzt und verfügt über den ersten und einzigen Durchbruch zwischen Atlantik und dem Pazifik. Dieser ist selbstverständlich schon immer da gewesen, denn eine Land-Verbindung zwischen Nord- und Südamerika besteht, wie oben erläutert, nur auf dem Papier. Das bedeutet, wenn jemand darauf angewiesen ist vom Atlantik in den Pazifik zu schiffen, muss er auf Goodwill des panamesischen Staates hoffen (so jedenfalls denken die Reedereien). Die Durchfahrtserlaubnis (durch einen fiktiven Kanal) muss bei Janosch gekauft werden und so wird der Zeichner immer reicher.

1000px-Political map of America - blank.svg.png
Land in Sicht!!!