Pampelsine

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pampelsine (Matschpampa sina) ist eine immerblaugrünlilagestreifte Pflanze, an der die Frucht "Panpelsine" wächst. Sie ist eine beliebte Obst- bzw. Gemüsesorte (Es konnte bis heute noch nicht festgestellt werden, ob es sich um Obst oder Gemüse handelt, da die Geschlechtsmerkmale nicht erkennbar sind), die teilweise essbar ist.

Beschreibung

Die Pampelsine lässt sich mit fast allen gängigen Methoden beschreiben, besonders geeignet sind jedoch:

  • Edding
  • Fingerfarben
  • UHU- Stifte
  • Pampelsinenbeschriftungsapperate

Entdeckung

Die Pampelsine wurde vermutlich 1865 von Pamp el Sine (Gesprochen: "Päämp eel Siin), einem bis dahin (und heute immer noch) unbekannten Forscher aus Amerika in China entdeckt. Er brachte die Früchte mit nach Hause, pflanzte sie dort an und untersuchte sie. Eines Nachts wurden ihm alle Pflanzen geklaut und Tags drauf waren die Pampelsinen in der ganzen Welt bekannt. Wieso, weiß der Teufel, aber es hat ihn noch niemand gefragt.

Vorkommen

In der Natur

Die Pampelsinen wachsen besonders gerne in feuchtwarmen, über dem Meeresspiegel liegenden, abgelegenen, unbekannten, trockenen und hellen Regionen, meistens in flachen Berglandschaften.

Im Supermarkt

Normalerweise Zwischen Obst- und Gemüseabteilung, da nicht klar ist, ob Pampelsinen Obst oder Gemüse sind, oder bei den Konserven.

Im Garten

Da, wo man sie hingepflanzt hat.

Eigenschaften

Aussehen

Die Pflanze erinnert vom Aussehen her an ein frisch gestrichenes Zebra, bei dem die falschen Farben verwendet wurden. Sie hat einen 0-215 cm hohen und einen 0,1-14 cm dicken Stamm (Das liegt daran, wie lange das Ding schon gewachsen ist). Die Blätter haben eine ähnliche Konsistenz wie Klopapier und sehen farblich genauso aus wie der Rest der Pflanze. Die Form der Früchte ähnelt der eines undefinierbar geformten Körpers. Sie sind ebenfalls blaugrünlilagestreift, etwa 12 cm hoch und ca. 2-9 cm breit.

Gewicht

  • Der Pflanze: Unbekannt (Wer reißt denn schon einen Baum aus, um ihn zu wiegen?)
  • Der Frucht: Durchschnittlich 1 Pfund bzw. 1,636 Dollar
  • Eines Blattes: Durchschnittlich 0,00347389 kg

Verwendung

Genießbarkeit

Die Pampelsine ist nur teilweise genießbar. Essen kann man zwar die ganze Frucht, aber das überlebt man halt nicht. Für ein grenzenloses Geschmackserlebnis, das man überleben möchte, wird empfohlen, die tödlichen Teile nicht mitzuessen. Hierbei stellen die blaugestreiften Teile und der Stiel den genießbaren Teil dar. Der Rest der Frucht ist hochgiftig und stark ätzend. Die lila und grünen Teile des Gewächses sind zwei der tödlichsten Substanzen überhaupt. Weltweit starben bereits 476376,5 Menschen; 878756,75 Tiere und 2 Außerirdische infolge des Genusses von lila oder grünen Teilen der Pampelsine. Aufgrund der extremen giftigkeit ist es bereits zu unzähligen (Selbst-)Mordversuchen durch Pampelsinen gekommen.

Rezepte

  • Pampelsinenkuchen

Zutaten: 500g Mehl, 30g Hefe, 50g Zucker, 1/4 l Milch, 1 Hühnerei, Salz, 100g Butter, 750g Pampelsinen (Blaue Teile)

  • Pampelsinenkuchen (für Feinde und unerwünschten Besuch)

Zutaten: 500g Koks, 30g Hefe, 50g Salz, 1/4 l Coca-Cola, 1 Hahnenei, Zucker, 100g Plastiksprengstoff, 750g Pampelsinen (grüne& lila Teile)

Verwandte Obst- bzw. Gemüsesorten