P!nk

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profile of Time.png Der Artikel ist veraltetEingestellt am 29.12.2016

Und nun? Mittlerweile sind die Dinos ausgestorben und Martin Luther gehts auch nicht mehr so gut. Daher sollte der Artikel dringend einmal zeitlich angepasst werden, weil in der Zwischenzeit viel Neues zum Thema „P!nk“ passiert ist. Wer soll es machen? Am besten der Typ da vor dem Bildschirm! Ja, genau Du! Tu es einfach und erfreue Dich an einer Stupi, die ein bisschen aktueller geworden ist! Bist Du schließlich mit dem Ergebnis zufrieden, entferne abschließend diese Vorlage (also das {{Alt}}) und die Sache hat sich erledigt.

Logo der Sängerin
Es soll aber ganz normal mit der Flasche aufgezogen werden.

P!nk, die sich den Künstlernamen O!nk zugelegt hat, wird von manchen geistesgestörten Möchtegernkritikern als eine Art pseudo Rocklegende angesehen. Dem ist mitnichten so und es kann versichert werden, dass P!nk eine Art genmanipulierter Urang-Utan ist, der sich zur Täuschung der Bewohner der Erde alle zwei Wochen die Haare färbt und sich an diversen Stellen durchbohren lässt.

Sehr viele Menschen fallen auf diese Art der Tarnung herein.

Bisher ist noch nicht bekannt, wie dieses Experiment es geschafft hat, in die Musikbranche einzusteigen. Allerdings wird vermutet, dass es sich hochgeschlafen hat, da manche Produzenten auf Geschlechtsverkehr mit Primaten stehen (siehe Dieter Bohlen und Verona).

Leben

Bereits zu Beginn der Pubertät, mit 10 Jahren, hat sie für sich die bunte Welt der Drogenszene von South-Central Los Angeles entdeckt.

Zum Glück von P!nk war ihre Mutter eine Krankenschwester, deshalb konnte sie die ganzen Medizinbücher ihrer Mutter studieren (was sehr bemerkenswert ist, da lesen nicht unbedingt zu ihren Talenten gehört). Somit eignete sie sich das Wissen an, dass sie brauchte um sich so richtig zu zuknallen und ihre Jugend zu genießen.

Sie entschied sich dann für Whiskey und Kokain wie sie in der Single "Dear Mr. President" zugibt. Mit 16 Jahren fühlte sie sich zu höheren Zielen berufen und kehrte der Drogenwelt den Rücken zu. Der übermäßige Drogenkonsum äußert sich jedoch auch heute noch in den Songtexten, denen deutliche Aussetzer des Gehirns anzumerken sind.

Beispiele:

  • Fang mich, wenn ich schlafe
  • Da sind all diese Risse
  • Ein Riss aus Sonnenlicht
  • Es ist der Moment eines Sonnenuntergangs am Freitag
  • Wenn unsere Gespräche sich verfahren
  • Es ist der fünfte Tag des Eises auf einem neuen Tattoo
  • Glitzer in der Luft
  • Wo gehen alle hin wenn sie gehen?
  • Woher wusstest du das du das du die Welt, die so wahnsinnig wird, verlassen musst?
  • Tokio, ich glaube wir haben ein Problem
  • Hast du jemals den Mond und die Sterne mit einem Lasso gefangen, und das Seil ganz fest zugezogen?

Ihre Musikkariere hat in einer kleinen Band mit 2 weiteren Mädchen angefangen, sodass sie also insgesamt 3 waren, was aber bekanntermaßen bei Girlgroups nicht funktioniert. Die Firma bei der sie aufgetreten sind hat sich geich und ausschließlich für P!nk interessiert, weswegen die anderen 2 Mädchen aus der Band rausgeschmissen wurden, diese kamen aber sofort bei den Pussycat Dolls unter, wo sie jetzt leicht bekleidet zu unrhythmischer Musik herumhüpfen.

P!nks Karriere ging steil bergauf, nachdem sie einen Softporno mit anderen weiblichen "Stars", wie Christina Aguilera, Mya, Li'l Kim und Richie von Us5, mit dem Titel "Lord Nutella - die dunkle Seite der Macht" drehte.

Dieser Streifen brachte ihr vor allem die Zuneigung von älteren Herren ab 70 ein. Auf dieser Tatsache beruht auch die, zumeist auffällige, Farbwahl ihrer Haare, da sie für ihre begeisterten Anhänger dann leichter zu erkennen ist. Nach nur 5 Jahren Aktivität im Underground und zahlreichen Auftritten auf Volksfesten und im Altersheim, will Pink sich demnächst einen jugendlicheren Stil zulegen und lässt sich hierbei von Stylingikonen wie Billa und Angela Merkel beraten .

Zur jetzigen Zeit ist sie mit einer "Motorcrosslegende" verheiratet, allerdings weiß niemand, ob sie wirklich verheiratet sind und ob es den Mann überhaupt gibt! P!nk erwarter bald ein Kind. Dieses will sie dann lustigerweise nach ihrer Lieblings-Whiskeysorte benennen: Jameson. Wenn es wider Erwarten kein Junge werden sollte, müsste sich das Mädchen später wohl als Bushmilla durch die Welt quälen.

Alben

  1. Can't take me home, auch bekannt als "Ich bin obdachlos und das ist cool!"
  2. M!ssundaztood, bekannt als "Ich hab Sprachprobleme und ich stehe dazu"
  3. Try this, erstes nicht mehr jugendfreies Album
  4. I'm not dead (dieses Album wurde für alle Feinde der pink-haarigen Frau geschrieben, die sich schon gefreut hatten, dass sie endlich mal die Klappe hält!)
  5. Funhouse, bekannt als "Ich wohne jetzt im Puff!"
  6. Greatest Hits...So Far, eine leere CD (der Titel bedeutet, dass es die allerletzte CD sein wird und dass sie nach dem 5. Album am Ziel angelangt ist.)
  7. The Truth About Love, bekannt als "Mein Ehemann steht doch nicht auf Affen"