Old School

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die herablassende Verwendung der Bezeichnung Old School (Totschlagargument und Dummspeech) kennzeichnet den Verwender als Avantgardisten und Kenner der Scene, der mit seinem treffsicheren Geschmack ganz weit vorn ist, ohne sich um so etwas profanes wie Sach- und Fachkenntnisse bemühen zu müssen.

Speziell

Old School: abschätzig für "Hat mein Uropa schon gehört". Meist verwendet von Leuten, welche zwar kaum einen Hauch Rhythmusgefühl, und auch sonst keinerlei belastende Vorkenntnisse, aber dafür jede Menge MP 3 von "Newcomerbands" besitzen, welche vermittels doppeltergemoppelter Double-Bassdrum, Highspeed Drumming mit nichtssagenden schwammigem Tiefbass kombinieren um dazu möglichst viehisches Grunzen als "Lead Vocals " zu persiflieren. Das Ganze rult dermaßen im Vierviertel, dass den Rezipienten die Ohren auf ewig für diffizilere Arten der Geräuscherzeugung verschweißt bleiben dürften. alle Arten von Musik unter 400 bpm können als Old School betrachtet werden.

Im Bezug auf Autos und alles was fährt

Dient Old School eigentlich nur als Ausrede um einen an sich schönen Youngtimer optisch gräßlichst zu missbrauchen. Der Old Schooler vermehrt sich in freier Wildbahn teils rasant, warum weiß keiner, da es an sich nichts ist womit man sich rühmen kann wenn man Old Schooler ist. Der Old Schooler gehört zur großen Gruppe der Stecktuner, manchmal schafft er es aber sogar etwas zu Spachteln oder die Radhäuser zu verschandeln äh verbreitern. Eigentlich benutzt er Old School nur als Ausrede um die letzten originalen Youngtimer zu einem fahrenden Beweis dafür zu machen das Dummheit noch immer keine Grenzen kennt, und man nicht nur neue knackige Autos missbrauchen kann sondern auch deren alte runzlige Vorfahren. Die Old Schooler haben sich in verschieden Gruppen zusammengerotet

Iron Cross - Das universal Ersatzteil Hier ein Eisernes Kreuz als Außenspiegel, Rückspiegel, Aufkleber, Aufnäher auf der Fußmatte, Hupenknopf, Türpin, Fensterkurbel, Pedal,... man kann an seinem Auto und Motorrad, insbesondere den Gehilfen für geistige Tiefflieger mit Offenrohren als Endtopf, eigentlich alles durch ein "Iron Cross" ersetzen, demnächst werden auch Räder im Iron Cross Design angeboten, holpert etwas sollte aber der Kundschaft, meist glatzköpfigen ungebildeten 88ern, nicht weiter stören, so ein Panzer ist ja auch nicht bequem.

Tribals Werden normalerweise auf autoförmig plastikverkleidete Gehilfen neueren Baujahrs geklebt, voll tight asia style und so..., lassen sich aber auch manchmal auf Old School Fahrzeugen finden, was wahrscheinlich durch den allgemeinen Rudelzwang herbeigeführt wird, der da lautet: "Bekleb/tätowier alles und jeden mit Tribals obwohl du nicht weißt wofür die eventuell stehen oder ob sowas einen Sinn macht. Für die 88er gibts hier auch wieder ein Spezialangebot, Hakenkreuze als Tribals getarnt, da zahlt man nur einmal kann trotzdem zeigen das man rechts ist und muss sich nicht mit der Polizei rumärgern.

Pornostyle - Eine Lebenseinstellung Die besagt das Frauen nur Schlampen sind, nur leider bekommt der Pornostyler meistens keine Schlampe ab, warum er sich dennoch vermehrt ist noch ungeklärt. Anstatt des Porno Aufklebers wäre auch ein Loser Aufkleber denkbar, da er in etwa das gleiche vermittelt ohne die Allgemeinheit zu belästigen. Viele Pornostyler sind zugeleich Kellerkinder, Hiphoper, Technos oder MOFs, die sich ihr eigenes Grab in Bezug auf Weibchen endgültig mithilfe von Porno-Aufklebern schaufeln wollen. Sie selbst denken das Schlampen sowas ungmein geil und anziehend finden, die echten Schlampen mögen das auch, das Problem der Pornos ist einfach das es vieel mehr Weibchen als Schlampen gibt.

Proll-Old Schooler' Der macht das was man schon seit jeher mit Autos macht, nur eben mit älteren. Dicke Felgen, alles unter 20 Zoll eignet sich höchstens als Halter für den Gartenschlauch. Und mindestens 10 Zoll breit um Straßenunebenheiten auszugleichen. Und generell gilt je mehr Teile eine Felge hat desto besser, 4 oder 5 sollten es schon sein. Tiefergelegt sollte die Karre auch sein, so etwa einen halben Meter, damit sie sich auch vernünftig fährt, so beugt man zusätzlich Rost und Korrosion an Ölwanne, Unterboden und Radhäusern vor. Ein gschaid-power-auspuff ist auch wichtig, 76PS brauchen Platz, da braucht man schon mindestens zwei Ofenrohre. Um sich die Abklebearbeit beim schwarz lackieren zu sparen sollte man höchstens einen kleinen Teil der Frontscheibe abkleben, Scheinwerfer, Rückleuchten, Felgen, Seiten- und Heckscheibe sehen in schwarz sowieso besser aus. Um die Prollschleuder perfekt zu machen muss man nur noch den Innenraum inklusive Seiten und Heckscheiben schwarz ledern. Das I-Tüpfelchen bildet dann die 15ooo Watt Beismachine im Kofferraum und Doarboards die eine Unterschenkelamputation erforderlich machen um die Türe schließen zu können.

Proll-Veteranen Verbauen alles was in ihrer Jugend schon scheiße war, Fuchsschwanze, Billardkugeln als Schaltknauf und den anderen unnützen Nipes der keine Funktion hat, aber so schwer ist das der Proll-Veteran sein Fahrzeug nicht mehr fahren darf weil er sonst die Maximalzuladung überschreitet. Sollte die Karre wieder erwarten doch noch zu leicht sein kann man sich noch 73 unnütze Messinstrumente einbauen die die Temperatur des Fuchsschwanzes überwachen.

Meistnes kommt aber eine Mischung all dieser Möglichkeiten vor. Oldschooler sind das Blei und der Beton am Image der Youngtimer.