OdVMdhRRDN

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

OdVMdhRRDN steht für Orden der Vereinigten Maßkrugschmeißer des heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.

Geschichte

Die drei Gründer des OdVMdhRRDN

Nachdem in den Armeen des 19. Jh. der Maßkrug (MK) als Ordonanzwaffe eingeführt wurde, brauchte man zur Bedienung dieser Gewichtigen „Bomben“ auch einigermaßen kräftige Soldaten. Es entstand somit die „Garde der Maßkrugschmeißer“ auch „Lackln“ genannt. Diese rekrutierten sich vor allem aus der Landjugend. Der Orden wurde nach den Franzosenkriegen am 11. 11. 1905 von Kaiserin Sissi im Deutschösterreichischen Bierherzogtum Wolperting als Veteranenvereinigung der Tapferen und Fronterprobten Maßkrugschmeißer gestiftet. Erster Großmeister war General Meerrettich. Ordensoberster und Lordprotektor auf Lebenszeit ist Kaiser Gandalf der Große.

Zeichen, Kleidung, Motto

Wappen des OdVMdhRRDN

Das Wappen zeigt einen beige (die Farbe soll den Normalzustand darstellen) uniformierten Maßkrugschmeißer vor schmutzigbrauenm Hintergrund beim Scharfmachen seiner Waffe.

Die Ordenstracht des OdVMdhRRDN besteht je nach Komturat meist aus Krachlederner, Joppe und Gamsbarthut oder auch aus einer schlichten Feuerwehr oder Heeresuniform. Auf jeden Fall müssen aber Stiefel oder genagelte Schuhe (zum Arschtreten) getragen werden.

Die Ordensdevise lautet "Ihaudinieder duhunduöleindicher" zu Deutsch: "Weintrinker Halt".

Geheime Erkennungszeichen der OdVMdhRRDN Mitglieder sind unter anderem Beulen am Kopf, Veilchen sowie eine stahlharte Leber.

Ordensgrundsätze und Privilegien

Der Orden hält alle seine Mitglieder wie ein unzertrennliches Band zusammen.

Es kann jeder (Wiener ausgenommen, weil die kein Schmalz haben!) ohne Ansehen der Person, des Standes, ect. in den Orden aufgenommen werden, der im Kampfe seine Tapferkeit bewießen hatt.

Alle Ordensmitglieder sind gleichberechtigt und sollen sich saufbrüderlich verhalten.

Sie sind verpflichtet bei jeder Rauferei mitzumachen, völlig wurst worum es eigentlich geht.

Das Ziel des Ordens ist die Erhaltung des katholischen Glaubens, der Schutz der Wirte und die Wahrung der Ehre des Raufhansltums.

Alle Ordensmitglieder genießen das Privileg nach gewonnener Schlacht, von ihren Stammwirten Freibier zu bekommen.

Dem Lordprotektor und seinen Adjutanten (Ordensobere) ist jederzeit treu und gehorsam zu leisten.

Die Ordensbrüder verplichten sich, sich wöchentlich mit anderen Brüdern, zum fröhlichen Wettstreite im Watschenausteilen, Nasenbeinbrechen und natürlich zum Obligatorischen Maßkrugweitwurf zu treffen.

Dies geschieht meist im Bierzelt oder bei Feuerwehrfesten.

Veteranentreffen 1999

Niederlassungen und Ordensobere

  1. Komturat Bayern Edmund Stoiber
  2. Komturat Niederbayern Django Asül
  3. Komturat Österreich (ohne Wien) Wolfgang Schüssel
  4. Komturat Freistaat Kärnten Jörg Haider
  5. Komturat Fastpreußen (BRD) Reiner Calmund

Alliierte und asoziierte Vereine im benachbarten Ausland

  1. Krüglischmeißer Bern
  2. Condottiere dela wurfa di flascha Grappa Süditalien
  3. nenjû gyôji (Sakekannenwerfer) Japan
  4. Berliner Meisenschütter Preußen

Linktipps: Faditiva und 3DPresso