Normandie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Normandie ist ein Gebiet nördlich der französischen Hauptstadt Franzstadt. Der Ausdruck Normandie geht wahrscheinlich auf Norman den Verkäufer von Schlecker zurück. In der Normandie leben etwa zwölf Leute und diese sprechen alle einen anderen Dialekt des Normandisischen Platthebräisch.

Geographische Lage

Die Normandie erstreckt sich entlang der Alpen bis zum Bosporus und ist ein ca. 7 km breiter Streifen an der katholischen Küste. Sie liegt nördlich von Franzstadt, was ja die Hauptstadt der Franzosen ist. Entlang des Ärmelkanals erstreckt sich die Normandie auch, aber das nur an 34 km der Küste.

Wirtschaft

Die meisten Bewohner der Normandie sind Sklavenhändler, weil deren Väter das waren und deren Väter und deren Väter und deren... Drei Bewohner betreiben auch Erdbeeranbau um da Schnaps raus zu brennen. Alkohol wird hier zwar nicht konsumiert, aber die versoffenen Engländer auf der andern Seite Kanals kaufen das alles viel zu teuer. Des Weiteren sind alle Einheimischen der Normandie Söldner gewesen in der Fremdenlegion und daher gewinnen sie jede Schlägerei.

Kunst und Kultur

Die Kulturlandschaft der Normandie ist im internationalen Vergleich eher eintönig. Das erklärt sich zum einen dadurch, dass die Eingeborenen eher primitiv mit Gemüse Bilder herstellen und diese mit voranschreitendem Alter immer mehr Verfallen und zum andern daran, dass alle Bewohner der Normandie farbenblind sind.
Stolz ist man hier zu Lande aber über die stolze Sklavenhändlervergangenheit, welche seit je her fester Bestandteil der Kultur ist. Da aber der Markt deutlich zusammenbrach als Amerika revolutionierte gehen die meisten Normandisten heute eher Angeln oder Delfine fangen.

Geschichte

Gegründet wurde die Normandie vor ca. 69 Millionen Jahren von sechs Dinosauriern, welche ihre Jagdreviere zusammenlegten um noch böser rüber zu kommen, weil sie einfach überall rumerzählten, dass nur einer da jagt. Mit dieser Täuschung der Massen war es quasi möglich überall zu jeder Zeit zu sein, so wurde der T-Rex berühmt.
Der Name der heutigen Landschaft geht dabei wahrscheinlich auf einen Typen namens Norman zurück, da überliefert ist, dass die Dinos ihn nicht kriegten und ihr Kampfschrei daher war: Norman Die! Also auf Deutsch: Norman stirb! Dieser Spruch wurde dann irgendwann von den Menschen zu einem Namen für die Landschaft abgewandelt und etablierte sich dann international.

Der Anfang vom Ende

Als die Dinosaurier ausstarben durch den intergalaktischen Todesstrahl, nicht wie oft behauptet durch einen Meteor, starben auch die sechs T-Rex deren Jagdrevier die heutige Normandie war. Als sie sich dann zu ihrer allmonatlichen "Nationalversammlung" trafen berichteten sie sich gegenseitig von den Geschehen. Da diese sechs Dinosaurier fortschrittlicher waren als andere nahmen sie jede Versammlung auf Video auf, um jede Peinlichkeit direkt in Youtube posten zu können. Das letzte Band der Dinos beinhaltet neben 19 verschiedenen Trinkspielen auch ein Interview mit einem, der irgendwas sagt, leider versteht heute keiner mehr "Dinoisisch", aber bekannte Wissenschaftler aus Usbekistan haben entschlüsselt, dass er etwas sagen wollte.....

Die Einöde

Nachdem die Dinos ausgestorben waren und die Gegend leer von allen Leben war passierte eigentlich nichts! Die Bäume die zuvor immer fein gestutzt waren wuchsen plötzlich in ungeahntem Ausmaß und die Bäche wurden zu Flüssen, da die Dinos nichts mehr tranken (die waren ja tot).
Mit der Zeit wurde bedingt durch die Heiße Zeit vor der Eiszeit die Normandie zur Wüste. Alles Leben starb dort aus. Mit der Eiszeit kam ironischerweise das Leben zurück und die Filme der Ice Age Trilogie entstanden, aber wie man in Teil drei sieht geht die Normandie unter und war dann wieder Einöde.

Nichts passiert

Da während dieser Epoche nichts passiert ist, wird an dieser Stelle nicht weiter auf diese eingegangen!

Der Mensch kommt

Der Mensch trat nach neusten Erkenntnissen bereits vor 5000 Jahren in der Normandie auf den Plan, unsicher ist hierbei nur ob die auch dort blieben und woher die kamen.
Vor 4000 Jahren entstand dann sprunghaft eine große Kultur und eine faszinierende Zivilisation, welche später aber durch Outsourcing nach Griechenland verlegt wurde, da die Löhne dort niedriger waren. Aus diesem Grund ist leider nicht viel über die alte Kultur zu berichten, da man einfach nach Griechenland gehen kann. Es gibt allerdings Pläne die Kultur zurück zu verlegen, da die Griechen ja nur noch rebellieren und der Staat keine Ahnung hat.

Das Mittelalter

Im Mittelalter wurde die Normandie wieder aktiv und brachte sogar Könige hervor. Im Jahre 1012 gründete man das "Freie demokratische Diktatorentum der Fürsten", was das bedeutet ist bis heute unklar, zudem sich auch nichts geändert hat.
Im Jahre 1013 wurde die Normandie von Frankreich besetzt. Diese Besetzung dauerte aber nicht lange da Frankreich erkannte wie sinnlos die Gegend ist. Hier eine kurze Liste mit wichtigen Jahreszahlen und deren Ereignisse:

  • 1111: Jemand erfindet die Toilette
  • 1189: Das Klo wird zum WC verfeinert
  • 1200: Die Normandie wird ein Teil des Reichs der Afrikaner
  • 1259: Die Normandie wird wieder unabhängig und wird Kurfürstentum
  • 1300: gute Kontakte zum Papst der Antichristen verschaffen einen Königstitel
  • 1423: Der Krieg gegen Adolf Hitler beginnt
  • 1424: Der Krieg endet Hitler war noch nicht geboren und der Hellseher des Königs wird hingerichtet
  • 1500: Die Normandie macht nichts
  • 1539: Zweiter Platz bei der FIFA-WM, nach Helgoland
  • 1618: Anfang des 30 jährigen Krieges
  • 1648: Ende des Krieges, alle finden die Normandie Scheiße, weil die nicht geholfen haben
  • 1789: Fall der Mauer und Napoleon kommt vorbei
  • 1804: Napoleon übernimmt die Herrschaft
  • ????: Napoleon stirbt und regiert als Leiche weiter
  • 1914: Neutral im 1. Weltkrieg
  • 1933: Neutral im 2. Weltkrieg
  • 1989: Die industrielle Revolution hält endlich Einzug in der Normandie
  • 2000: Die Welt geht nicht unter!
  • 2010: Die Normandie wird wieder Teil von Schweden und das für immer(laut Vertrag!)!

Rekorde und Besonderheiten

Die Normandie wurde als erstes komplettes Land der Welt mit Friedensnobelpreis ausgezeichnet, weil sie nur einen Krieg in ihrer Geschichte führte und in diesem nur ein Mann fiel(er erstickte an seinem Fingernagel).
Die Normandie ist weltweit die Region mit den wenigsten Emissionen, was darauf zurückzuführen ist, dass es keine Autos gibt und auch keine Kraftwerke oder sonstige Schwerindustrie.