Norilsk

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 27.06.2012

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Im tiefsten Russland liegt das geschnarchische Norilsk (russisch Норильск). Dort sind schon so einige Geschichtswertvolle Ereignisse geschehen.

Wirtschaft

Die Wirtschaft wird hauptsächlich von einem Deutschen, welcher behauptet alles mögliche in Norilsk zu kontollieren, angekurbelt. Viele Touristen schenken ihm Glauben und reisen ins kühle Norilsk. Dies kurbelt den Souvenirshop von Tante Mamuschka an. Für die Wenigen Einwohner bietet Norilsk eine menge Gründe, warum man sie Ausbomben sollte. Sie besitzen ein eigenes Atomkraftwerk, ein Atomraketencenter und sogar eine Uranmine. Alles in allem ist dieses Städtchen gerade wegen der Selbstversorgung selbstständig. Zu alldem unnötigen Kram kommt noch der hohe Anteil von Nickel-, Kupfer-, Cobalt- und Platinerzen in der Erde. Es arbeiten über 250 Bewohner an dem Abbau von den Erzen, dies ist neuer Regionsrekord. Aufgrund dieser starken Industriellen Nutzung ist Norilsk die Umweltverseuchenste Stadt der Welt. Auf dem Inneren Markt, herrscht zu jeder Tageszeit reger Betrieb. Hier wird mit wirklich allem gehandelt, aber vor allem werden den Touristen in Norilsk die heimisch produzierten Bleistifte, welche als Wahrzeichen der Stadt gelten, vekauft. Touristen geben für nur 10 Bleistifte bis zu 35€ aus, von diesem Geld erhält sich ein normaler Bürger aus Norilsk 15,3461296 Jahre am Leben.

Atomkraftwerk Norilsk

Das Atomkraftwerk in Norilsk ist seit dem 4.6.1986 in Betrieb. Das Kraftwerk besitzt 4 Reaktoren. Der Reaktor baut auf den Typ RBMK-1000 auf und wurde leicht modifiziert, sozusagen übertaktet. Jeder einzelne Reaktor liefert 3.450 MW. Diese enorme Leistung garantiert ständigen Strom für die 330 Bewohner. Der überflüssige Strom wird direkt in eine örtliche Uranmine und in das Atomraketencenter Norilsk gesteuert. Zwischen 23:45 Uhr und 02:30 Uhr hat das Atomkraftwerk geschlossen und wird heruntergefahren. In dieser Zeit ist Norilsk komplett auf sich alleine gestellt, da der ganze Ort auf die Stromversorgung angewiesen ist. Es gibt viele Menschen die Fahrräder für ungefähr umgerechnet 2,34 € gekauft haben und so umgebaut haben, dass sie wenigstens ihre Heizung betreiben können.

Atomraketencenter Norilsk

Das Atomraketencenter Norilsk ist nur eins von vielen anderen in Sibirien. Ursprünglich war dieses geheime Projekt geheim aber nun kennt es fast niemand mehr und somit ist es nicht mehr wirklich geheim. Man könnte sagen es ist schon nicht wirklich so geheim, dass es doch wieder geheim ist. Und das alles obwohl geheim ein dehnbarer Begriff ist. Allein wegen der Geheimhaltungsstufe 456 §55 dürfte man nicht sagen wie geheim dieses Center ist. Aber warum ist dieses Center so geheim? Es ist das Jahr 1977, es weht ein starker Wind durch die Einöde von Norilsk und hinter dem Höchsten Berg (Der Hohe (russisch кто Высокая) mit 132 metern über Norilsk). Der Forscher Jochen Schweizer rodelt auf seinem Schlitten den Berg hinunter und landet nach einem Aufprall mit einem Stein auf seinen 5 Buchstaben. Er dachte sich warum denn die Welt so Scheiße sei und so unfair ihm gegenüber und schwor Rache, am gleichen Tag noch baute er die gesamte Anlage allein, danach starb er jämmerlich. 23 Jahre später entdeckte man seine Leiche unter einem Kuhfladen und auch sein Center. Heute werden in diesem Center viele geheime Dinge konstruiert und geplant.

Uranmine Norilsk

Die Uranmine Norilsk wurde schon lange vor dem Atomkraftwerk Norilsk gebaut, und diente der damals noch sowjetischen Regierung als Uranquelle für Atomwaffen und anderem Atomzeugs wie z.B. Kinderspielzeug, sowie Flugzeuge und alles andere was mit "zeug" endet. Heute dient die Uranmine als Uranquelle für das Atomraketencenter und das Atomkrafterk Norilsk. Aber auch in Sachen Export ist die Mine dabei, sie liefert Großteile von ihrem Uran an die Staaten China und Nordkorea. Im Schnitt werden so um die 35 Megatonnen Uran am Tag aus der Mine gesammelt und direkt angereichert. Die Mine dient zugleich auch als Endlager des Atomkraftwerks Norilsk.

Bevölkerung

In Norilsk leben ungefähr 330 Einwohner, die Kinder nicht mitgezählt. Inzgesamt fasst die Stadt 4.500 km². Die Bevölkerungsdichte beträgt 13 Bürger pro km². Die Bevölkerung erschließt sich aus Einheimischen und ein paar wagemutigen Einwanderern. Das größte Problem in der norilskischen Bevölkerung ist die Vermehrungsrate, welche heute schon mehr als doppelt so hoch ist wie früher, daher hat der Bürgermeister Dmitri Smirnow(russisch Дмитрий Смирнов) entschieden, das nur Ehepaare Kinder bekommen dürfen und auch nur alle 25 Jahre, aus Angst davor, dass er bald nicht mehr genug zu essen haben könne. Die strikte Religion in Norilsk verhindert, dass Schwule und Lesben auch nur in die Nähe von Norilsk kommen, schafft es doch mal eine homosexuelle Person nach Norilsk, so werden sie mit der höchsten Strafe, welche das norilskische Gericht verhängen kann bestraft, also mit 3 Jahrem lang einmal in der Woche mit jemanden, des anderen Geschlechts und wer 50 Jahre älter ist, Sex haben.

Touristen

Das Eindringen wird für den Touristen äußerst schwer gemacht, sie müssen dem Stadtrat, bestehend aus einem alten Man, dem Bürgermeister und 3 Kühen, erst einen Lebenslauf schicken und dann werden sie im äußersten Quadranten von Norilsk in eine Hütte eingeladen, wo sie ein "Vorstellungsgespräch" erwarten soll. Dieses Vorstellungsgespräch läuft haupsächlich so ab, dass sich der bewerbende auszuziehen hat und dann auf Knieen darum "bitten" soll, dass er in die Stadt darf. Den Touristen werden außer den schon bereits genannten Markt auch noch ein kleinerer Schwarzmarkt angeboten, auf welchem man ganz legal und steuerfrei einkaufen gehen darf. Hier kosten die 10 Bleistifte nur 34,50€, ein deutlicher Unterschied für jeden, welcher in Norilsk wohnt. Touristen werden gebeten, sich jeden Morgen um Punkt 7:37 Uhr auf dem örtlichen Polzierevier zu melden, um zu sehen, dass sie noch leben oder nicht kriminell aufegefallen sind. Und zur Sicherheit werden die Touristen dann für 2 Stunden in eine Zelle gesteckt, damit sie nicht auf die Idee kommen zwichen 7:40 Uhr und 9:40 die Leichenbeseitigung zu behindern. Ansonsten haben die Touristen keinerlei Freiheiten, sie dürfen auf ihrem Hotelzimmer sein, in der Stadt herum laufen und Fotos machen aber nicht weniger.

Die Leichenbeseitigung

Jede Nacht sterben in Norilsk um die 34 Lebewesen, meist sind dies Fische und Schweinsratten, welche durch die starke Umweltverschmutzung sich neu entwickelten. Die Leichen werden täglich zwischen 7:40 Uhr und 9:40 Uhr gesammelt und durch den Fleischwolf gedreht. Anschließend werden sie als Bulette im Supermakt von Norilsk verkauft.

Religion

In Norilsk herrscht eine geradezu geradlinige Einhaltung der Religion. Wer in Norilsk nicht religiös lebt, muss einerseits mit der Verspottung eines ggf. zweier anderer Bewohner leben und andererseits mit einem dicken Bußgeld von umgerechnet 2,50 rechnen. Jeden morgen um 4,30 Uhr gibt es Gottesdienst in der örtlichen Kirche, "Zum Klabautermann" (russisch к домовой). Da die Schule in Norilsk seit 2003 geschlossen wurde und als Urankonzentrationslager eingerichtet wurde, können nun auch die Kinder am Gottesdienst teilnehmen und anschließend wieder im Urankonzentrationslager arbeiten.

Geographie

Die Stadt liegt rund um einen Meteoritenkrater, welcher entstand, nachdem ein Meteor einen Krater schlug. Im Laufe der Jahrtausende hat dieser sich mit Wasser gefüllt, mittlerweile sind schon 3 Liter Wasser in dem Krater. Der Krater ist der Mittelpunkt der Welt und liegt inmitten vonRussland. Alle 9einhalb Jahre gefriert das Wasser des Kraters zu, das bedeutet, dass zweidrittel des Wasserspeichers der Stadt nicht verfügbar sind, die Bewohner machen eine schlimme Trockenperiode durch.

Sehenswertes

Aber in Norilsk gibt es auch noch schöne Dinge. Man kann zum Beispiel die Polarlichter sehen, so sagt man zumindest, da einem irgendwelche Drogen verabreicht wurden und man dann die halluzinierten Dinge komplett falsch interpretiert, aus verlässlichen Quellen konnte man herausfinden, das die Polarlichter in Wirklichkeit Uranrauchschwaden sind, welche aus allen Löschern strömen. Zudem gibt es in Norilsk das Denkmal des 3.Weltfurzes. Wenn man sich jedoch dieses Denkmal zum ersten mal anschaut, so könnte man meinen, es sei ein Vogelnest wegen der ganzen Vogelscheiße darauf. Zudem kann man in dem Museum "Museum für Norilsk" sich die Medaille von dem Schwimmhammel Wladimir Walerjewitsch Bure (russisch Владимир Валерьевич Буре) und die von dem Ballbehindertem Dmitri Jewgenjewitsch Torbinski (russisch Дми́трий Евге́ньевич Торби́нский) ausleihen um damit Anzugeben, täglich werden die Medaillen so um die 45 mal ausgeliehen und die sozialen Bürger geben sie stets nie zurück, es werden extra die Kopfgeld Jäger Bobba Fett, BillyBoySE und IG-88 angeheuert um die Medaillen zurück zu holen.