Nintendo Switch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alternatives Logo
Die Switch ist eine neue abgespeckt Version der Wii U. Im Grunde ist es Nintendo gelungen, den Controller der Wii U einzeln zu verkaufen. Wie bei der Wii U kann man auf dem umgebauten Controller mit „Minus Full-HD“ spielen. Da man jetzt keinen überdimensionierten Ziegelstein als Konsole hat, der sich in einer gewissen Reichweite befinden muss, ist es möglich die atemberaubende Auflösung überall hin mitzunehmen für so ca. 3 Stunden, dann ist der Akku nämlich alle.

Die Konsole

Die Konsole besteht eigentlich nur noch aus einem weggeworfenen iPad, an das man zwei Controller befestigen kann. Die technische Innovation hinter der Switch ist es, die WiiU in ein 7-Zoll-Gehäuse zu pressen und noch ein Display dranzukleben. Die Controller gibt es für die linke und die rechte Seite.
Switch ohne Controller

Da sich die Switch Konsole nennen darf, muss sie auch mit einem Fernseher funktionieren, deshalb kann man sie über einen 1000€ teuren Plastikklump, gennant „Dock“ , am Fernseher anschließen. Nintendo kann dabei nicht verklagt werden kann, wenn der Fernseher wegen der negativen Auflösung kaputt geht, denn ein Modus für Normales HD ist eingebaut und nennt sich „TV-Mode“. Dadurch ist die negative Auflösung nur auf den Tablet-Modus beschränkt.

Ebenfalls geschickt eingefädelt ist der Preis des Geräts, obwohl es hauptsächlich ein Handheld ist, wird der Preis einer neuen Konsole verlangt, anstatt eines neuen Handhelds. Das Gerät zeigt sein Bild eben auch am Fernseher, klar.

Die Prozessorarchitektur wurde auf ein modernes Design aufgeschraubt. Damit hat der Power PC ausgedient. Nintendo hätte zwar gerne den Power PC behalten, doch das wurde dem Management zu teuer. Schaut jetzt zwar aus, wie ein normales Mini-Tablett ist jedoch viel dicker.

Die Controller

Nintendo stellte gleich am Anfang ein unübersichtliches Controller-Portfolio vor, damit sich die Kunden erst gar nicht über die nicht intuitive Bedienung aufregen können.

Die Freudevernichter (Joy-Con)

Zwei Controller werden mit der Konsole ausgeliefert, mehr können nachgekauft werden. Die zwei sind jedoch unterschiedlich. Es gibt einen Linken und einen rechten. Sie können wie Fernbedinungen über die Konsole geladen werden, wenn diese auf der Seite angesteckt sind. Diese Controller sind nun wie ganz normale Wii-Fernbedienungen, nur vollgepumpt mit Technik und ohne Sensorbar am Fernseher, denn das Konzept auf den Fernseher zu zeigen wurde fast ganz verworfen.
Switch mit „Joy-Cons“

Kurz gesagt: man kann nicht mehr auf den Fernseher zielen.

Die beiden Controller werden Freudevernichter genannt, weil sie so schrecklich klein sind und in der Halterung, die beigelegt ist furchtbar unergonomisch. Sie sind so klein, wohl nur ein Donald Trump könnte sie direkt nach dem Auspacken ohne Übung bedienen.

Es gibt sie in zwei Farbvarianten: Grau (beide Controller) oder Neon-Rot (links) und Neon-Blau (rechts) (steht nicht mit Parteien in Verbindung).

Der Pro-Controller

Der Pro-Controller ist einfach nur der Pro-Controller der WiiU mit einem Gyroskop in einer anderen Plastikaufmachung. Theoretisch ist er kompatibel mit der von der WiiU, also mit der Konsole, nicht mit der Software.

Kritik

  • Die beigelegten Handschlaufen für die abnehmbaren Joy-Cons können falsch auf die Halterungschiene geschoben werden. Das macht die Joy-Cons unbrauchbar, deshalb haben die meisten Switch User Angst, die Handschlaufen auch nur anzusehen.
  • Will man die Switch an einem MacBook (Pro) mit USB-C laden, lädt die Switch das MacBook und nicht umgekehrt.

Spiele

Derzeit gibt es 7 Spiele im Speicherkartenformat. Es wurden weitere 100 Spiele angekündigkt.

Xbox360.png
Dieser Artikel behandelt eine Spielekonsole. Vielleicht aber auch eine Spielekommode.
Vielleicht hast Du ja noch Interesse an weiteren Schmankerln der Zockerei.
Bearbeiten!

Nintendo: NES, SNES, Nintendo 64, Nintendo 128, Nintendo Game Cube, Nintendo Wii, Nintendo Soo, Nintendo Wii U, Nintendo Switch
Sony: Sony Paystation, Sony Playstation 2, Sony Playstation 3, Playstation 4
Microsoft: Xbox 360, Xbüchs 360, X Box 360 Elite, Xbox one
Sega: Sega Mega Drive, Sega Dreamcast
Handhelds: Gameboy, Gameboy Colour, Nintendo DS, Nintendo DSi, Nintendo NS, Playstation Portable, Nintendo 3DS

Wii .png