Nintendo NS

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nintendo NS ist eine deutsche Spielekonsole aus den 30er Jahren. Die Anhänger der Konsole entwickelten ein radikales Verhalten gegenüber anderer Nationen, die die Nintendo NS mit billigen Fälschungen wie PS oder Xbox verdrängen zu versuchten und führten deshalb viele Kriege.

Spiele

Das wohl bekannteste Videospiel für Nintendo NS ist Super Ario. Der kleine Glatzkopf mit nervigem bayrischen Dialekt ist Hauptfigur in vielen Videospielen, z.B.:

  • Ario & Skinic bei den Olympischen Sommerspiele Berlin 1936
  • Call of Adolf
  • Ultimative Bunker Tycoon
  • Mein kleiner Arierhof
  • Dr. Hirohito Gehirnjogging für Kinder und Judendliche
  • Dr. Hiroshimas Pearl Harbor Bombing
  • Nintenskins Boxer/Schäferhund/Pitbull
  • Arios ultimative Kampfsaufen
  • Mein Kampf - Nintendo NS E-Book Edition
  • Hitler & Göbbels: Schutzstaffel Saga
  • Hitler & Göbbels: Zusammen durch das Reich
  • Hitler & Göbbels: Abenteuer Stalin
  • Hitler & Göbbels: Dream Team Kameraden
  • Hitler & Göbbels: Propaganda Jam Kameraden
  • Hitler & Göbbels: Schutzstaffel Saga + Stalins Schergen
  • Tomodachi Reich

Als Vorlage für Super Ario diente der deutsche Werbestar Meister Propper. Der Erfinder der Nintendo NS war Darminkontinent, weshalb er braune Dinge verachtete. Meister Proppers Künste, Gegenstände mit seinem „Zauberstab“ in Weißes zu verwandeln, hatte den Erfinder stark beeindruckt.

Da Ario so ein netter Kerl ist, hat er viele Freunde:

  • Luigi, der italienische Gastarbeiter, der von deutschen Großindustriellen ausgenutzt wird.
  • Donkey Kong, der böse Amerikanische Primat (nicht zu verwechseln mit King Kong), der von den guten deutschen Jungs verprügelt wird, weil sie auch so große Kokosnüsse haben wollen.
  • Prinzessin Pfirsich (hat Brüste wie Pfirsiche), eine gute deutsche Bauersfrau, mit der Ario reinrassige Nachkommen erzeugen muss, um seine Mission abzuschließen.

Nintendo NS Kultur

Aufgrund der großen Begeisterung für die Nintendo NS entstand bald eine separate Bewegung: die Nintendo Super Dicke Ario Partei (NSDAP). Nachdem die Nintendo NS von Microsofts Xbox verdrängt wurde, entstand eine neue Gruppierung: Die Nintendo Partei der Daddler (NPD).
Bis heute rasieren sich deren Anhänger die Haare vom Kopf, um zu Verhindern, dass sich Braunes Zeug auf ihrem Kopf tummelt. Dadurch werden auch typische Gamer-Erscheinungen wie Läuse verhindert.

Spielejunge

Um den Streitern an der Front ungehemmten Spielegenuss zu gewährleisten und zu verhindern, dass Soldaten mit anderen „kleinen Jungen“ spielen, erfand man eine portable Version der Nintendo NS: den Spielejunge (Gameboy)

Um diesen Zeitpunkt verbrüderte die NSDAP mit japanischen Gamedesignern, die sowieso schon längst billige Kopien gebaut hatten. Da Super Ario diese Dreistigkeit nicht ertrug, verwandelte er sich erst in Ariachu und später dann in Pikachu. Seitdem sind der deutsche Ario und die Pokemons Erzfeinde.

Erst die Japaner entwickelten den Spielejunge mit Farben (Gameboy Color), da die deutsche Version bis dato die Farbe Braun nicht darstellen konnte.

Xbox360.png
Dieser Artikel behandelt eine Spielekonsole. Vielleicht aber auch eine Spielekommode.
Vielleicht hast Du ja noch Interesse an weiteren Schmankerln der Zockerei.
Bearbeiten!

Nintendo: NES, SNES, Nintendo 64, Nintendo 128, Nintendo Game Cube, Nintendo Wii, Nintendo Soo, Nintendo Wii U, Nintendo Switch
Sony: Sony Paystation, Sony Playstation 2, Sony Playstation 3, Playstation 4
Microsoft: Xbox 360, Xbüchs 360, X Box 360 Elite, Xbox one
Sega: Sega Mega Drive, Sega Dreamcast
Handhelds: Gameboy, Gameboy Colour, Nintendo DS, Nintendo DSi, Nintendo NS, Playstation Portable, Nintendo 3DS

Wii .png