Nicolas Cage

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piep, piep! Satellit!
Der nachstehende Text erweitert den Zusammenhang des Hauptartikels Cris Johnson.

Nicolas Cage ist der alter(nativer) Ego vom Superhelden Cris Johnson, der alles zwei Minuten voraus sehen kann. Cris erfand ihm, um unentdeckt von seinem bösen Zwillingsbruder David Copperfield, als Zauberkünstler in Las Vegas Millionen zu machen.

Parallelen und Unterschiede zu anderen alte. Egos anderer Superhelden, erklärt nach Manier von Bill, alter. Ego von Terrentino

Im Gegensatz zu (fast) allen andere Superhelden ist Cris der Superheld, sein alter Ego ist der normaler Mensch, seine Tarnung, seine Verkleidung. Ein ähnliches Phänomen existiert bei Superman, außer das Superman es nötig hat sich in ein rosa Tutu zu zwängen.

Probleme mit der Exekutiven des magischen Zirkels

Zwar macht Cris Johnson aka Nicolas Cage wirklich eine Million Dollar\Zauberauftitte\Samendeportationen, doch der magische Zirkel bemerkt bald, dass Nicolas Cage keine Tricks, sondern wahre Magie anwendet. So wurde er vom magischen Zirkel kurzer Hand verhaftet und dem Großen Vorsitzenden David Copperfield, der außerdem Antagonist dieses Artikels ist, überführt. Nicolas wurde 3 Stunden festgehalten und der einzige Ausweg war der Kampf. Leider verlor er den Kampf und musste von nun an in total verrückten Filmen mitspielen. Seine Gage musste er dabei David Copperfield abtreten, außerdem durfte er seinen Gesichtsausdruck in den Filmen niemals verändern. Weil David die Filmen nach einer Zeit zu sehr ankotzten, ließ er Nicolas Cage ins Gefängnis deportieren.