Neongrün

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inhaltsverzeichnis
  1. Beschaffenheit
  2. Geruch
  3. Geschmack
  4. Klang
  5. Struktur
  6. Woraus es gemacht wird
  7. Was alles Neongrün ist

Neongrün ist eine besonders unauffällige Farbe, die sehr beruhigend auf das Menschliche Auge wirkt. Das ist auch der Grund dafür, dass immer mehr Menschen sich in Neongrün kleiden. Auch in der Arbeitswelt wächst der Anteil der Neongrünen. Das sind zum Beispiel Bauarbeiter, Wegweiser, Badreiniger oder auch Regenwassersammler.

  • Für die, die sich Farben nur schlecht vorstellen können sei diese hier kurz und knackig beschrieben:

Beschaffenheit

Geruch

Wie eine vor 5 Wochen vom Zug überrollte Lope, die selbst den Maden nicht mehr so richtig schmecken will, dazu eine stechende Terpentin-Note. Einfach atemberaubend!

Geschmack

Sehr muffig, ähnlich dem Geruch, allerdings viel pelziger. Außerdem schreiend scharf.

Klang

Etwas ohrenbetäubenderes hat man selten gehört. Schrill, laut und überaus dissonant.

Struktur

Neongrün kommt von flauschig bis spiegelglatt in allen möglichen Oberflächen vor. Das einzige, das neongrüne Dinge gemeinsam haben ist, dass man nur schwer erkennen kann, wo sie beginnen und wo sie aufhören.

Woraus es gemacht wird

Der Rohstoff für das Neongrün wird erst seit etwa 25 Jahren in Filzstiftminen abgebaut. Nach der Rohstoffgewinnung folgt ein aufwändiger und energiezehrender Veredlungsprozess in dem das rote Pulver mit schwarzer Milch verrührt und dann vergoren wird. Später kommt alles mit Tapetenkleister in Farbeimer oder Spraydosen und fertig ist die Farbe.


Was alles Neongrün ist

Krocha-Accessories, Schwarztaxi, Lope, Haare von Punks, Aphrodite, Aquariumkies, Grafittibuchstaben, DOS-Buchstaben, radioaktive Gegenstände, Ungeheuerblut, Monsteraugen, Fellfrösche, Heuschrecken, Tennisballfelle, u.s.w.

Bunt
auch bunt.