Nacktsamer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine botanistische Vereinigung, die auf uralte Traditionen zurückgeht. Ihre Mitglieder gelten als sehr wehrhaft und unduldsam. Aufgund ihrer nadelbesetzten Kluft, die niemals abgelegt wird, sind typische Nacktsamer allzeit kampfbereit. Charakterlich gelten sie als ziemlich flachwurzelnd und anfällig gegenüber böigen Wechselwinden.

Leben heißt kämpfen

In historischen Zeiträumen ist es den Nacktsamern nie gelungen, auf rechtschaffene Weise unseren heimischen Populationen Boden abzugewinnen. Auch ihre Rolle während der Völkerwanderungszeit bleibt weitgehend ungeklärt. Die in gemäßigten Breiten bis zu Beginn des 19. Jahrhundets kaum bekannten Nacktsamer haben sich z.B. im Rheinland erst unter dem Schutz einer ungeliebten Besatzungsmacht ausbreiten können. Allen militanten Protestaktionen der damaligen Friedensbewegung und ihrer Schaf- und Ziegenaktivisten zum Trotz gelang es der bis an die Zähne bewaffneten Obrigkeit, die rücksichtslose Einbringung ortsfremden Genmaterials durchzusetzen. Es half auch nichts, dass sich einzelne Gemeinden zu nacktsamerfreien Zonen erklärten und jede Möglichkeit nutzten, in ihrem Bereich angesiedelte Nacktsamer samt Stumpf und Stiel auszurotten. Das Imperium behielt die Oberhand.

Wirtschaftsmacht vs. Heimat

Es kam wie es kommen musste: Die Industrie ließ sich vom wirtschaftlichen Nutzen der Nacktsamer überzeugen und trug in der Folge massiv zur Verbreitung der Sippen in ganz Deutschland bei. Nachdem diese sich erst einmal fest verwurzelt hatten, erwiesen sie sich im Großen und Ganzen als äußerst integrationsunfähig. Sie blieben meist unter sich und bildeten Sommers wie Winters düstere Ansammlungen, in denen auch ein ganz eigenes Binnenklima herrscht. Eine deutsche Eiche, die hier nichtsahnend Fuß zu fassen versuchte, würde dabei jämmerlich verschattet.

Krieg schmiedet zusammen

Historiker haben aus Geheimdossiers eines eingestürzten Stadtarchivs die sensationelle Erkenntnis gewonnen, dass die Nacktsamer für die imperialistischen Kriege des deutschen Reichs mitverantwortlich sind. Insbesondere 1870/71 hatten die überfallenen Franzosen den neuartigen Kampfverbänden noch nichts Ebenbürtiges entgegenzusetzen. Selbst 1944/45 standen die auf Seiten der Wehrmachtim Hürtgenwald eingesetzten Nacktsamer-Verbände bis auf den letzten Stamm heldenhaft einer übermächtigen Invasorenarmee gegenüber.

Durch die anstandslose Unterstützung der vaterländischen Sache war es den Nacktsamern gelungen, sich bei der verbliebenen Bevölkerung einen recht positiven Ruf zu erwerben. Kein Wunder also, dass bei den Aufbauarbeiten des heimischen Waldes nach Ende Ende des WK II wieder vorwiegend auf die genügsamen Nacktsamer gesetzt wurde.

Soziologischer Exkurs

In der Nähe von Nacktsamer-Versammlungen tauchen häufig auch Stinkmorchel (Phallus spec.) auf. Obwohl sich diese auch etwas unanständig aufführen und sich selten waschen, gehören sie nicht zu den offiziellen Nacktsamer-Kongregationen. Von diesen werden sie abschätzig als 'kryptogam' tituliert (bedeutet soviel wie Sex mit vermodernden Individuen).

Kulturethnologischer Exkurs

Im Rahmen postheidnischer Ritualadaption haben Nacktsamer eine einzigartige Monopolstellung erreicht. In Gesellschaften mit entfernt christlicher Vorschädigung dienen sie als Kulisse für ein zwanghaft beliebtes Eskalations-Deeskalations-Jojo. Die Teilnehmenden stellen sich an einem vorher per SMS bestimmten Winterabend im engsten Familienkreis einander gegenüber auf und überreichen sich unter einem aufgebrezelten Nacktsamer irgendwas in peinlichem Mottopapier Eingewickeltes. Sodann gräbt sich ein jeder in der Polstergarnitur ein, vertilgt Süsses und gibt Saures. Derweil läßt der mit Lichterketten behängte Nacktsamer - eventuell noch hier und da vorhandene - Kinderaugen erglänzen.

Die Rolle des Dänen

Die Nacktsamerkulturen für das kurz-vor-Jahresend-Fest hat übrigens der Däne erfunden. Er beschickt hiesige Märkte regelmäßig mit gut gepflegten Edel-Nacktsamern, während sich deutsche Großeltern noch heimlich in den Wald schlichen, um sich auf räuberische Weise einen krummen Hund aus der Dickung zu schlagen.