Movie Park

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwar nicht im Movie Park, sieht aber nach viel Spaß aus

Der Movie Park in Bottrop-Kirchhellen ist ein hochfrequentierter Freizeitpark, der seit einigen Jahren Existenz zeigt.

Allgemein

Der Movie Park ist ein Park für Menschen mit Beziehungshintergrund, welche diesen jedoch nicht weiter tolerieren möchten. Unter Beziehungshintergrund versteht man den Hintergrund, den zwei Menschen haben, wenn sie in einer Beziehung sind. Der Park bietet viele verschiedene Möglichkeiten, um diesen Hintergrund zu eliminieren. Der Name selbst hat nicht mehr viel mit dem eigentlichen Zweck des Parks zu tun, er beschreibt lediglich seinen geschichtlichen Ursprung.

Geschichte

Im Jahre 1623 wurde der Kino Park von Peter Stein gegründet, da die Menschen damals begeisterte Kinogänger waren. Aufgrund schlechter (noch nicht ausgereifter) Internettechnik, konnten die Menschen damals keine Filme aus dem Internet herunterladen und waren auf das Kino angewiesen. Der Kino Park stellte damals eine Plattform für Singles dar, die eben gerne Filme geschaut haben. Der Vorteil darin bestand, dass alle Singles dort genau diese Gemeinsamkeit hatten. In Fachbereichen bezeichnete man die Besucher auch als "Gleichgesinnte". Attraktionen gab es zu der Zeit kaum welche, da der Park aus einem Platz, welcher aus Zement gegossen wurde, bestand. Auf diesem Platz konnten sich die Singles kennenlernen und weitere Gemeinsamkeiten entdecken.

Im Laufe der Zeit erfuhr der Kino Park einen Strukurwandel. Zwischenzeitlich hieß er Traumlandpark, da zwei Menschen während eines Sommertages dort eingeschlafen sind und geträumt haben. Doch musste der Park aufgrund vieler Demonstrationen, die gegen diesen Namen waren, in "Movie World" umbenannt werden. Doch als die Menschen gemerkt haben, dass um den Movie World herum noch mehr Welt ist, nannte man ihn letztlich in "Movie Park" um.

Mittlerweile beherbergt der Park neben einem schönen Boden auch ein paar Attraktionen. Heute ist der Park jedoch nicht mehr für Singles geeignet, sondern nur Paare, die sich wieder scheiden lassen möchten. Peter Stein selbst (er war 300 Jahre mit Sandy Stein verheiratet) hat sich im Jahr 2005 im Movie Park wieder scheiden lassen.

Attraktionen

Der Weg zum Park

Nachdem man sich mühsam den Weg zum Park erkämpft hat, kommt direkt der nächste Schock. Schon von weiter Entfernung sieht man äußerst hässliche Nutten am Straßenrand. Nachdem man sich schon hupend und fernlichtblinkend auf ein paar schöne Stündchen gefreut hat, kommt die große Enttäuschung. Eine plüschige, augenscheinlich aus Thailand stammende "Frau", steht blöd wie 100 Meter Feldweg neben den Kassen am Eingang und winkt einem provokant zu. Ist man nun unauffällig an diesem etwas vorbeigekommen, kommt die nächste Multikultiüberraschung. Nachdem man es nach 43:32 Minuten endlich geschafft hat, von der polnischen Aushilfskraft das Ticket überreicht zu bekommen, geht der Spaß an der ersten Attraktion weiter: den Drehkreuzen. Der Versuch, mit voll Kasalla durch die Drehkreuze zu düsen, ging gewaltig in die Hose, wie ein Furz mit Land. Nun hat man es endlich geschafft, das Ticket richtig rum einzuscannen, der Tag kann beginnen!

Bandit

Eine Holzachterbahn, die zum Halloween Horror Fest als Folterinstrument gebaut wurde. Da die Bahn aber so gute Arbeit verrichtet, wird sie dauerhaft betrieben. Die durch die Bahn getöteten Besucher wurden vor der Fahrt gebeten, all ihre Wertgegenstände dem Park abzugeben.

Cop Car Käse

Eine Achterbahn bei der die Wagen über Schienen fuhren die so stark verrostet und durchlöchert waren das sie aussahen wie Käse.Die Bahn wurde 2006 aufgrund von zu vielen überlebenden Fahrgästen abgerissen und durch einen weiteren Spielplatz ersetzt, den erstaunlicher Weise nicht von Spongebob und Patrick regiert wird.

MP Xpress

Eine Bahn eines dänischen Zuckergeigenherstellers, die seit 1611 im Park steht. Die Besucher hängen über der schiene und sind nicht gesichert, was eine besondere Portion Adrenalin bietet. Da der Movie Park unkreativ ist hat er einfach einen Billigabklatsch von Limit im Heidepark gebaut.

Bermuda Dreieck

Eine geheime Alien Basis in einem Vulkan, die als Attraktion zur Fahrt zu einer geheimen Alien Basis in einem Vulkan getarnt wurde. Wenn man einmal damit gefahren ist, ist man so nass, dass man 1 € in einen Automaten werfen kann, aus dem Luft kommt um sich zu trocknen.