Mount Everest

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mount Everest
Mount-Everest.jpg
Höhe: Genug
Gebirge: vorhanden
Erstbesteigung: 29. Mai 1883 von Luis Trenker
Leichteste Route: Hochtour (verglibbert)
Einwohner: ein Yeti (inkl. Reinhold Messner)

Der Mount Everest (engl. Berg, der immer isst) ist mit 850 Metern über NN (Meeresspiegel) der höchste Berg der Erde und Bruder vom Watzmann.

Name

Der Name des Berges kommt von "Berg, der immer frisst" (Mount Everfresst) und spielt hier auf die vielen tragischen Bergunglücke an. Vor kurzem wurde in Nepal die Umwidmung des Berges in einen großen Friedhof beantragt. Die Friedhofsmauer ist schon in Bau, viele Pilger reisen alljährlich dorthin, um der Toten zu gedenken. Das tun sie am liebsten von ganz oben, vom Gipfel. Dabei sterben immer noch einige von ihnen. Das garantiert, dass der Pilgertourismus nie aufhört. Das Volk der Nepalesen, gemeinhin als Friedhofswärter bekannt, verdient sehr gut an den Trinkgeldern der Pilger und Pilgerinnen.

Geschichte

Den Mount Everfresst gab es nicht immer. Zu grauer Vorzeit war an dieser Stelle nur ein kleines, zartes Hügelchen. Dieser Hügel litt unter Größenwahn. Er erzählte immer, er werde einmal der größte Hügel der Welt sein. Seine Freunde dachten damals, OK; er wird Politiker. Aber er schaffte es, der Politik trotz seines Größenwahns auszuweichen und der größte Hügel der Welt zu werden. In Fachkreisen und ausgesuchter Literatur zum Thema "How to rock - vom Hügel zum größten Steinhaufen der Welt in 10 Schritten" wird er aus diesem Grund auch der Richard Ashcroft unter den Felsformationen genannt.