Moralethik

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moralethik die, aus Mor und Athletik,

wobei das "th" mit der Zeit aufgrund der babbelnden Sprache der Deutsch-Süd-Ost Afrikaner seine Gewichtung verlor. Die Moralethik ist neben der Moral eines der bedeutensten Ostblockhämmoriden der Neuzeit. Es wurde mit Spaß und Spannung am Arsch der Welt entwickelt, um der paradoxen Lebensweise der Kapitalisten im Westblock Einhalt zu gebieten und sich deren unmoralethischen Verhaltensweisen zu widersetzen. So wurde damit erfolgreich der Abenteuerspielplatz DDR, sowie der Sinn und Zweck der sozialistischen Parteien begründet.
Menschliche Individuen, die nach dem Prinzip der Moralethik leben, labern dem Kontaktpartner meist ununterbrochen Knöpfe in verschiedenen Größen und Ausführungen an die Backe, weshalb der einzige Sinn und Zweck der Unterhaltung zu einer totalitären verbalen Machtübernahme der moralethisch geprägten Kontaktperson führt.

Merkmale

Moralethisch geprägte Menschen sind meist dauerangewidert von der momentanen Lage und übertragen ihre moralethische Grundhaltung gerne in 45 min. Abständen.
Besonders deutlich wird diese Einstellung im RTL Shop in Verbindung mit dem netten Walter, der für viele Moralethiker der Ursprung ihrer Moralethik ist.

Präventivmaßnahmen

Äußerste Vorsicht ist geboten, wenn der moralethisch ge- oder verprägte, jemanden in ein Gespräch verwickelt. Folgende Maßnahmen sollten das Ego und das ethisches Niveau höchst sinnvoll schützen:

  • defensive Mimik, Gestik und Artikulation
  • moralethische durchdachte Knackwürstchen parat halten, damit der Kontaktpartner etwas zu verarbeiten hat
  • Tzatziki-Fahne mit Wimpel
  • Bierfahne
  • Anti-Aachen Fahne ( Was soll das denn nun heissen, ein Aachener.)

Die städtische Hochkultur hatte Anfang der 1950er Jahre, 3 große Moralethik Silos in Form von überdimensionierten Hängebusen gebastelt, deren Sinn darin Bestand, ländlich materialistisch verzuppelte Nichtswissende mit individueller Pseudo-Frauenpower und sozialistischer Tapferkeit in die Wahnsinn zu treiben.