Moodle

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moodle ist ein Open-Source-Projekt von Prof. Dr. Med. Dipl. Ing. Sebastian von Eickhoffmann geschriebenes Programm, das hauptsächlich bewirkt, dass das Internet schneller wird.

Funktion

Die Hauptfunktion von Moodle ist es, wie oben noch nicht genannt, das Internet schneller zu machen. Weitere Funktionen sind das verhindern von Bluescreens bei Beamern (nicht zu verwechseln mit BMW), und zu guter letzt das Internet schneller zu machen. Außerdem wurde ein raffiniertes Feature integriert, das beim Start eine Benutzeroberfläche darstellt, welches aussieht, wie eine Lernplattform. Jedoch mittels dem Parameter -allemeineentchen dem benutzer erlaubt, das erweiterte Menü zu benutzen, das erlaubt mit seinen Arbeitskollegen im LAN zu kommunizieren und sinnlosen Tätigkeiten nachzugehen, wie Beispielsweise das Spiele von integrierten Spielen wie Eickkart 138 oder Eicktris.

Ein Portrait des Entwicklers

Technisches

Es wurde in Eick# programmiert, das ein Teil des .Eick_Frameworks ist, das den großen Vorteil hat, dass es kein normaler als auch sehr gebildeter Mensch aufgrund der komplizierten Syntax versteht, mit Ausnahme Waldorfschulabgängern und auf allen vorstellbaren Betriebssystemen, einschließlich des Gameboy-Bios, lauffähig ist. Die aktuelle Version ist 0.138a (31.06.2012)

Lizenzmodell

Moodle ist unter dem ELM (Eickhoffmann Lizenz Mo(o)dell) lizensiert, was bedeutet, dass für das Proramm kein Geld genommen werden darf, und wenn doch, schuldet derjenige Prof. Dr. Med. Dipl. Ing. Sebastian von Eickhoffmann eine "Mantaplatte Spezial" und eine beliebige Bravo Hits-CD. Außerdem muss derjenige einen Fahrschulbogen ausfüllen und diesen an Prof. Dr. Med. Dipl. Ing. Sebastian Eickhoffmann überreichen, die derjenige geschrieben hat, während dieser eine Plastiktüte auf dem Haupt trug.