Modem

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Modem, das; Beilage eines Computers, quasi die Zugabe, jedoch auch als Dekoration geeignet. Dient oft dazu, Schweinkram downzuloaden, daher etwas beliebt. Ist musikalisch talentiert, Kostprobe: „pieeep-pieep-cks-grrieep“. Das klingt pervers, ist aber so. Oft am Blinken, also auch optisch recht talentiert. Nach einem Mystery-Blog hat das Blinken einen Zusammenhang mit mysteriösen Morse-Nachrichten, die 2005 im Berliner Stadtviertel Schnösenburg-Tempelmodem beobachtet wurden.

In grauer Vorzeit benutzte die Menschheit Telefone um miteinander zu kommunizieren. Heute immer noch, jedoch ist nun das Modem als Abhördrohne dazwischengeschaltet. Ursache dafür ist der Informatiker. Dieser führte die Analog-Digitalumwandlung ein, um die Welt zu verkomplizieren. Klingt grausam, und ist auch so zu verstehen. Den Schäuble freut's, denn er kann nun Bürger effektiver als Terroristen verhaften.

Wortherkunft

Eine Modem ist ein INTERNET- OBALOD KASCHTL. Nicht zu verwechsel mit dem INTERNET-KASCHTL. DAs INTERNET-KASSCHTL ins ein INTERNET-OBALOD-PROGRAMM (zb INTANET EXPLOERER oder FIREFOCK)

Modem ist zusammengesetzt aus den Wörtern Motivation und Demotivation.

Das kommt daher, dass man einerseits motiviert durch halbfertige Tittenbilder noch mehr runterladen möchte, aufgrund der enormen Zeitverschwendung, die man hätte zum suchen einer Freundin nutzen können, wieder demotiviert ist.

Funktion

Beim sogenannten Einwählen gibt das Modem eine Reihe widerlicher zahnarztbohrerähnlicher Geräusche ab, die das Telefonnetz motivieren soll, eine Verbindung zum Internet aufzubauen. Meistens klappt das auch, das Telefonnetz will schließlich nicht taub werden. Dann fängt es meistens an, Geld zu kosten, was die Motivation der Benutzer senkt, dem Internetanbieter vor lauter Motivation aber eine Mörderlatte beschert.

Vorläufer

Vor dem Modem gab es noch den Golem und den Akustikkoppler, ein Telefon mit integriertem Anrufbeantworter. Der Golem hindessen war aus Lehm und konnte gehen, daher das Wort Go-Lehm, kurz Golem. Er starb aus, nachdem das Tonbrennen erfunden wurde.

Nachfolger

Mittlerweile sind alle Menschen demotiviert, ein Modem zu benutzen. Deshalb haben sich pfiffige Firmen wie die Telekomatösen und Wodkafon ein System erdacht, das die Motivation erst wahnsinnig steigern und dann abrupt killen soll: Das DSL.

Wiedermal kann man(n) sich perverses Zeug aus dem Internet laden, nur dass das Warten jetzt entweder gegen Null oder gegen Unendlich schwanken kann. Und welches Ergebnis heraus kommt, ist unvorhersehbar, was die Motivation der Benutzer wieder steigen oder schwinden lassen kann, somit hat sich seit dem Modem eigentlich nichts geändert.