Ministry of Silly Walks

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ministry of Silly Walks (deutsch: Amt für komische Gangarten) ist ein Amt in England das sich in erster Linie mit den verschiedensten Wegen der Fortbewegung zu Fuß beschäftigt und Leute subventioniert, welche diese ausüben, ob hauptberuflich oder als Hobby.

Geschichte

Die Idee vom "Ministry of silly Walks" (kurz: MosW) wurde im Jahre 1942 von John Cleese, und Snake Pllissken der englischen Königin vorgeschlagen. Diese willigte dies sofort ein und entließ 50 Prozent der Hofnarren zur Finanzierung des MosW.

Anfänglich traten einige Schwierigkeiten auf; die drei Gründer zerstritten sich in der Definition des "Silly Walks". John Cleese definierte eine möglichst komplizierte und auffällige Abfolge von Schritten als DEN "Silly Walk". Für Snake Plissken musste das Ganze möglichst unauffällig geschehen.

Die John-Cleese-Ära

Snake, ganz erstaunt wieder am Leben zu sein, übergab das MosW vollständig an John Cleese und flüchtete nach L. A. John Cleese widmete sich voll und ganz dem MosW.

Aber es war ein ständiges Auf und Ab. Zu dieser Zeit gab England mehr Geld für Verteidigung des Landes und Gesundheit aus als für komische Gangarten. Ein weiteres Mal stand das MosW vor dem aus. Um das MosW wieder in alle Munde zu bringen, ließ John Cleese eine Komödie von Monty Python über das MosW drehen, mit vollem Erfolg.

Von diesem Tag an lief das Geschäft wieder und das "Silly Walking" wurde zu einem richtigen Trendsport.

Olympische Spiele

Das "Silly Walking" wurde dem IOC als neue Disziplin bei den nächsten Olympischen Spielen vorgeschlagen. Man wartet in diesem Moment auf eine positive Antwort, um mit den Vorbereitungen beginnen zu können.

Berümte "Silly Walker"