Minikühlschrank

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unspektakulär, aber treffend, dieses Bild

Minikühlschrank (lat. Maxus Minimus Kühlus Schrankus) ist ein Schrank zum Kühlen (siehe Kühlschrank) der bei zu hoher Waschtemperatur eingeht. Das Eingehen eines Kühlschranks vollzog sich das erste Mal 1982. Dies war auch die Geburtsstunde des Gameboy Pocket. Heutzutage wird ein Minikühlschrank zum Grillen im Winter zweckentfremdet. Es gibt mehrere Kampagnen gegen Zweckentfremdete Minikühlschränke wie Save the Minifridges oder Unikühlschrank.

Die Entstehung des Minikühlschrankes

Neuste Forschungen haben ergeben, dass der Minikühlschrank so alt ist wie Homo sapiens. Daraus lässt sich wiederum schließen, dass Bill Gates älter ist als Homo sapiens. Auch kann man am Stammbaum gut erkennen, dass der Minikühlschrank eine Folge des Inzests ist und deswegen entsprechend klein und verkrüppelt aussieht. Der Kühlschrank kommt ursprünglich aus Kühlschrankien. In früheren Jahren glaubte man, dass durch den hohen Treibhauseffekt aus Kühlschrankien heute Australien geworden ist, dies wurde aber widerlegt, durch den Wissenschaftler Thomas Cook: Die hohe Treibhausbelastung durch den Kühleffekt der Kühlschränke, hat den Treibhauseffekt besiegt und was früher einmal Kühlschrankien war, ist heute geschmolzen.

Die Entwicklung vom Kühlschrank zum Minikühlschrank

Um 21 v. d. U. (vor dem Urknall) hatte Bill Gates mit seiner Luxusyacht eine Sightseeing-Tour durch Pangäa gemacht. Illegalerweise nahm er sich ein Zwergkaninchen mit zum Rammeln. Dieses versteckte er in seinem Kopf, da er dort noch viel Platz hatte. So kam er unbeobachtet durch den Zoll. Doch in Kühlschrankien wieder angekommen, sah er, dass es nicht gut war, denn die Zwergkaninchen entflohen seinen sexistischen Böswilligkeiten. Diese pflanzten sich nun mit den Kühlschränken fort und es entstanden Minikühlschränke, die bis heute auf der nicht existierenden Insel leben.

Die Ausbreitung auf andere Kontinente

57 n.U (nach dem Urknall) befand sich Kühlschrankien in einem kritischen Ausnahmezustand. Die Bevölkerungsdichte war höher als in Tokio. Die Samurai dort begingen alle Selbstmord und lösten so das Problem. Die Kühlschrankianer hatten eine bessere Idee: Sie klauten sich die Yacht von Bill Gates und segelten nach Pangäa. Dort angekommen, wurde das Gewicht auf der Kontinentalplatte Pangäa viel zu hoch und sie zerbrach in tausende kleine Teile, die sich danach aber schnell wieder zu unseren heutigen Kontinenten zusammenfügten. Durch das starke Erdbeben, das durch das Auseinanderfallen der Erdplatte ausgelöst wurde, starben von allen Rassen so viele, dass das Gleichgewicht wieder hergestellt war. Jedoch ist Mutter Natur (Gott gab es damals noch nicht) ein riesiger Fehler unterlaufen: Bill Gates befand sich zu dieser Zeit nicht auf Pangäa sondern auf Kühlschrankien. Kühlschrankien hielt es nicht mehr mit Bill Gates aus und versank im Meer. Aber wie Gott (den es damals noch gar nicht gab) es will, hat Herr Gates auch diese Katastrophe überlebt und schipperte auf einem Holzstück nach Seattle, das es damals auch noch gar nicht gab.

Adam und Eva lebten damals noch im Paradies aber da Eva mit Bill Gates fremd ging, kamen bald viele kleine hässliche Menschen auf die Erde. Alsbald gab es auch Wilderer, die es nur auf die samtig weiche Haut der Minikühlschränke abgesehen hatten. Den Rest ließen sie verkommen. Es dauerte einige Zeit, bis die Menschen den Minikühlschrank als Nutzgerät (Gegenteil von Computer) ansahen. Deshalb ist der Bestand an freilebenden Minikühlschränken sehr zurückgegangen und er wird meist in Alaska als Heizung benutzt.