Minarett

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schemenhafte Darstellung der Vorgänge im Schloss

Minarette sind türkische Schlösser in Österreich. Das Design der Schlösser wurde im 12. Jahrhundert vom berühmten österreichischen Architekten Arnulf Hitschler entworfen, der damit weltweite Erfolge feierte.

Dönerherstellung

In Zimmer 665 eines jeden Schlosses (dem sogenannten Dönerzimmer) entstehen seit jeher feinste Dönerspezialitäten. Dort arbeiten viele Bedienstete. Dies steht in Kontrast zum Ost-Turm, in dem sich ein einsamer Dönerspieß dreht. Von Zimmer 665 aus wird der Döner zentral im Haus und in die ganze Welt verteilt. Zimmer 666 sollte aufgrund der bösen Zahl in jedem Schloss gesperrt sein, böse Zungen behaupten in diesen Zimmern wird Gammeldöner hergestellt.
Wissenschaftliche Evaulierungen zu diesem Thema lieferten bisher jedoch kein eindeutiges Ergebnis. In jeder Stadt mit einem entsprechenden Schloss gibt es ein exklusives Dönergeschäft, dessen Inhaber immer Osama bin Laden ist. Dieses Monopol wird oftmals an den Pranger gestellt. Osama bin Laden zeigt sich hiervon jedoch unbeeindruckt und will weltweit expandieren.

Der Erfolg seiner Dönerläden brachte ihm den zusätzlichen Titel "Osama von bin im Döner-Laden".

Geschichtliches

Streitigkeiten im Mittelalter über die Einflussgebiete der Döneradeligen und –Ritter führten zur Zerstörung einiger Schlösser. Diese wurden auf Anweisung von Osama bin Laden naturgetreu wiederaufgebaut. Hierzu hat bin Laden Aufbau-Camps eingerichtet, in denen er Bauarbeitern eine entsprechende Ausbildung zugute kommen lässt.

Trivia

Es kursierten zeitweise Gerüchte, dass es sich hierbei um nicht-schlossartige Objekte in der Schweiz handelt, die sich jedoch als aus der Luft gegriffen herausstellten. Derartige Verleumdungen wurden schnell als Propaganda von Gegnern der sogenannten Mohammed-Karikaturen entpuppt.