Melrose Place

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Melrose Place ist eine US-amerikanische/deutsch/polnische Fernsehserie, die in Deutschland und Österreich von 1999 bis 1999 lief und von Arnold Schwarzenegger und Ulli Potowski hergestellt wurde. In Deutschland wurde sie dem klassichen RTL - Publikum vorgesetzt, da der Sender ja bekanntlich selber keine Soaps produzieren kann.

Hintergrund

Wie jede andere amerikanische Erfolgsserie ist auch Melrose Place nichts weiter als eine Kopie einer anderen amerikanischen Erfolgsserie. In diesem Fall trafen die Serienraubkopierer Beverly Hills, 90210, eine Serie, die in Beverly Hills spielt. Um das Interesse an MP zu wecken, wartete man ab, bis eine der Figuren ("Kelly Taylor") in Beverly Hills rausgeschrieben wurde, und übernahm sie dann einfach. FOX akzeptierte das aber nicht so einfach und setzte, unbeachtet dass beide Sendungen auf dem gleichen Sender (nämlich FOX) liefen, zwei MADTV-Comedians auf die "Kelly"-Schauspielerin an, die deren dumme Witze schon in der dritten Folge von Melrose Place nicht mehr aushielt. Da war es aber schon zu spät, zu viele Beverly Hills, 90210'-Zuschauer waren schon zu "Melrose Place" übergelaufen.


Handlungsort von Melrose Place ist ein Apartmentkomplex am (Überraschung!) Melrose Place im Bezirk Melrose von Melrose City (außerhalb der Serie auch bekannt als Los Angeles). Weil in der ersten Staffel nur fünf Bewohner erschossen oder mit Strümpfen erstickt wurden, war die erste Staffel im CSI-verwöhnten Amerika ein Flop. Da man nun aber schon die Sets aufgebaut hatte, musste Melrose Place mindestens 5 Staffeln überleben, entschied Ulli Potowski. Arnold Schwarzenegger schlug eine Roboterinvasion als interesseweckendes Ereignis vor, was aber die Gewerkschaften der Drehbuchautoren nicht zuließen. Man einigte sich schließlich auf eine Psychopathin, die von Katharina Wackernagel gespielt wurde. Sofort schossen die Quoten explosionsartig nach oben. Der Inhalt der Serie lässt sich leicht beschreiben, es ist praktisch wie beim deutschen GZSZ: Alle erpressen, ermorden und vögeln sich gegenseitig, was aber von den Charakteren wie üblich als völlig normal befunden wird. Die Lieblingsszene aller Amerikaner in der Serie war, als Dr. Kimberly Shaw, am Anfang der vierten Staffel den gesamten Apartmentkomplex mit einer Atombombe in die Luft sprengte und damit auch gleich ganz LA verseuchte.

Die Produktion der Serie wurde deswegen eingestellt, weil man auf einem nuklearverseuchten Gebiet keine Soaps ansiedeln kann. Die gesamte 5. Staffel bestand nur noch aus verkrüppelten und mutierten Gestalten, die sich ihren Weg durch militärisch abgeriegeltes Sperrgebiet suchten. Entsprechend fielen die Einschaltquoten, da sechs wichtige Schauspieler sich beschwerten, dass man ihre Gesichter im atomaren Nebel nicht mehr erkennen könne und ihre Charaktere daraufhin allesamt von mutierten Wölfen verschlugen wurden.


Ableger

Melrose Place hatte selbst diverse Ableger. Unter anderem:

  • Melrose Place 2
  • Melrose Place 3
  • Melrose Place 4
  • All That Matters (wurde später in Deutschland neu verfilmt und "Alles was zählt" genannt)
  • Melrose Place 5
  • S.T.A.L.K.E.R. (unbekannt gebliebene Katastrophen-Serie über Atomare Verseuchung; nur das Spiel zur Serie erlangte einen gewissen Bekanntheitsgrad)

Charaktere

Melrose Place hat diverse, oft unwichtige, Charaktere. Hier sind die wichtigsten:

Alison Parker (gespielt von Angelina Jolie) ist eine alkoholsüchtige Langzeitarbeitslose, die ihren Hauptschulabschluss beim dritten Versuch nachholen konnte. Sie will "irgendwas mit Medien" machen, ist aber damit überfordert, ihren Fernseher zu bedienen, wenn sie mehr als einen Knopf drücken muss. Sie ist im gesamten Melrose Place beliebt, da sie schon mit praktisch jedem ein One-Night-Stand hatte.

Amanda Woodward (gespielt von Heidi Klum) ist ein Intrigantes Ex-Model, das zunächst einen Schuh-Versandhaushandel, später dann die "Y & Y"-Werbefirma leitet. Sie hat die meisten der toten weiblichen Nebenrollen auf dem Gewissen, da sie ihnen einredete, sie wären zu dick...

Jake Hanson (gespielt von SEAL) ist der Ex-Freund von Alison, die ihn aber mit Matt betrog. Er arbeitet als Scheibenputzer für Amanda. Seine Kindheit verbrachte er in "äußerst ärmlichen und heruntergekommenen Verhältnissen" (O-Ton Hanson), über die er nicht gerne spricht. In Rückblenden, die sich die anderen Bewohner gerne im Fernsehen auf FOX ansehen, ist aber zu erkennen, dass er den Melrose Place noch nie verlassen hat...

Jane Andrews Mancini (gespielt von Lauren Conrad) war Modedesignerin, bis sie sich vom Bakon stürzte. Da der Balkon im ersten Stock lag, überlebte sie und sah es als Zeichen Gottes an, dem sie sich im Anschluss voll verschreibt. Sie und ihre nicht minder beliebte Schwester Sydney konvertierten zu den Zeugen Jehovas und ziehen nun, den Weltuntergang im Jahr 2000 verkündend, den Melrose Place hoch und runter, ohne Beachtung zu finden.

Kimberly Shaw (gespielt von Katharina Wackernagel) Wird, nachdem sie von Michael Mancini in Rahmen einer Therapie unter Strom gesetzt wurde, zu einer gefährlichen Psychopathin. Sie lebte auf dem Flur des Komplexes, weil niemand sie als Nachbarin haben will. Bei nuklearen Experimenten auf der Toilette von Matt sprengte sie versehentlich den Wohnblock in die Luft. Sie selbst wurde dabei aber nicht verletzt, da sie in der Zeit damit beschäftigt war, Mancinis Frau in der Nachbarwohnung umzubringen.

Matt Fielding (gespielt von Alfred Biolek) ist ein schwuler Sozialarbeiter und hat damit schon von vornherein schlechte Karten. Alle im Komplex hassen ihn wegen seiner Neigungen. Er ist sehr sensibel und stirbt bei einem Heroin-Exess mit Billy.

Michael Mancini (gespielt von Thomas Calabro) ist der Hausarzt des Hauses (logisch) und bei den Frauen verhasst, da er ständig mit einer anderen eine Affäre beginnt. Seine Pläne scheitern aber grundsätzlich. Aus diesem Grund will er sich am Melrose Place rächen, was auch der Grund dafür ist, dass ER Kimberley das Plutonium für ihre Experimente liefert.

Wilhelm Campbell (gespielt von Marcel Reich-Raniczki), genannt Billy, wollte eigentlich Schriftsteller werden, landete aber aufgrund von unverschämten Gehaltsforderungen und ständigen Beschwerden später ebenfalls bei der Werbeagentur "Y & Y". Aufgrund seiner angebornenen Dummheit verzichtet er weitgehend darauf zu sprechen und gestikuliert häufig wild mit den Händen, was zur Folge hat, dass es keiner länger als 10 Sekunden mit ihm in einem Raum aushält.

Jobeth Reynolds (gespielt von Ulrike Folkerts) ist eine ehemals kokssüchtige Leiche, die eines Tages vor dem Eingang des Komplexes liegt. Mancini führt an ihr einige Experimente durch, danach wird sie im Garten der Siedlung vergraben.

Weblinks