Matt Groening

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mr. Bean.jpg

Matt Groening [ˈgreɪnɪŋ] (*im Jahr 1954 am 15. Februar) ist ein Held, in der Geschichte der Bekämpfung des Langweiligtums mit der Erfindung der Simpsons oder von Futurama.

Lebenswandel bis jetzt

Schon als Kleinkind entpuppte sich Matt als ein kleiner Frechdachs, welcher mit seinen Buntstiften, kleine, gelbe Menschen auf ein Stück Papier zu zeichnen. Als er dies seinem Vater zeigte und sagte das seien wir, zerriss der Vater die Zeichnung und schrie auf: "Was wir Amerikaner sollen Chinesen sein?" Aus Rache an seinem Vater und dem Rest seiner Familie, benannte er, die später erfundenen Simpsons, nach ihr (der Familie):

  • Lisa Groening – Lisa Simpson (eine seiner Schwestern)
  • Margaret Groening – Marge Simpson (seine Mutter)
  • Homer Groening – Homer Simpson (sein Vater)
  • Maggie Groening – Maggie Simpson (eine seiner Schwestern)
  • Abraham Groening – Abraham „Abe“ Simpson (sein Großvater)

Ein schlauer Bengel, dieser Matt.

Nach der Schule arbeitete Matt bei dem "Beat" Magazin, welches den damaligen Kiffern erlaubte zu "wissen", welcher Reggae-Song oder welches Reggae-Album gerade voll gechillt ist. Neben diesem Job, arbeitete er noch in eine völlig andere Musikrichtung, nämlich als Bandmitglied einer Rockband, welche er zusammen führte mit Captain Superman, Der Froschmann und dem weltbekannten Onkel Sam, aber höher als ein Auftritt in der Garage von Captain Superman war nie erreicht worden. Bevor Matt auf das Fernsehen stoss, brachte er den Comic "Life in Hell" raus, wobei dieser nur das junge Leben von Matt wiederspiegelt.

Der Weg zum Fernsehen

Es ist morgens um 8:00 Uhr, und James L. Brooks liest gerade seine Zeitung. James L. Brooks ist steht auf der Suche nach neuen schreib Talenten, welche ihm wunderbare Geschichten für's Fernsehen liefern könnten. Als er einen Schluck Café aus seiner Schnabeltasse nimmt, verbrüht er sich seine Zunge und verschüttet den Rest des Cafés auf die Zeitung. "Die Zeitung ist hinüber", dachte er sich, doch da kam ihm ein kleiner Hoffnungsschimmer, denn wie er es jeden Morgen tat, legte er die Witze- und Comicseite auf die Seite. So begann er all die hervorragenden Witze zu lesen und ganz am Ende traf er auf den Comic "Life in Hell" und sah die gute Strichführung der Zeichnungen. "Den Mann heuere ich an", sprach er lauter aus als er es wollte.
Nun begann Matt damit Zeichnungen für's Fernsehen zu machen, hierbei soll ihm die Idee gekommen sein, dass Homer in einem Kernkraftwerk arbeiten solle, doch eigentlich ist das der richtige Job seines Vaters. Mit der Zeit wurden kleine Simpsons Filme in den Werbepausen ausgestrahlt, denn so fanden sie am wenigsten Anklang beim Publikum. Später als die Firma "Gracie Films" die Idee der Simpsons übernahm und Matt für sich gewannen, strahlten sie die erste 20 Minuten Simpsons Serie aus, welche einen so grossen Anklang fand, dass die Serie weiterproduziert wurde.