Marko Arnautović

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marko Arnautović (* 19. April 1989, Wien) kann dein Leben kaufen - mehr kann er nicht!

"Alda, für Erfolg unso' geh' isch über Leichn!"

Karriere

Jugend

Marko Arnautovićs Fußballgeschichte beginnt, wie es sich für einen echten Wiener gehört, im Käfig. Als ihn eines Tages die Scouts der Wiener Austria entdeckten (und nicht wussten, dass sie gerade die größte fußballerische Plage der Geschichte auf Österreich losließen), begann Arnautovićs Fußballreise durch ganz Wien! Von Hütteldorf bis Döbling - überall sorgte "Astronautovićs" für ratlose Trainer, wütende Fans und vergebene Chancen! Irgendwann wurde es den Wienern dann zu bunt und er wurde illegal nach Holland geschmuggelt.

Twente Enschede

Offensichtlich muss das Gerücht stimmen, dass die Niederländer ständig high sind! Wie sonst konnte sich Arnautovićs in der Eredivisie durchsetzen? Und Tore soll er auch geschossen haben, das geht doch wirklich nur, wenn der Torhüter den Ball doppelt sieht! Aber egal, jedenfalls war er damals nicht mal schlecht, aber für Skandale war er allemal gut, beispielweiße als er Ibrahim Kargbo einen - schön ausgedrückt - "schwarzen Mitbürger, der ihm unsympatisch ist" nannte! Seine Leistungen wurden in Folge immer schlechter, sein Gehalt immer besser und seine Arroganz unerträglich, weshalb ihn Inter Mailand und der FC Chelsea verpflichten wollten.

Inter Mailand

"Inter" gewann schlussendlich das Rennen um den Stürmer, nichtwissend das dies ein großer - ganz großer - Fehler war! Die Bilanz nach ein paar Monaten in Mailand : Die Hälfte aller Trainings verpasste er, Samuel Eto'os Bentley war ein Schrotthaufen und sogar Jose Mourihno (!) nannte ihn "eingebildet" und "arrogant"! Immerhin war er Teil des Champions-League-Gewinnerteams, die österreichischen Medien titulierten "Wir sind Champions-League-Sieger"! In den italienischen Medien war am Tag darauf nur zu lesen : "Finalmente! Arnautowitz è andato!" (Endlich! Arnautowitz ist weg!).

"Jaaa Mann ey! Isch steh voll krass auf so schnelle Autos unso'! Aber ey Polizei? Nein Mann, komm mir nisch auf die Tour, Junge!"

Werder Bremen

Werder sicherte sich seine Dienste, denn er passte als überbewerteter Einzelspieler mit ausländischem Namen perfekt ins grün-weiße Konzept! Aber auch dort konnte er nur bedingt aufblühen. Nach einer Verletzung, die er sich beim Stolpern über einen Hund zuzog, musste er lange pausieren! Irgendwie muss ihm dann bewusst geworden sein, dass Fußball eigentlich nichts für ihn ist, so wurde er gemeinsam mit Teamkollege Eljero Elia kurzerhand Rennfahrer. Das passte dem Werder-Vorstand natürlich gar nicht und so stand Arnautović plötzlich ohne Arbeitgeber da!

Stoke City

Anfang September 2013 wurde Arnautovićs Wechsel nach England in die "Stockstadt" bekannt. Wenig später debütierte er auch für die Rot-Blau-Weißen und vergab - wie es sich für einen echten Arnautović gehört - in der 90.Minute die Chance auf den Siegtreffer der Briten! Ein gellendes Pfeifkonzert war die Folge, mehrere hunderte Menschen fingen eine Massenschlägerei an und es gab 50 Verletzte, zwei davon liegen im Koma. Alles in allem für Arnautović also ein recht ereignisloser erster Spieltag!

Nationalteam

Seine ersten Auftritte für Österreich absolvierte er mit U19 bei der Heim-EM. Sein Spielstil spaltete daraufhin die österreichischen Journalisten. Während Befürworter seine insgesamt 3 Torschüsse lobten, lösten seine Ballverliebtheit, seine foulheit und natürlich das Vergeben der 3 Torschüsse regelrechte Ströme von Kritik aus.

2007 wurde Arnautović dann zum ersten mal von Josef Hickersberger für das A-Nationalteam nominiert - anscheinend zählte er zwar nicht zu den Besten, dafür zu den Richtigen! Auch die weiteren Teamchefs konnte er von sich überzeugen und er zahlte das Vertrauen (zwar nicht oft, aber dennoch) zurück, denn am 8. Oktober 2010 schoss man ihn im gegnerischen Strafraum ab, sodass der Ball die Torlinie überquerte und Arnautović im unwichtigen Qualifikationsspiel gegen die Fußballmacht Aserbaidschan sein erstes Tor für das Nationalteam erzielte!

Momentan wird er auf dem Flügel eingesetzt, das hat den Grund, dass Arnautovićs Tätowierungen den Linienrichter einschüchtern sollen!

Sonstiges

"Ja Mann! Das is mein Baby!"

Arnautovićs Bruder Danijel ist ebenfalls Fußballer, zumindest nennt er sich so, und tritt irgendwo in den Tiefen des deutschen Fußballdschungels gegen das runde Leder. Gleichzeitig ist er aber auch Arnautovićs Manager, der in Interviews immer beteuert, dass sein Bruder doch nie etwas Schlimmes anstellen würde!

Arnautovićs Frau heißt Sarah, mit der der Fußballer auch ein Kind bekam! Dessen erste Worte: "Isch bin wos Höheres als du!"