Mango Unchained

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mango Unchained

Mango Unchained ist eine entfesselnde Frucht aus Südamerika. Sie wurde vor einigen Jahren von Quentin Tarantino erfunden und überzeugt zuerst mit einem süßen Geschmack, wird jedoch zum Kern hin immer säuerlicher bis man auf den harten Kern dieser Frucht trifft. Sie gedeiht bestens in Zahnarzt-Praxen. Die größte "Mango Unchained" wurde bei Zahn- und oberster Obstarzt, sowie Kopfgeldjäger Dr. King Schulz gefunden.

Die Geschichte der Mango

Die Mango war damals noch sehr unreif und ihr Geschmack war noch nicht komplett entfesselt. Da der Erfinder Quention in Armut lebte, musste er die Mango verkaufen. Die Mango war ein Sklave von irgendeinem Sklavenhändler. Eines Tages begegnete der Arzt zufälligerweise der Mango. Er kaufte sie womit die Frucht gedeihte und nun ihren entfesselnden Geschmack bekam. Doch der Zahnarzt wollte sie keineswegs einfach so in das Gewächshaus stellen, sondern mit ihrem harten Kern die B&Bs fangen. Der Arzt erzählte der Frucht, mit der er sich geschwind vertraut machte, dass er auch ein Kopfjäger sei und damit ordentlich Knete verdient. Mango wollte seine Frau unbedingt freikaufen. Als dies geschah, konnte er sich glücklich und zufrieden paaren. Heute sind uns auf der ganzen Welt 3.000.000 Mango Unchained's bekannt.

Gründe der Racheaktion

Exotische Früchte wurden damals von den überall gedeihenden Früchten getrennt. Es kam zur Fruchtsortentrennung und dem Sortismus. Da auch die Mango Unchained zu den exotischen Früchten gehört, war sie angeblich nicht überall zu gewinnen. Das Wahre daran ist nur, dass die Frucht bereits bei 10°C erfriert und dann nicht mehr so unchained schmeckt. Sortismus ist einfach nur grauenvoll und scheiße. Also rächte sich die Frucht und zeigte sich zusammen mit dem Arzt aus einer ganz besonderen schlagartigen Schlagsahneseite.

Eigenschaften

Eigenschaften Wert
Farbe braun, dunkel
Geschmack süß-sauer
Größe unterschiedlich; DS d: 1/2 m
wächst in ... Wartezimmer eines Zahnarztes
schmeckt am besten als .. Schlagpudding

In der Regel schmecken Mango Unchaineds eher süß-sauer. Je nach Reife kann die Mango eher süßer oder säuerlicher sein. Eine Volljährige Mango neigt schon mehr in die Richtung "sauer" hin.

Karriere

Filmographie

Nachdem Quention Tarantino es tatsächlich durch seine Filme Pulp Fiction und Inglorious Basterds geschafft hat so viel Geld zu besitzen, dass er sich nun eine goldene Badewanne leisten kann und nie mehr GEZ-Gebühren zahlen braucht, beschließt er nach einem Aufenthalt auf der heimischen Toilette ein Filmchen über sein Kindchen die Mango Unchained zu drehen. Naja mit seiner Frucht als Hauptdarsteller, der Arzt war natürlich auch am Set dabei und Leonardo DiCaprio ließen sie mitspielen. Leonardo spielt so oder so einen Mann der das Geld nahezu scheißen kann, wie er selbst und so fällt auch ihm das Schauspielen nicht mehr schwer. Schließlich überzeugt der Film und wird sogar für einen Oscar nominiert. Die Mango wird auch gerne auf Grund seiner unmittelbaren Ähnlichkeit mit Jamie Foxx Jamie Foxx' Mango genannt. Ebenfalls mitgespielt hat die Frucht in "Rambo", "Die letzte Mango in Paris" ,"Bambino" und "Paparikanzzo".

Musik

Die Mango macht auch Musik. So tanzte sie den Mango-Tango im Volksfest der Volksmusik und ließ Florian Silbereisen dumm aussehen, als der Exote auch noch die ganze Sendung moderierte und aus der Show eine Party machte. Seitdem rockt sie mit Mangos Jambo No. 5 jede Party und hat einen Vertrag bei Jamba. Außerdem hat die Mango den maulenden Maulwurf Mauli mit einer Nervensäge umgebracht. Auf Mallorca relaxt die Frucht am liebsten. Sie singt Songs wie:

  • Du bist schon am Schimmeln!
  • Gib mir hier'n Bier!
  • Ich bin cool und ihr seit alle schwul!
  • Bitte sei ned so laut!
  • ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
  • Scheiße! Eßiesch!
  • Lalalalalalalala, LANGWEILIG!

Lyrik & Epik

Das Wort Mango Unchained oder zumindest Mango lässt sich leicht reimen, weswegen die Mango auch Gedichte schreibt und zwar über sich selber! Mitlerweile gibt es sogar ein Buch zum Film und eine Autobiographie.