Management Cockpit

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Management Cockpit (engl. für Behandlungsplanungs-Gockelhahn-Box) ist ein zentrales Instrument zur Navigation durch diverse Segmente des Managements. Man differenziert zwischen dem zweidimensionalen Management Cockpit für simple Problemstellungen und dem weiterentwickelten dreidimensionalen Management Cockpit.
Management Cockpit von innen (aus der Sicht eines Sehbehinderten).

Geschichte

Steinzeit

Neuesten Erkenntnissen zufolge bauten Menschen bereits in der Steinzeit Management Cockpits. Forscher entdeckten erst kürzlich Höhlenmalereien in einer Schneehöhle am Mont Blanc, die von Wissenschaftlern als eindeutiger Beweis dafür angesehen werden.

Dazu Prof. Dr. Ladislav Rýgl von der Universität für Management Cockpits und Höhlenmalerei in Prag:
Man darf sich das Ganze natürlich nicht wie ein Management Cockpit der Neuzeit vorstellen, es war vielmehr der primitive Versuch die Verbreitung bestimmter Tierarten zu kontrollieren - oder zu managen, wenn man so will. Auch waren es nicht die Menschen selbst, die das Management Cockpit steuerten, wie sie vielleicht vermuten würden. Nein! Es waren die Tiere, ja, die Tiere! Wenn man einmal versteht, dass ganze Herden am Steuer der Management Cockpits saßen, begreift man erst warum es sich dabei um riesige Konstrukte gehandelt haben muss! Stellen Sie sich einmal vor man würde 10 Manager in ein Management Cockpit setzen! Hahaha! Undenkbar! Wie groß müsste dieses Management Cockpit sein? Zumindest mittel-groß würde ich sagen, meinen sie nicht auch? Und dann erst ganze Herden! Krawuzikapuzi! Und dieses Chaos! Stellen Sie sich nur einmal das Chaos vor, das dabei entstanden sein musste! Also meiner Meinung nach konnte das System gar nicht funktionieren.

Anhand der Abbildung rechts lässt sich erahnen wie die urzeitlichen Management Cockpits eingesetzt wurden:
Chaos: Der Säbelzahn-Wildschwein-Eber wurde von seiner autonomen gemischtrassigen Herde Z getrennt.
  • Trotz der riesigen Ausmaße des Management Cockpits der Bisonherde X des Häuptlings H von Stamm A (orange) haben die Bisons kaum Platz und sind teilweise schon in eine äußerst unbequeme senkrechte Lage verrutscht. Auch herrscht hier Uneinigkeit über die einzuschlagende Richtung. Die Bisons rechts drängen nach rechts, die Bisons links, in der Mitte und unten drängen nach links bzw. links oben, nur das zweite Bison von links drängt auch nach rechts. Es entsteht Chaos.
  • Das Management Cockpit der Pferdeherde Y der Tochter einer Sammlerin S aus Stamm B (rot) navigiert nun zur selben Zeit von links oben nach rechts unten - und kracht voll in das Management Cockpit der unentschlossenen Bisonherde X des Häuptlings H von Stamm A. Schade!
  • Plötzlich taucht links das Management Cockpit der autonomen gemischtrassigen Herde Z (pink) auf und beansprucht sämtliche Gras- und Farnvorkommen im Bereich Delta Nord (Zentrum der Abbildung) für sich. Beim Versuch das Gebiet zu räumen kollidiert jedoch auch das Management Cockpit der autonomen gemischtrassigen Herde Z mit den anderen beiden Management Cockpits und wird dadurch in zwei Teile gerissen. Nun hängt der Hauptteil links im 3-Management-Cockpits-Eck und der abgespaltene Teil mit dem Säbelzahn-Wildschwein-Eber als einzigen Insassen nordöstlich des Zentrums von Delta Nord.
  • Sehr wahrscheinlich konnte sich aus dieser verzwickten Lage niemand befreien und alle Tiere krepierten elendiglich.

Heute

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts erfreut sich das Management Cockpit in seiner dreidimensionalen Form bei Marketing Sales Controllern führender Telekommunikationsanbieter besonders im Geschäftskundensegment wachsender Beliebtheit. Bei der Durchführung eines regelmäßigen Service-Umsatz-Kosten Reportings ist das Management Cockpit ebenso unverzichtbar wie etwa beim Sales-Performance-Controlling oder der jährlichen Upside-Down-Inside-Out-Left-To-Right-Clap-Your-Hands-And-Take-A-Seat-Analyse.

Weitere zeitgemäße Anwendungsgebiete sind im Abschnitt "Einsatzbereiche" beispielhaft angeführt. Grundsätzlich kann aber festgehalten werden, dass ein modernes dreidimensionales Management Cockpit in seinen Möglichkeiten nahezu unbegrenzt scheint.

Prof. Dr. Ladislav Rýgl: Ein Heute ohne Management Cockpit ist wie ein Morgen ohne gestern.

Zukunft

An dieser Stelle lassen wir zwei bedeutende Philosophen unserer Zeit zu Wort kommen:

Einsatzbereiche

Management Cockpit der Firma Apple: 3 Milliarden verkaufte Exemplare am ersten Tag, aber niemand weiß wofür es gut ist.
Management Cockpits sind universell einsetzbar, vom bereits erwähnten Service-Umsatz-Kosten Reporting bis hin zur Wahl des der Jahreszeit entsprechend richtigen Damenhuts. "Mit einem Management Cockpit wäre das nicht passiert." ist ein Satz, den man immer häufiger hört.

Einige Anwendungsmöglichkeiten von Management Cockpits wären:

Terminvereinbarungen

Termine sind in der heutigen Zeit sehr wichtig geworden, denn ohne Termine würde man sich immer nur zufällig treffen. Wenn nun aber zwischen dem Termin-Vorschläger (lat. Terminus) und dem Termin-Akzeptierer (lat. Terminator) ein Termin am 17. Juli 2010 um 23:55 Uhr vereinbart wird kann es durchaus passieren, dass der Terminus am Friedhof auf den Terminator und der Terminator zur selben Zeit am Badesee auf den Terminus wartet. Verlorene Zeit! Da die Notwendigkeit der Wahrnehmung eines Termins nun weiterhin besteht muss man sich erneut verabreden. Nun kann es vorkommen, dass man einen Ersatztermin am Friedhof vereinbart, den der Terminus am Geburtstag des Hundes seiner Tante, der Terminator hingegen erst am Weihnachtsabend des Jahres 2012 wahrnimmt.

Mit einem Management Cockpit wäre das nicht passiert. Das zweidimensionale Management Cockpit bietet Funktionen, welche das gleichzeitige Vereinbaren der Zeit und des Orts ermöglichen. In unserem kleinen Beispiel würde das Management Cockpit des Terminus dem Management Cockpit des Terminators signalisieren "Achtung! Termin: 17. Juli 2010 um 23:55 Uhr am Friedhof"

Wenn außerdem noch Wert darauf gelegt wird, dass der Terminator nicht in einer Badehose am Friedhof erscheint wäre die Anschaffung eines dreidimensionalen Management Cockpits überlegenswert, um auch die dritte Dimension des zu managenden Problems klar vermitteln zu können.

Für die ersten beiden Dimensionen scheint es sinnvoll immer Zeit und Ort zu vereinbaren, für die dritte Dimension kommen jedoch noch andere Möglichkeiten als bloß eine Kleiderordnung in Frage. Beispiele dafür wären die Mitführung eines unentbehrlichen Utensils ("Nimm eine Schaufel und/oder einen Spaten mit!") oder der Hinweis auf gebotene Obacht bezüglich dritter Personen während der Anreise ("Pass auf, dass dir niemand folgt!").

Schutz für Tiere

Mit einem Management Cockpit wäre das nicht passiert.
Wer kennt das nicht? Es ist Sonntag, man liegt im Garten in der Hängematte, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, das Nachbars-Wunderkind spielt Brahms, Schmetterlinge tanzen durch die von Blumenduft erfüllten Lüfte, werden beobachtet vom süßen kleinen Kätzchen, das mit einem Wollknäuel spielt und im nächsten Moment von Zombies in tausend Teile zerfetzt wird!

"Mit einem Management Cockpit wäre das nicht passiert." - Selten war dieser Satz passender als hier. Denn wer etwas auf seine Haustiere hält sucht regelmäßig die umliegenden Friedhöfe nach Anzeichen auf Zombie-Entwicklung ab. Das Management Cockpit ist dafür ein ideales Instrument, spürt es doch bereits Zombies im Entwicklungsstadium 2 auf. Sobald ein Zombie-Grab erfolgreich lokalisiert wurde braucht man es nur noch zu öffnen um es anschließend mit Streichkäse (bzw. Natur-Joghurt, falls Entwicklungsstadium 5 bereits überschritten wurde) zu füllen.

So einfach kann man also die lieben Tiere vor einem grausamen Tod bewahren und man rettet nebenbei auch noch die Menschheit vor einem Leben in ewiger Verdammnis.

Schutz vor Tieren

Wer kennt das nicht? Es ist Montag, man sitzt in einem nordkoreanischen Gefangenenlager auf einem Komposthaufen, es regnet, die Geier kreisen, der Zellennachbar schreit unter Folterschmerzen, Moskitos schwirren durch den modrigen Gestank der umherliegenden Leichen, werden beobachtet vom riesigen mordlustigen Alligator, der ein Wollknäuel von der Kleidung seines letzten Opfers hervorwürgt und im nächsten Moment einen weiteren Zellengenossen in tausend Teile zerfetzt!

"Mit einem Management Cockpit wäre das nicht passiert." - Selten war dieser Satz passender als hier. Denn jedes Management Cockpit wird mit einer Gratis-Dose Anti-Moskito-Spray geliefert.

Stärken und Schwäche

Stärken

  • Auf ein Management Cockpit kann man sich immer verlassen.
  • Zweidimensionale Management Cockpits sind zwei-, dreidimensionale sogar dreidimensional anwendbar.
  • Das Management Cockpit ist des Menschen bester Freund.
  • Mit einem Management Cockpit wäre das nicht passiert.

Schwäche

  • Größere Bisonherden könnten mit der Steuerung von Management Cockpits leicht überfordert sein.

Anforderungen

Selbstverständlich ist zur Steuerung eines Management Cockpits nur berechtigt, wer eine entsprechende Genehmigung der togolesischen Botschaft desjenigen Staates in welchem der Lenker das obgenannte Vehikel zu steuern gedenkt vorweisen kann. Der Antragsteller muss dabei folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Starke Lösungsorientierung und strategische konzeptionelle Fähigkeiten
  • Lückenlose Kenntnis des Textes der togolesischen Nationalhymne
  • Ausgeprägtes Interesse am Paarungsverhalten des Warzenschweins